ganzen PC emulieren

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von jean jaque, 6. Dezember 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jean jaque

    jean jaque Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2000
    Beiträge:
    248
    Hi Leuts,

    mein Vorhaben ist ein einem SuSSE Linux 7.3 Pro einen PC der Klasse 486er oder Pentium zu emulieren.
    Der Hintergrund ist: alte DOS Programme, die der 200 MHz Schranke unterliegen wieder nutzen zu können.

    Die Fragen sind: Wie kann ich einen PC emulieren? Oder wie kriege ich mein PIII 500 (Slot1) dazu, wie ein (486er oder Pentium) 200 MHz-PC zu reagieren ohne die Kiste aufschrauben zu müssen. Ich will nähmlich nicht ausversehen die CPU übertackten, wenn was schiefgeht, habe ich kein Ersatz.
    Welcher Emulator ist für mein Vorhaben besser Wine oder DOSemu?

    Ciao und vielen Dank JJ

    PS: Bin Linux Neuling!! Also bitte ganz einfach erklären.
     
  2. jean jaque

    jean jaque Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2000
    Beiträge:
    248
    Was ist denn das? Jaja, ich kann die Seite kaufen. Will ich aber nicht. Wie heißt denn das Proggi, dass Du meinst?

    Wie würde denn so eine Einstellung, die den PC langsamer macht, im BIOS heißen? Habe ein Award BIOS von 11/99. Da ist sowas noch nicht drin, oder ich kann nicht lesen :-p

    Ciao JJ
    [Diese Nachricht wurde von jean jaque am 16.12.2001 | 20:15 geändert.]
     
  3. yogamaster

    yogamaster Byte

    Registriert seit:
    17. März 2001
    Beiträge:
    17
    du kannst dir eine Softwarebremse runterladen http://www.hppa.com/mosto/ oder im Bios gibt auch so was wo denn rechner langsamer macht
     
  4. jean jaque

    jean jaque Kbyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2000
    Beiträge:
    248
    jaja, Disketten sind da. Schoenes altes MS DOS 6.0! Das machte irgendwie noch Spass.

    Kann man da auch die Archietektur des Rechners einstellen oder andere Vorgaben machen? Weil ich echt ein Rechner brauche, der weniger Leistung als 200 MHz hat. Das habe ich echt mal mit einem Pentium 233 MHz ausprobiert, da lief es nicht mehr. Und der Rechner war der laaaaangsamste, den ich so schnell auftreiben konnte. Ausserdem will ich ja keine zwei Kisten dazustehen haben. Eine Emulation empfinde ich da noch als bessere Loesung.

    Aber schonmal vielen Dank fuer diese Antwort, danke. JJ
     
  5. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Hast du VMware 2.0 oder 3.0??

    Wie viel Platz braucht die DOS Festplatte?

    Ist sie klein genug das du sie mir mailen könntest?
     
  6. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Weiss nicht!

    Die RAM kannst du verringern aber die MHZ ???????
     
  7. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    vmware simuliert einen ganzen PC!
    Musst du online registrieren um sie 30 Tage testen zu können!

    Dort kannst du DOS installieren wenn du die Disketten hast!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen