1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

G.E.I.L. Speicher defekt?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Bastl, 12. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bastl

    Bastl Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14
    Hallo!

    Ich habe mir einen neuen PC zusammengebaut. Alles läuft auch wunderbar, aber manchmal stürzt der PC einfach ab (Bluescreen) oder macht einen Neustart. Ich habe die Voltzahl für den Arbeitsspeicher auf 2,7 V erhöht und danach war es etwas besser, aber bei Spielen ist er immernoch abgestürzt. Ich habe also MemTest laufen lassen und bin von dem Ergebnis 1. verwirrt und 2. nicht begeistert. Nach zwei Durchgängen habe ich abgebrochen und da zeigte MemTest mehr als 65000 Fehler an. Was hat das jetzt genau zu bedeuten? U.a. waren die Adressen und die Größen (z.B. 968,5 MB) angegeben, an denen die Fehler aufgetreten sind. Ist der Arbeitsspeicher nicht 100%-ig in Ordnung und muss ich ihn deswegen umtauschen? Kann der Absturz daran liegen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    Bastl



    Mein System:

    AMD Athlon 63 3500+ (Winchester)
    Asus A8N SLI Deluxe (Bios 1.006)
    G.E.I.L PC3200 1 GB (Ultra Series), 2 x 512 MB
    Asus Extreme N6600GT/TD
    Creative Soundblaster Audigy 2 ZS
    Enermax EG701AX (600 Watt)
    Thermalright XP-120
    Windows XP SP2
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin!
    Der RAM ist Schrott, raus damit! ;) Mach einen Riegel rein der nicht kaputt ist, und die Kiste sollte laufen...

    PS: Sind ja 2 Riegel, hab ich verpennt! In dem Fall teste mal beide einzeln! Wenn MemTest Fehler findet, ist das jeweilige Modul im Eimer... tauschen bzw. weglassen! ;)
     
  3. Bastl

    Bastl Byte

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14
    Hallo!

    So hab ichs auch gemacht. Ich habe ein Modul ausgebaut und das andere mit Memtest getestet (das gleiche habe ich dann in umgekehrter Art wiederholt). So habe ich herausgefunden, dass das eine Modul zu 100% in Ordnung ist und das andere fehlerhaft ist. Das fehlerhafte Modul werde ich reklamieren und hoffen, dass mit meinem neuen Modul alle Probleme gelöst sind.

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    Viele Grüße
    Bastl
     
  4. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Ja, das dürfte sich dann erledigt haben. Und was hast du überhaupt für ein überdimensioniertes Netzteil in deinem PC? :) Soll jetzt kein Vorwurf sein, aber der Pc muss ja s a u viel Strom verbrauchen.
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Ist immerhin noch Luft für 2x6800GT und ein paar Festplatten :rolleyes:
     
  6. MarkusO

    MarkusO Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    233
    da hätte ein gutes 480er auch gereicht :)
    (z.B. Tagan 480-U1)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen