Garantiert grösstes Win98 Problem!

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von listiger lurch, 21. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. listiger lurch

    listiger lurch Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2001
    Beiträge:
    49
    Mein PC:
    AMD-K6 2 m. 333 Mhz
    128 Mbyte RAM
    Yakumo-Mainboard
    4,3 GByte Festplatte von Seagate
    ATI Rage Xpert 2000 TV-Out 32 MB Grafikkarte
    ESS 1896 Soundkarte
    Netgear F312 10/100 Mbit Netzwerkkarte
    ATI-TV ISA TV-Karte, aber nicht angeschlossen mangels AMC-Anschluss

    Also, seid ich mit LAME (einem MP3-Encoder) über das Frontend RazorLame drei MP3s encodiert habe und sich der PC wie befohlen automatisch herunterfuhr, seitdem konnte ich keine einzige Anwendung mehr starten, die in irgendeiner Weise DirectX nutzte.
    Sprich also Spiele, Emulatoren...
    Seltsamerweise wenn ich versuchte mit LAME (mit und ohne Frontend) irgendein Lied zu encoden, bekam ich eine Fehlermeldung "Lame verursachte einen Fehler in LAME.EXE ...etc. etc. etc..."
    Genauso lief es mir mit einem Emulator namens Zsnes (für Super Nintendo)
    Nur bei Spielen kam keine solche Fehlermeldung, sie schleuderten mich ohne Fehlermeldung einfach wieder auf den Desktop und zwar immer genau dann, wenn Direct3D initializiert wurde. Bei G-Police also direkt zu Anfang des Spieles, bei Aliens vs. Predators wenn ich ein neues Spiel starten wollte.
    Also nahm ich an, dass das Problem bei DirectX 8.1 lag, aber in DXSetup war bei den Grafikeinstellungen alles in Ordnung, der Test mit Direct3D und DirectDraw lief ohne Probleme ab. Auch waren alle Register von DirectX als "Ohne Probleme" gekennzeichnet.
    Also installierte ich DirectX trotzdem neu, jedoch ohne dass sich etwas geändert hätte.
    Dann installierte ich Windows98 neu, aber immer noch ließ sich kein anderes Ergebnis erzielen.
    Also verwendete ich ältere ATI-Treiber vom Juli 2001, immer noch ohne Erfolg.
    Ebenso keine Änderung, als ich die VIA 4-in-1 Treiber installierte.
    Also tauschte ich die ATI-Xpert gegen meine alte Creative RIVA TNT 16MByte, installierte die neuesten Treiber, aber immer noch ließ sich kein Spiel zum Laufen bewegen.
    Eine Neuinstallation von DirectX 8.1 brachte auch keine Besserung, aber mittlerweile bekomme ich schon beim Booten Probleme, werde jetzt immer höflich mit "Rundll32.exe verursachte einen Fehler in Rundll32.exe ..." begrüsst.
    Die Einstellungen für den virtuellen Speicher habe ich auf 384 Mbyte gesetzt, habe im BIOS der Grafikkarte je 32, dann 64, und dann 128 Mbyte zugewiesen, die Cache-Verwaltung als Netzwerkserver ausgegeben wie immer: ergebnislos.

    Ist das nicht toll? Ich würde mir ja sofort einen neuen PC kaufen, aber als Schüler hat man nicht so viel Geld. Vielleicht ist es ja auch eine Alterserscheinung? Gekauft wurde der PC nämlich Anfang 1999 und ich hänge doch ziemlich an ihm also wäre ich über jede Antwort erfreut!
    [Diese Nachricht wurde von tisix am 21.02.2002 | 20:22 geändert.]
     
  2. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, tisix!

    Glückwunsch für die Lösung Deines Problems!

    Ich könnte Dir noch einen guten Virenscanner empfehlen.
    AntiVir. Kost nix und ist durch Internetupdate immer auf dem Laufenden.

    Gruß Börsenfeger
     
  3. tisix

    tisix Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    18
    So das wärs, danke für alle eure Antworten, sie haben mir wirklich geholfen!
    Letztendlich habe ich den Virus erst mit F-prot im DOS-Modus entfernt, und dann danach noch mal mit AVP 6.10
    Hat prima geklappt und bis heute hat er sich noch nicht zurückgemeldet!
     
  4. listiger lurch

    listiger lurch Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2001
    Beiträge:
    49
    in der pcw war mal ne kleine .bat oder .exe namens kill-CIH. ich könnt mal schaun ob ichs find und dir mailen.
     
  5. pcdoc2000

    pcdoc2000 Byte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    34
    Probier Kaspersky AntiVirus. (KAV) www.avp.ch (dort ne 30-Tage-Testversion ziehen ! ) . Übrigens Tip, wenn du mal wieder die Platte formatierst: PC ausschalten -> mit ner SAUBEREN (virenfreien) Startdiskette booten -> und dann erst formatieren!
     
  6. tisix

    tisix Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    18
    STICHTAG!
    Also ich hab jetzt rausgefunden, was das Problem ist.
    Nur wie das Problem zu entfernen ist...
    Es ist kein Problem mit Rundll32.exe
    Auch hat LAME diesen Zustand NICHT hervorgerufen, sondern war eher ein Opfer...
    Genauso wie alle anderen ausführbaren Dateien auf meinem PC.
    Kapiert?
    Alle, aber wirklich RESTLOS ALLE ausführbaren Dateien auf meinem PC waren von CIH befallen.
    Na? Ist euch schon nostalgisch zumute? CIH in seiner Version Win95/CIH hat über eine andere ausführbare Datei meinen gesamten PC infiziert und wenn ich sage, den gesamten PC, dann mein ich das auch so!
    Das ist ja grad das Lustige an diesem Virus, er übersteht jede Formatierung, weil er sich in der Hardware des PCs (genaugenommen dem Speicher, nur fragt nicht welcher Speicher...) einnnistet und dann zum Ausbruch kommt.
    F-Prot konnte zwar die Viren auf der Festplatte erfolgreich erkennen und alle befallenen Dateien davon befreien, nur nützte das herzlich wenig, als ich meinen PC neu bootete, G-Police starten wollte und auf einmal "G-Police hat einen Fehler verursacht..." so prägnant auf meinem Monitor erschien.
    Der verdammte Virus ist speicherresistent und jetzt brauche ich einen Virenscanner, der mich auch davon befreit!
    Für eure Hilfe bin ich sehr dankbar und wäre sehr erfreut, wenn einer von euch \'nen besseren Scanner als F-Prot kennt!
     
  7. MTrebuko

    MTrebuko Kbyte

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    288
    RUNDLL32:

    Win32 contains two command-line utility programs named Rundll.exe and Rundll32.exe that allow you to invoke a function exported from a DLL, either 16-bit or 32-bit. However, Rundll and Rundll32 programs do not allow you to call any exported function from any DLL. For example, you can not use these utility programs to call the Win32 API (Application Programming Interface) calls exported from the system DLLs. The programs only allow you to call functions from a DLL that are explicitly written to be called by them. This article provides more details on the use of Rundll and Rundll32 programs under Windows NT and Windows 95/98. The Rundll and Rundll32 utility programs were originally designed only for internal use at Microsoft. But the functionality provided by them is sufficiently generic that they are now available for general use. Note that Windows NT 4.0 ships only with the Rundll32 utility program and supports only Rundll32.
     
  8. tisix

    tisix Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    18
    Nein, bei so einer kleinen lohnt sich keine Partition, aber trotzdem danke!
    Kleines Update: Durch diesen Fehler scheint sich auch die Zugriffsrate meines CD-Drives (altehrwürdiges Toshiba XM6052B) und meines Brenners (Philips CDD 4801 und wehe hier lacht einer! Hab damit bisher noch alles gebrannt!) um bis zu 5 Sekunden zu verzögern.
    Manchmal stürzt mein PC auch bei laufendem Betrieb ab.

    Und noch ne kleine Frage: WAS ZUM GEIER IST EIGENTLICH RUNDLL32.EXE ??????
     
  9. HaXan

    HaXan Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2001
    Beiträge:
    380
    Hi!

    Hast du denn deine Festplatte partitioniert? Ich hatte auch mal das Problem mit win98, auf meiner zweiten festplatte D: befand sich eine datei, die den fehler verursachte (Weiss nicht, welche das war) Ich hab dann winME installiert und dann gings! Versuch mal, falls du 2 platten hast, alle zu formatieren, und dann noch mal windows zu installieren! Bei mir hats gefunzt!

    MFG

    HaXan
     
  10. joschman

    joschman Byte

    Registriert seit:
    23. Mai 2001
    Beiträge:
    57
    s im sicheren Modus funzt oder nicht.

    Das Dein PC auch ohne den VIA 4in1 Treiber funktioniert,ist nicht merkwürdig.Soweit ich mich recht entsinne,ist er für Dein System nicht nötig.Sollte ich mich irren,dann verbessert mich.

    Das mit dem Scanner ist eine gute Idee.Ich weiß aber nicht,wie\'s aussieht,wenn man versucht einen Virenscanenr auf einem infizierten System aufzuspielen.Also unter Windows selber,kann man es vergessen.Spreche da aus eigener (leidvoller) Erfahrung.Wie das Ganze unter DOS aussieht,entzieht sich meiner Kenntniss.Ansonsten kannst Du ja auch mal versuchen,Dein System online überprüfen zu lassen. Trend Micro (Pc-cillin) bietet z.B. einen solchen Service an http://housecall.antivirus.com/ oder auch http://germany.trendmicro.de/housecall/start_corp.asp .... Ein Versuch ist es allemal wert.

    Gruß
    JJ
     
  11. supa999

    supa999 Kbyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2000
    Beiträge:
    493
    Das einzigste was mir noch ein fällt, du hast dir nen virus eingefangen, am besten du nimmst einen dos virenscanner (zB F-Prot) und scannst mal die komplette plate.
     
  12. tisix

    tisix Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    18
    Also schon mal danke für die Antworten, leider habe ich die Platte komplett formatiert und dann Windows und die Treiber aufgetragen. Merkwürdigerweise funktionierte mein PC ohne die 4-in-1 auch problemlos.
    Vielleicht liegt das Problem ja auch bei rundll32.exe. Jedesmal wenn ich meinen PC anschalte, "verursacht rundll32 einen Fehler"
    Auch wenn der PC mal kurz problemlos läuft (dauert nie sehr lange), spätestens beim ersten Programmaufruf verursacht rundll32 einen Fehler.
    Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich beim Setup von Win98 die Regestrierungsprüfung übergangen hab?
    Über weitere Antworten wäre ich sehr dankbar!
     
  13. MTrebuko

    MTrebuko Kbyte

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    288
    So wie du das beschreibst, hast du bei der Installation von WIN 98 die PLatte nicht formatiert gehabt. WIN 98 schreibt nur einen Tei der registry bei der Installation neu. Zudem werden faslche Pfade ... und und und.
    MAch ein Image der C:\ Platte auf D:Formatier C:Nimm eine DOS Bootdisk. Mach ein Setup. Installier als erstes den 4 in 1. Dann die Grafikkartentreiber. Dann Direct X (in der allerneusten Version) Wenn er dich fragt, ob er den Grafikkartentreiber überschreiben soll, .... das mußt du testen. Aber bevor du überhaupt groß Dinge testest, würde ich mir entweder a) second chance installieren. (gabs auf einer PC Zeitschrift)
    oder ich würde mir b) Power Quest Drive Image zulegen. Dann bleiben dir komplette Neuinstallationen in Zukunft erspart.
    Viel Glück
     
  14. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    Kann dir leider auch nicht helfen, aber in die KnowledgeBase würd ich zuletzt gehen. Die geben ja noch nicht mal zu daß Win nach 50 Tagen garantiert abstürzt, und wenn jetzt vielleicht doch, dann nur weil unter XP ja alles viiieeeel leichter ist.

    Gruß
    frederic
     
  15. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    hi ms, du hast richtig gehört,
    es ist aber nur W95, bei 98 gibts keine probleme

    f.g.
     
  16. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    manchmal bewirkt eine windows neuinstallation wunder - solange keine hardware probleme vorliegen (es ist fast immer die software) - wenn ich dich richtig verstanden habe hat dein lame das verursacht, somit kennst du den verursacher
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen