1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Garantiefall???

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Damocles, 31. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Damocles

    Damocles Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    781
    Hi!
    Also gestern Abend habe ich wirklich gedacht mein PC sei abgeraucht, ich hatte gerade etwas auf CD gebrannt und fuhr den PC herunter. Leider hatte ich vergessen die CD aus dem Laufwerk zu nehmen, also nochmal PC anschalten.
    Aber es ging nicht, das Festplattenlich leuchtete nur rot, sonst nichts, kein Mucks, selbst das "nnnBiep" vom Mainboard blieb aus. Die CD Laufwerke reagierten nicht auf die "Öffnen" Tasten. Der Mainboard Chipsatz blieb kalt, ebenso der Passive Kühler auf der CPU. Selbst als ich den Lüfter der CPu anhielt, dauerte es locker 2 Minuten, bis sich Wärme feststellen ließ!
    Selbst als ich auf den Neustart Knopf drückte, veränderte sich nichts, sofort nach dem Anschalten ging nichts mehr.

    Meine Vermutungen bis dahin:
    1. Mainboard abgeraucht
    2. Festplatte im Eimer
    3. Netzteil im Eimer

    Komischerweise liefen alle 7 Lüfter im Gehäuse: CPU, GPU, 4 * 80mm Gehäuselüfter. + Der Netzteillfter

    Jetzt erstmal meine Hardware, weil das nicht der PC in de Sig ist sondern mein ArbeitsPC:
    Pentium 2.8Ghz 21*133Mhz (Standard)
    Asrock Pe-Pro-HT
    GeForceFX 5600 327/552 (Standard)
    Maxtor 6Y120LO 120GB Festplatte
    Levicom 300Watt 3.3V:20A / 5V:25A / 12V:13A / -5V:0.5A / -12V:0.8A / 5VSB:2.0A
    1024 MB DDR Infineon Orig. 333 CL2.5

    Also heute morgen erstmal die Festplatte ausgebaut und in meinen PC aus der Sig. eingebaut: keine Probleme, lief einwandfrei an. Wiedereineingebaut.

    Dann die Ram-Riegel gewechselt: ging immernoch nicht.

    Grafikkarte gewechselt, ging immernoch nicht.

    Netzteil durch mein 400W BeQuiet! gewechselt. Der PC läuft wieder.

    Um das alles zu machen, musste ich allerdings den ATX Stecker vom Mainboard lösen, der mit Kleber wie von einer Klebstoffpistole befestigt war, außerdem an der Festplatte der Stromanschluss war ebenfalls so befestigt, beides habe ich mit den Fingernägeln abgemacht um auszuprobieren, was kaputt sein könnte.

    Den PC habe ich vor knapp einem Jahr bei Snogard gekauft, als Komplett PC.
    Habe ich jetzt durch meine Bemühungen den PC wieder zum laufen zu bringen (war wichtig!) die Garantie verloren? Ich würde nämlich gerne das Netzteil durch ein neues ersetzt bekommen!

    J
     
  2. Damocles

    Damocles Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    781
    Ich habe mir schon gedacht, dass das Netzteil zu schwach ist, aber es wurde ja nicht von mir eingebaut, es war ja ein Komplett PC, nur bekomme ich das Netzteil jetzt ersetzt oder muss ich von meinem Geld ein neues kaufen?
     
  3. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo,

    den PC hättest du mit dem Netzteil überhaupt nicht betreiben dürfen, zu schwach hauptsächlich auf der 12V-Leitung. Gerade die Pentium-Boards bedienen sich aus dieser Versorgungsspannung, AMD-Systeme sind 5-Volt-lastig. Kaufe dir ein Tagan-, TSP- oder Antec-Netzteil. Bei den BeQuiet liegt oft die 5V Spannung am unteren Limit (Montagsgeräte).
     
  4. Damocles

    Damocles Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    781
    Also ich bin da heute einfach mal vorbeigefahren, habe vorher das defekte Netzteil wieder eingebaut.
    Natürlich hat mich der Techniker gefragt, wie ich darauf kommen würde, dass es am Netzteil liegen könnte.

    "Nun ja, es gab so knisternde Geräusche, das Gehäuse war offen, ich habe es direkt am Netzteil gehört"

    abgekauft :rock:

    Natürlich kam die Frage, ob ich vielleicht schonmal das Netzteil aufgemacht hätte, weil nur 3 Schrauben montiert waren!:dumm:

    *Scheinheiligenblickaufsetzt* Nein!!!

    abgekauft :rock:

    Eine viertel Stunde später kam dann der Techniker wieder und sagte, es sei tatsächlich das Netzteil gewesen, man habe es durch ein besseres ersetzt.
    Höhöhö, besser heißt hier ein 350 Watt Netzteil, das immerhin stolze 18 A auf der 12V Leitung hat. Ich bin Zufrieden, hat mich keinen müden Euro gekostet!
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Da die Versandkosten (hin und zurück) auch im Garantiefall höchstwahrscheinlich zu Deinen Lasten gehen, lohnt sich sich eigentlich kaum, die Garantie in Anspruch zu nehmen - aber frag doch einfach mal bei Snogard nach.
    Auch wenn das NT nicht das Stärkste ist, würde ich nicht gleich von vornherin sagen, daß es völlig unterdimensioniert wäre. In den Dell-Rechnern stecken meist auch keine Besseren.
    Bei einer Neuanschaffung sollte es trotzdem gleich ein paar mehr Reserven bieten.

    Gruß, MagicEye
     
  6. Odi359

    Odi359 Byte

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    32
    Oder du bekommst Geld zurück (Preis des Netzteils) und kannst dir davon dann ein neues NT nach eigener Wahl holen...und sparst evtl. sogar noch dabei...
     
  7. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Also du kannst ja bei Snogardmal amrufe und fragen, aber die werden zu 99% nur das alte Netzteil mit dem gleichen Typ ersetzen wollen. Kauf dir also nen neues von deinem eigenen Geld!
     
  8. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    tach
    das kann dir hier niemand so genau sagen...aber:
    wenn du kein siegel (pc gehäuse...) zerstört hast, und sofern die quittung vorhanden ist (ev. mit einer auflistung der einzelnen bauteile), würd ichs probieren.
    ansonsten,bau das defekte nt wieder ein und bring die kiste vorbei (bzw. schick sie ein), dann sollts eigentlich kein problem sein ein neues zu bekommen (wenn man nicht sieht dass geschraubt wurde...ausgeleierte schraubenköpfe,abrutschspuren etc.)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen