1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Gainward FX5700Ultra für Hl2

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Marc_01, 9. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Marc_01

    Marc_01 Kbyte

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    472
    Hallo Leute,

    Ich würde gerne wissen ob eine FX5700 Ultra 128 DDRII von Gainward noch die Leistung bringt um einiger Masen HL2 oder Doom 3 zu spielen?

    Bedanke mich schon mal im Voraus!
     
  2. megatrend

    megatrend Guest

    Die Karte als solche nicht. Was denkbar ist, dass auf Seite der Treiber DirectX 9.1-Funktionen emuliert werden - dies dürfte aber mit Performanceverlusten verbunden; und wie gross (oder klein) diese sein werden, ist schwierig vorherzusagen. Wenn die Funktionen nicht emuliert werden, dann fallen gewisse Effekte halt aus oder sind weniger "gut".

    Es ist leider so: man kann die Zukunft nicht kaufen, man kann immer nur die Gegenwart kaufen. Umgekehrt braucht es immer viel Zeit, bis nennenswerte Spiele auf dem Markt sind, die dann auch wirklich diese in megatrendigen Spielen erforderlich sind. DirectX 9.0 gibt es z.B. insbesondere bei ATI seit x Monaten - aber erst jetzt kommen DirectX-9.0-Spiele so ganz langsam ins anrollen.

    Gruss,

    Karl
     
  3. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Ich habe eher den Eindruck, daß NVidia am falschen Bahnsteig stand ... :totlach:

    (Wenn Du den kleinen, aber feinen Unterscheid zu schätzen weißt ;)).
     
  4. Thele

    Thele Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    442
    ...da würde ich an NV's Stelle mich nicht auf MS verlassen, sondern wohl selbst noch einmal ordentlich Hand anlegen...IMO ist der DX9 Zug an nVidia etwas "vorbeigefahren"
     
  5. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Sage ich doch. Ich habe den momentan projektierten Umfang von DX10 angerissen. DX 9.1 wird wie gesagt höchstens Detailverbesserungen enthalten (können und dürfen). 9.1 ist ja schließlich auch keine Version, sondern eine Unterversion.
     
  6. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    hi

    bin auch der selben meinung wie Thele
    daß es sich hier nicht um die kommende Version 9.1 handelt
    sondern um die nächste große (10.0) die auch in Windows-Longhorn drin sein soll

    bei Directx 9.1 handelt es sich ja nur in erster linie
    um verbesserungen für nvidia-grakas
    was die shader etc. angeht
    hier arbeitet ja nvidia mit microsoft zusammen

    mfg. Tom
     
  7. Thele

    Thele Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    442
    ...der Artikel ist mir bekannt...bin mir aber auch zu 99% sicher, daß DIES nicht ein DX9.1 sein wird:D
     
  8. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    DX 9.1 kann höchstens Detailverbesserungen, Optimierungen und Bug Fixes zu DX 9.0 enthalten. Mehr läßt die Spezifikation gar nicht zu.

    Ein interessanter Artikel über die nächste DirectX-Version findet sich hier (englisch).

    Eine wesentliche Erweiterung soll ein universelles Memory Management (wie bei regulären CPUs) sein. Dies erlaubt die Flexibilisierung der wichtigen Funktionseinheiten der GPU (z.B. der Shader oder Render Pipelines insgesamt). Zum Beispiel kann eine funktionelle Einheit der GPU ihre Ergebnisse zwischenspeichern oder direkt in einer anderen abspeichern.

    Die übrigen im Artikel skizzierten Erweiterungen sind eher evolutionärer Art (flexibler Topologie-Prozessor, i.e. die GPU kann zusätzliche Dreiecke generieren), oder leistungsfähigere Operationen zum Rendern von Oberflächen (Tesselieren).

    Interessanterweise läuft das alles auf eine optimale Umgebung für Kachel-basierte (tile based) Renderer (wie z.B. die Kyro-Chips) hinaus - im Prinzip sowieso ein sehr leistungsfähiges Rendering-Konzept.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen