1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

GehäuseLüfter

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von ulfu, 18. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ulfu

    ulfu Kbyte

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    311
    Hi,

    mein Bruder hat sich für seinen PC einen Arctic Gehäusecooler gekauft, aber so richtig läuft er nicht. Vielleicht weiß ja jemand Rat.
    Also der Kühler ist vorn unten eingebaut.
    Er hat als Board das ASUS P4C800 de luxe.
    Das Board hat drei Anschlüsse für Lüfter:
    Prozessorfun, Chassisfun und Powerfun.

    Wenn er an den Chassisfun oder Powerfun den Lüfter anschließt, dreht er zwar, aber im Bios wird rot eine Umdrehungszahl von 10.000 Umdrehungen angezeigt.
    Außerdem kann man dann im Bios nicht oder nur sehr langsam rauf- oder runterscrollen. Als wenn jemand da bremmst.
    Wenn man einen Prozessorlüfter an schließt funktioniert alles einwandfrei.

    Netzteil: Be-Quiet 400 W
    Proz: P IV, 2,6
    DDR Ram 1 GB
    Win XP Prof.

    Man kann den Lüfter auch direkt an das NT anschließen, dann gehts auch einwandfrei.
    Hat er den falschen Lüfter gekauft ?


    Gruß Ulfu
     
  2. ulfu

    ulfu Kbyte

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    311
    Hi, an alle


    wir werden es so probieren.
    Diesen Lüfter auf einem anderen Board und einen anderen Lüfter auf dem Board meines Bruders.

    Danke, viele Grüße ulfu
     
  3. trudenbiker

    trudenbiker Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    291
    10000 u/min wären ein wenig fix. Nee -der Fehler liegt irgendwo am Board oder im BIOS.

    Ich hatte mal für nen 900er Athlon einen DoubleFan gekauft, hielt das für eine grandiose Idee. Musste dann auf dem Board ?was passendes suchen, um beide Fan anzuschließen. Der ein lief dann zu schnell (sogenanntes Kreisch!!) und der andere zu langsam. Den schnellen habe ich dann mit einem Widerstand ausgebremst und schon klappte es auch mit dem Nachbarn. Warum der andere dann richtig lief :confused: ???
     
  4. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Da kann ich mich Nobody nur anschließen!
     
  5. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    hmm vielleicht Dreht der Lüfter sich so Schnell oder Langsam daß das Bios es nicht auslesen kann und deshalb die Wert falsch ausließt.

    Vielleicht mal mit nem anderen Lüfter Probieren.
    Oder was bei nem Kumpel geholfen hat ein Bios Update.

    Mfg.Nobody
     
  6. ulfu

    ulfu Kbyte

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    311
    @Hannibal_Smith
    @Nobody-3


    Gut das Problem als solches ist ja gelöst, da das Netzteil einen Anschluß für den Lüfter hat und er auch läuft.
    Es hätte uns aber interessiert, wieso es mit dem direkten Anschluß auf dem Board nicht funktioniert.


    @trudenbiker

    Mit dem Anschluß vom Netzteil funktioniert es auch. Aber warum nicht mit dem Board.
    Ausgediente Autobatterie ist leider zur Zeit nicht zur Hand.


    Danke, Gruß ulfu
     
  7. trudenbiker

    trudenbiker Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    291
    Die Gehäuselüfter von arctic brauchen 12V und 0,25A(Pro 2L -der leuchtet) oder 0,14A (Pro TC - einfach schwarz).

    Diese Werte müsste auch der Anschluss bringen - Board oder Netzteil oder auch eine ausgediente Autobatterie.
     
  8. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    Oder klem einfach das Gelbe Kabel ab.
    Aus dem Molex Stecker rausziehen und evt. isolieren, dann hatt er auch keine Drezahl überwachung mehr und sollte auch auf dem Bord ( Chassisfun oder Powerfun) laufen.

    Mfg.Nobody
     
  9. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Dann schließ den Lüfter doch einfach direkt ans Netzteil an! Du kannst dann nur die Umdrehungszahlen nicht überwachen... Aber da scheint ja auch das Problem zu liegen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen