Gamestar: Spieler greifen oft zu Budget-Titeln

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 3. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. antilinux

    antilinux Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    36
    Bei den unverschämten Preisen der Software-Hersteller wohl kein Wunder! Früher hab ich im Angebot eine Vollversion für 69 Märker bekommen wenn das Spiel neu raus wahr, heute ist 49 Euro und mehr die Regel. Wer nicht illegal werden will (Stichwort Raubkopie) wartet wirklich besser ab, bis die Preise gesunken sind. Allerdings verstehe ich schon, dass bei manchen Titeln, auf die man lange gewartet hat (war bei mir zum Beispiel bei GTA Vice City und wird wohl auch beim nächsten GTA-Titel so sein) schon verleitet wird, zum überteuerten Preis zu kaufen. Aber ansonsten kann ich nur sagen, Software-Industrie wundere dich nicht über sinkende Umsätze! Nicht alles sind die bösen bösen Raubkopierer schuld!
     
  2. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Ist doch klar. Vorteile wenn man ein Spiel später kauft:

    - billiger
    - meist bereits Patchs draußen - bugs behoben
    - Spiel zeigt, ob es langzeittauglich ist
    - Hersteller zeigt ob er "supportwillig" ist (neue maps, tools, editoren, ...)

    Also ich kaufe auch die wenigsten Titel direkt nach Verkaufsstart, wobei es ausnahmen gibt (FarCry wird so eine sein ;))
     
  3. TrinoX

    TrinoX Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    526
    jo, wenn die Löhne und Gehälter auch mal Überdurchschnittlich steigen würden, wäre da ja auch nix einzuwenden, doch leider steigen die Preise schneller als das Geld das man ausgeben kann.
    Da fängt man halt mal an, zu überlegen wofür man Geld ausgeben kann und auf andere Dinge verzichtet man.
    Ich hab mir erst am Montag StarTrek Armada 1 für 3 ? und Age Of Empires für 7,50 ? gekauft.
    Das sind doch mal Budget Spiele!
    10 - 15 ? (max 20?) wäre ich bereit für ein neues PC-Spiel zu investieren, aber 49,99 ? für NFS Underground, nein! Da zock ich lieber noch NFS Hot Persuit 2 (für 6,99? bei Arlt.com).

    TnX
     
  4. indic

    indic Byte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    29
    Vielleicht weil es den Tatsachen entspricht?! Wenn die Preis nicht steigen sondern fallen, halten die Menschen ihr Geld zurück und warten auf noch billigere Preise. Daran geht die Wirtschaft aber zugrunde, weil niemand mehr die aktuellen Preise zu zahlen bereit ist und lieber auf morgen wartet. Dies konnte man die vergangenen Jahre sehr schön in Japan beobachten, leider.

    Im übrigen habe ich keine selbsternannten Marktkenner zitiert, sondern wiedergegeben, was man in der Schule im Fach Sozialkunde lernt.

    Wenn ein Top-PC-Spiel vor 8 Jahren 80DM und heute 50? (=98DM) kostet, so macht das eine jährliche Steigerung von 2,55%. Das ist sicher über dem derzeitigen Durchschnitt, aber so dermaßen extrem viel ist es nun auch wieder nicht.
     
  5. Marodeur

    Marodeur Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2000
    Beiträge:
    32

    Jupp, früher gabs einfach auch einen Unterschied bei dem Packungsinhalt zwischen Budgettitel und Vollpreisspiel.

    Was früher als Budgettitel rausging, so sehen heut die Vollpreisspiele aus.

    Von daher kaufe ich auch immer weniger aktuelle Spiele oder ich greif gleich tief in die Tasche und hole mir die US-Version, die taugen manchmal noch auch wenn sie auch immer mehr abspecken. Da informier ich mich halt vorher wie das Teil ausschaut.

    Ansonsten ganz klar Budgettitel.
     
  6. Lactrik

    Lactrik Guest

    Statt hier selbsternannte "Marktkenner" zu zitieren, solltest du dir vielleicht mal überlegen, warum sie das sagen...

    Brötchen kosteten vielleicht vor 40 Jahren 5 Pfennig, aber das PC-Spiele 69-80DM kosteten war noch vor 8 Jahren so - mit Inflation hat das nichts zutun, sondern mit Abzocke.
     
  7. Captn_Chaos

    Captn_Chaos Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    8
    früher gabs in SPielepackungen noch jede Menge Zubehör, wie Zb. Landkarten, Hintergrundstory, "Handbücher" usw...

    heutzutage heissts : Lesen sie im Onlinehandbuch oder der Hilfedatei nach...... das war noch was


    Und heute gibts:

    Ne CD Hülle schlicht ohne alles mit CD/DVD drin das wars...
    wie langweilig:mad: :p
     
  8. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Ich bin mir ziemlich sicher, schon mal von einer offiziellen "Erlaubnis" gelesen zu haben. Wenn jemand sowohl diese als auch eine gegenteilige Meinung als Gerichtsurteil o.ä. schriftlich darlegen könnte, wäre es nicht schlecht, er würde es hier mal reinposten.

    Gruss
     
  9. Klaublinger

    Klaublinger Byte

    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    51
    Eines überseht ihr alle:
    Eine Privatkopie ist nur erlaubt (wenn man das Juristen-Deutsch mal aussen vor lässt), wenn man sich rechtmässig im Besitz der Sache befindet, das heisst die Privatkopie von einer geliehenen CD/DVD ist solange erlaubt, wie man sich das Teil ausleiht. Gibt man das Ding zurück, erlischt auch der Recht auf die Kopie, deshalb ist es auch illegal, sich erst eine Kopie von einer CD/DVD zu ziehen (und zu behalten) und danach das Orginal weiterzugeben/verkaufen
    Ingo
     
  10. Fabian21

    Fabian21 Byte

    Registriert seit:
    8. April 2002
    Beiträge:
    53
    Es gibt keine "Privatkopien" bei Computersoftware...
     
  11. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Das Ausleihen aus der Videothek und das Anfertigen einer Kopie für private Zwecke ist erlaubt. Softwaretitel sind ausdrücklich vom neuen Urheberrechtsgesetz ausgenommen. So ist auch das Knacken des Kopierschutzes nicht verboten und damit nicht illegal.
    Somit ist auch das Auffinden und Austauschen originaler Game.exe Dateien nicht rechtswidrig, die es wiederum bspw. bei gamecopyworld.com in Hülle und Fülle gibt.

    Gruss
     
  12. baumeister-bob

    baumeister-bob Byte

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    84
    -------------------
    Brötchen haben früher 5 Pfennig gekostet und kosten jetzt 20Cent. Und der erste Golf hat nur 8.000DM gekostet und der neue kostet jetzt mindestens 15.000Euro. Das nennt man Inflation und die Volkswirte sagen, es wäre schlecht, wenn sie zu gering ist.
    -------------------

    über 40% Inflationsrate in 3-4 Jahren ist aber definitiv zuviel

    Gruß
    B
     
  13. indic

    indic Byte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    29
    Absolut sicher bin ich mir auch nicht, aber im Gestzestext ist immer von einer nicht offensichtlich rechtswidrig hergestellten Vorlage die Rede. Und Spiele in der Videothek auszuleihen ist absolut legal. Daher denke ich, mir eine Provatkopie erstellen zu dürfen:

    Quelle

    Gruß
    indic
     
  14. PC-WELT

    PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    14. Februar 2001
    Beiträge:
    804


    Ich bin zwar kein Anwalt, aber da wäre ich mir absolut nicht sicher...

    Urteile? Gesetze? :confused:
     
  15. indic

    indic Byte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    29
    Brötchen haben früher 5 Pfennig gekostet und kosten jetzt 20Cent. Und der erste Golf hat nur 8.000DM gekostet und der neue kostet jetzt mindestens 15.000Euro. Das nennt man Inflation und die Volkswirte sagen, es wäre schlecht, wenn sie zu gering ist.

    Ich hole mir meine Spiele aus der Videothek, wenn sie frisch raus gekommen sind. Dann teste ich sie 1-2 Tage und versuche mir eine Privatkopie zu machen. Das ist in dem Fall nicht verboten, weil das Original rechtmäßig erworben wurde, gell?:D

    Gruß
    indic
     
  16. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Ich schaffs net mal aus dem Raumschiff :confused: :bse: :fire:
     
  17. Darklord

    Darklord Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2000
    Beiträge:
    684
    Unreal 2 ist auch so ein Fall: Zu schnell ist man beim Abspann und Aida tot :heul:
     
  18. rdmuel

    rdmuel Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2000
    Beiträge:
    76
    Hätte ich doch bei Master of Orion 3 auch abgewartet, bis sich herausgestellt hätte, ob es langzeittauglich ist... (Ist es nicht!) So hab ich halt schnell mal 59.- in den Sand gesetzt. :aua: :aua: :aua: :aua: :aua: :aua: :aua: :aua: :aua: :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen