1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Geforce 6600GT, beim Spielen spontan "Kein Signal"...

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von MarkHH, 2. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MarkHH

    MarkHH ROM

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    1
    Erstmal "Hallo Community",
    bin neu hier. Heiße Mark, bin 24, komme aus Hamburg und studiere Ingenieruwissenschaften an der TU-Harburg, wer's kennt.

    Habe folgendes Problem und hoffe auf Euer Know How:

    Ich habe mir bei E-Bay eine gebrauchte Geforce 6600GT von Albatron besorgt, ordnungsgemäß verbaut und ausprobiert.
    Optisch konnte ich auf der Karte nichts erkennen, schien in Ordnung und nicht misshandelt; die Leistung ist da. Allerdings: Bei einigen Spielen (meiner Meinung nach bei DX9 Spielen) hängt sie sich spontan auf: Auf dem TFT steht dann nur noch "Kein Signal" und nichts geht mehr. Neustart: Alles wieder OK.

    Hitzeprobleme kann ich ausschließen: Ich habe Gehäuselüfter installiert, der Lüfter auf der Karte funktioniert. Sie wird auch nicht sonderlich warm. Ein Daumentest unmittelbar nach dem Aufhängen ergab: "Nicht wärmer als die Pommes bei McDonalds".

    Ansonsten habe ich: Athlon XP2400+,1GB DDR Ram (PC333), 2 Festplatten, 1 DVD Brenner, Floppy und halt 2 x 80mm Gehäuselüfter. Das Netzteil ist 300 Watt, allerdings schon sehr alt. Die Werte von dem Ding sind:

    +3,3V --> 14A
    +5V --> 30A
    +12V --> 10A

    Das war damals in einem Gehäuse von 2001 verbaut. Ich vermute mal, dass es eventuell das sein könnte, weil es schon sehr alt ist. Ich weiß nicht, wieviel Saft eine Geforce6600GT benötigt, oder ob mein NT zu schwachen Strom liefert.

    Der Fehler ist manchmal reproduzierbar: Also hängt er sich an einer Stelle x auf, und spiele ich unmittelbar nach dem Neustarten nochmal bis zu der Stelle, hängt er sich genau da wieder auf. Wenn ich aber etwas warte oder einen anderen Spielstand lade, läuft es an der Stelle problemlos.

    Wer weiß Rat?

    Danke und Grüße
     
  2. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    +3,3V --> 14A
    +5V --> 30A
    +12V --> 10A

    imo sagt das schon alles... bei der 3,3V schiene fehlen ca 10A und bei der 12V-schiene auch noch ca 5-10A.

    ich würde das jetzt mal aufs NT schieben. seit wann tritt das denn auf? seit der letzten aufrüstung? seit du die 6600GT drin hast?

    wie alt ist die 6600GT in monaten? könnte die noch aus den allerersten serien stammen?
     
  3. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Öhm, ich frage mich gerade, wie der Rechner das überhaupt so lange durchgehalten hat, bei den Spannungswerten! ;)

    So schnell wie möglich Netzteil austauschen!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen