1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Gainward GeForce4/4200 64MB DDR

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von ditto, 3. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ditto

    ditto ROM

    Registriert seit:
    3. November 2002
    Beiträge:
    1
    Ich habe vor kurzem eine ? GAINWARD GeForce 4 Powerpack Ultra/650 TV-OUT/DVI ? erworben.
    Seitdem bin ich Intensiv damit beschäftigt, diese Karte fehlerfrei zum laufen zu bringen, ohne Erfolg.

    Fehler: Systemabstürze beim ersten Start nach einer längeren Ruhephase und später beim Betrieb
    ( z.B. Spiele, Black Screen danach Absturz ), also sobald Leistung gefragt ist.
    Bildschirmeinstellung: 1024 x 768 Pixel bei 16 Mio. Farben / 85 Hz

    Die Systemkonfiguration :

    Netzteil 500 Watt
    AtlonXP 2000+
    Board ?EPoX 8K3A+?
    Speicher 512 MB/ DDR
    Betriebssystem WinXP
    Für optimale Lüftung ist gesorgt.
    Bios-Einstellung 2x AGP / 4x AGP getestet, 64 / 128 MB Speicher getestet, immer der gleiche Effekt.
    VIA 4in1 aktualisiert, sämtliche Nvidia-treiber durchgetestet die im Netz angeboten werden,
    incl. den mitgelieferten Treiber-Pack.
    Ich weiß nicht mehr weiter. Es würde meinen Nerven gut tun, wenn
    mir einer witerhelfen kann.

     
  2. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    "optimale Lüftung" ist oft trügerisch. Viele Lüfter bringen nicht zwangsläufig niedrigere Temperaturen.
    Vielleicht läuft Deine Grafikkarte heiß.

    Hast Du zu Testzwecken das PC-Gehäuse einmal offen gelassen?
    Das ist einer der einfachsten und billigsten Tests, um thermischen Problemen auf die Schliche zu kommen.

    salve
     
  3. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    poste mal die daten von deinem netzteil
    3.3 volt ? ampere ?
    5 volt = ampere ?
    12 volt = ampere ?

    die wattzahl ist nicht ausschlaggebend. die leistung soll auf der 3.3 volt leiunt min 20 ampere betragen (mehr ist besser) 5 volt 30 ampere und 12 volt 15 ampere. reale werte und keine peak angaben, die vom hersteller gerne gemacht werden um eine höhere leistung darzustellen.

    die daten findest du auf dem aufkleber auf dem netzteil.

    wie sieht es mit der cpu temperatur im betrieb aus ?

    arbeitsspeicher schon mal getestet ?

    speichertimings im bios eventuell zu scharf gesetzt ?

    irq konflikte ?`

    system mit acpi installiert ?

    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen