Furcht vor RIAA-Klagewelle ? Verstärkte Löschaktivitäten bei Anwendern

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von it-praktikant, 6. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Hallo,

    das ist eine völlige Verdrehung der Tatsachen:
    "Die Nachricht, dass File Sharing illegal ist, dringt zu den Mainstream Comsumers durch", so Crupnick.

    Das Tauschen von Musik- /Video- / 'Content'-Dateien, die man nicht erworben hat, ist illegal.

    Die Technologie oder Idee des File Sharing ist aber nicht illegal.

    Stellt sich doch mal einer vor, ich würde einen Autofahrer als Mörder oder Todeskandidaten bezeichnen, nur weil bei Autounfällen Menschen zu Tode kommen.

    Oder ich formuliere mein Gleichnis noch stärker:
    Keiner würde auf die Idee kommen, dass Physiker (Mathematikern) Massenmöder seien, nur weil man mit einer Atom-Bombe, deren theoretische Vorarbeit zweifelsfrei bei Physikern (Mathematikern) liegt, eine unglaubliche Masse an Menschen töten kann.

    Oder stellt euch vor, ich würde jeden Versicherungsvertreter als Betrüger bezeichnen, nur weil es einige Vertreter gibt, die das verbockt haben!

    So nicht Herr Crupnick!!!

    Ciao it.
     
  2. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Wo ist der Bezug zur Technologie File Sharing?
    Klar, ein Hammer ist auch nichts illegales, solange ich niemandem damit den Schädel einschlage, trotzdem werden Hammer nicht verboten.

    Dein Beitrag hat nichts mit File Sharing, sondern mit den Nutzern des File Sharing zu tun. Und das, wie gesagt, ist etwas völlig anderes (siehe Vergleich mit Autofahrern!).

    In Dürrenmatt 'Die Physiker' geht es aber auch noch um mehr ...

    @all
    Eine Diskussion über Atom-Bomben und die Verantwortung der Entwickler wollte ich allerdings nicht vom Zaun brechen.

    Ich sehe das so:
    Wissenschaftler forschen um des Wissens willen. Vielleicht auch nicht, allerdings sind es selten Wissenschaftler, die die Pistole erfunden haben. Herr Otto, der Erfinder des Ottomotors oder Herr Diesel, der Erfinder der Dieseln-Technologie, hatten auch sicher nicht im Sinn, dass man um ihren Motor eine gepanzerte Karosserie baut, oben drauf eine Kanone schraubt und das Ganze Millionen Mal macht, trotzdem haben wir heute zig Tausend Panzer (die auch genutzt werden).

    Alles in allem kann man ja auch den Erfinder des Mails nicht die Flut von Spam anlasten und darum geht es mir vor allem in meinem Beitrag.

    Die Verantwortung wie eine Technologie oder Know How genutzt wird, kann ein Erfinder oder Forscher nicht tragen. Das ist unmöglich.
    Denkt nur an Alexander Fleming, den (Er-) Finder des ersten Penecilins oder an Otto Lienienthal und die Brüder Whrite, die sicher nicht daran dachten, dass man auch Bomben aus Flugzeugen werfen kann!!!

    "Ich weiß nicht, wem oder was man das Anlasten muss, aber der Mensch als solchen nutzt einfach jede Gelegenheit um anderen Menschen bewusst oder unbewusst Schaden zuzufügen, gleichsam versucht er aber auch dieses zu verhindern und den Menschen bewusst zu helfen. "
    Ein Paradoxon, aber die Wahrheit.

    Um den Bogen zum File Sharing noch einmal zu bekommen:
    Ob File Sharing in diese Theorie reinpasst, weiß ich nicht und will und kann ich auch gar nicht beantworten. Ich weiß nur, dass ein Teil der Nutzer die Wertvorstellung und die moralischen Ansprüche von Recht und Unrecht fehlen oder sie ihnen im Zusammenhang von File Sharing nicht bewusst sind.

    Um auch zum Schluss zu kommen:
    - das Tauschen von urheberrechtlichen Material ist illegal
    - das File Sharing ist nicht illegal, da File Sharing nichts über den Inhalt der 'getauschten' Güter aussagt

    Ich hoffe, dass ich mit dieser, meiner Meinung nach eindeutigen, Definition allen und allem gerecht werde.
    Falls euch ein Sachverhalt einfällt, der damit nicht abgedeckt ist, macht mich bitte darauf aufmerksam, ansonsten gilt für mich hier:

    EOT

    Ciao it.
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    >Da muss ich Dir recht geben, jeder große Physiker kannte die Verantwortung seines Werkes, sowohl Nutzen als auch Missbrauch

    Schön wär's. Lese dir mal die Äußerungen der Los Alamos-Physiker durch, nachdem ihnen die Wirkung ihres Werkes bewußt geworden ist. Physiker sind eben auch nur Menschen mit all ihren Naivitäten und Verdrängungen.
     
  4. Letacije

    Letacije Byte

    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    63
    @franzkat: Du weißt ja warum Dürrenmatts Physiker in der Klappsmühle spielt, oder?

    @Whisky: Da muss ich Dir recht geben, jeder große Physiker kannte die Verantwortung seines Werkes, sowohl Nutzen als auch Missbrauch ...
     
  5. Tonmeister

    Tonmeister Byte

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    57
    Manche begreifen es einfach nie. :aua:

    Es hat ueberhaupt nichts damit zu tun ob man das Musikstueck erworben hat oder nicht. Wenn man EINE Copie davon einem Verwanden oder Bekannten ausleiht ist (oder war) das erlaubt, wenn man allerdings eine Copie davon auf seinem Rechner Millionen Unbekannten zur Verfuegung stellt dann ist das illegal.

    Und das ist auch gut so.

    Jetzt muessen es alle ausbaden weil ein paar unverbesserliche Idioten immer noch auf ein Recht pochen das sie so eigentlich nie hatten.
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    >Keiner würde auf die Idee kommen, dass Physiker (Mathematikern) Massenmöder seien, nur weil man mit einer Atom-Bombe, deren theoretische Vorarbeit zweifelsfrei bei Physikern (Mathematikern) liegt, eine unglaubliche Masse an Menschen töten kann

    Natürlich ist man schon auf die Idee gekommen.Lies mal

    Brecht :' Leben des Galilei '

    Dürrenmatt:' Die Physiker '

    Kipphardt :' In der Sache J.Robert Oppenheimer '
     
  7. Letacije

    Letacije Byte

    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    63
    Auch wenn ich mich manchmal wundere, was für eine Logik dahinter steckt, nur dazu, man hat vergessen, die CDs zu berechnen, die zerstört wurden und die nun in der Müllverbrennungsanlage unsere Umwelt belasten ... Nur dazu, ich bin seitdem Urhebergesetz viel ordentlicher geworden, zwar habe ich mein Recht auf eine private Sicherheitskopie aufgeben müssen und behandele meine Original-Games nun mit Samthandschuhen, aber da meine Original-Sammlung sehr groß war, habe ich meine zahlreichen Backup CDs dem Müll überlassen ... Mein Mitgefühll gilt all denen, die nun ihr Pausenbrot gegen eine Music Cd eintauschen müssen ....
     
  8. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    ..........jojoooooooo..........und der Apfel von E. an A. war ja auch soetwas wie Filesharing.........
     
  9. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    OK :bet: wenn du meinst - es wird zwar beim komprimieren das abgeschnitten was das menschliche Gehör nicht verarbeiten kann - aber wenn du das sagst wirds schon stimmen
     
  10. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014

    Das möchte ich sehen ob du einen Unterschied zwischen 192kbit/s MP3 und Audio CD kennst.........
     
  11. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Stimmt - war damals schon illegal :D
     
  12. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Aber jeder würde einen Physiker beschuldigen auch wenn er der einzige wäre der keine Atombombe erfunden hätte :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen