1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Gehäusekauf zum Übertakten

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von mr.Lukas, 29. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mr.Lukas

    mr.Lukas Byte

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    26
    Hallo

    Also kurz angebunden:
    die Thermaltake Xaser 2000 modelle gefallen mir, ich würde da auch das modell mit plexigals in betracht ziehen (10,5 kg mit netzteil, 7 lüfter dabei):
    http://www.thermaltake.com/products/Xaser3Menu.htm

    ansonst weiss ich (von hier) dass chieftec mit seinem cs-601 noch gut is (en bissl schwerer allerdings... ca 18 kg mit netzteil, 1 lüfter dabei, 4 lassen sich noch montieren)

    Aber ehrlich gesagt würde ich einfach gerne wissen ob ich mich beim thermaltake modell total vergreife, es irgendwelche mängel aufweist oder es schlicht und einfach ein besseres modell irgendwo gibt :)

    Schliesslich will ich da drin ein 2500 barton übertakten, aber seit ich den artikel über elektro migration gelesen habe komm ich auch ins schwitzen...

    gruss

    Lukas
     
  2. mr.Lukas

    mr.Lukas Byte

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    26
    hehe :)

    naja also ich denke du hast net begriffen worum es übertaktern geht: sicher nicht um geld zu sparen und sicherlich nicht um einem cpu möglichst lange lebzeiten zu ermöglichen

    Aber mich hats auch gepackt wegen dem ganzen Techtelmechtel, ich kitzel halt doch irgendwie gern mal an Hardware rum. Dasselbe gilt für leute die gern am Auto rumfullen oder an den bekackten kleinen Mopets, Leistung rauskitzeln, wenns einem Spass macht wieso nicht?

    Die Vorstellung aus einem mittelklasse CPU einen High End CPU zu machen und somit auch mehr FPS zu kriegen, ist doch, und das muss man einlochen, schlicht und einfach geil?
    ob das klappt ist sowieso nochmals eine ganz andere Frage.

    Zu Finanziellem: Ich kaufe mir 1 mal ein gutes Gehäuse mit lüftern, 1 mal einen guten Kühler... der CPU stirbt meinetwegen früher, dann kauf ich mir einen neuen oder gar denselben, der dann ja wohl noch ein paar pfennige wert is und übertakte ihn wieder rauf... :)

    gruss
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    hast du die Möglichkeit in Doku}s für Distri}s und Händler Einsicht zu nehmen, sehr wahrscheinlich net, daher meine sehr rigorose Ablehnungshaltung bzgl. der Übertaktung.
    Auch ich übertakte gelgentlich mal eine CPU für den Test von CPU-Kühlern, aber das war}s dann auch schon.

    Sicher laufen auch bei mir die 2700+XP mit 200/ 400 MHz FSB, jedoch sind diese Prozis mal gerade um effekt. 33 MHz übertaktet weil es sonst net mit dem Multi auskommt, mehr jedoch net.

    Aber macht und tut und verkürzt die Lebensdauer eurer CPU}s um mind. 50%.

    <Ironie an>
    Vielleicht solltet ihr euch ja auch mal kleine Kochtöpfe für die Puppenstube aus Metall besorgen, damit wenigstens ein bischen der unnötigen Wärmeabgabe zum Kochen von Wasser genutzt werden kann.
    <Ironie aus>

    Andreas
     
  4. mr.Lukas

    mr.Lukas Byte

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    26
    nimm mir doch das letzte quäntchen spass dass ich daran hatte du miesmacher! :)

    eigentlich hast du recht, der springende punkt:
    es macht spass daran an einem system zu feilen, und ausserdem:
    ich werde den cpu übertakten wenn es nötig ist oder wenn ich gerade lust dazu habe, sonst lass ich ihn einfach so laufen und werde den cpu dank gutem kühler richtig kalt halten -> lebt länger

    wenn dir das net passt...
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    Elektro-Migration lässt sich nicht durch die Wahl des Gehäuses eliminieren, sondern nur dadurch dass du den Prozi so taktest wofür er geschaffen ist.

    Noch einer aus der Fraktion der "> 2GHz-Prozi Übertakten Müsser"

    Hast du dir mal wirklich reelle Gedanken dazu gemacht was es dir bringt den Prozi statt als 2500+XP den als 2800+XP oder 3000+XP zu betreiben. Ausser einer kleinen "Herdplatte" die auf gut 1 cm² Grösse im Verhältnis wesentlich mehr Wärme abgibt als eine der Herdplatten von Mutter}s Herd - nämlich nix.

    Doch, der Balken in einigen Benchmarks ist minimal länger.

    Und evtl. steigt der Kühlaufwand für die CPU proportional an, so dass ein leistungsfähigerer Kühler eingesetzt werden muss.

    Andreas
     
  6. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Hi,

    die Thermaltake bauen alle auf dem Chieftec auf.
    Ergo gilt in puncto Verarbeitung und Ausstattung derselbe Maßstab.
    Bei Thermaltake ist die Frontklappe Alu und nicht wie bei Chieftec aus Plastik,also stabiler.

    mfg
    Y
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen