1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Gehäuselüfter

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von km9bd4ws4, 6. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. km9bd4ws4

    km9bd4ws4 Kbyte

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    131
    Hallo erstmal...
    ist ein Gehäuselüfter mit 3Pin-Molex Anschluss besser als einer mit 5,25" Stromanschluss??? welche unterschiede gibt es? dass man beim Molex-Stecker die Drehzahl überwachen kann, weiß ich bereits. wieviele lüfter würdet ihr mir in mein system empfehlen? EPoX 8KHA+, Athlon XP1800+, 20GB-Festplatte, TNT2-Graka (wird sich bald ändern). meine CPU läuft im Normalbetrieb so bei 44 Grad. wenn ich das Gehäuse auf einer seite offen lasse so bei 37 Grad. ich würde es aber gerne zulassen, weil mein CPU-Kühler sonst noch mehr lärm macht. surr...surr...surr

    wäre dankbar für tipps. wie gesagt, Graka kommt auch bald neue hinzu

    p.s.: ach ja, wie kann man den Geräuschepegel vom CPU-Lüfter ohne grosse leistungseinbußen reduzieren???
     
  2. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    2 Gehäuselüfter (zB von Papst , leise aber teuer) wären ein
    guter Anfang. Einer vorne , kalte Luft reinsaugen, der andere
    hinten, warme Luft rausblasen. Mit 5,25" wird die Stromversorgung
    des Mainboard entlastet.

    Um den Geräuschpegel zu reduzieren, kann man:
    a) Dämmmaterial benutzen (zB bei Frozen Silicon zu finden)
    b) einen leiseren Lüfter aufsetzen ( Temperatur steigt)
    c) einen 80mm Lüfter mit Adapter montieren (weniger Umdrehungen, deshalb leiser) aber beim Transport lieber
    demontieren, da dann wegen des längeren Hebels grössere Kräfte auf die Befestigung wirken.
    d) Stromversorgung des CPU-Lüfters mit einem Adapter auf 7V verringern. Achtung! Manche Lüfter funktionieren bei 7V nicht mehr
    (zB Papst ) , und dann ist die CPU futsch !!!!!!!!!!!!!!!

    Ich finde deine 44 Grad bei Normalbetrieb ganz akzeptabel,
    erst ab 65 Grad soll man sich Gedanken machen ! Eventuell
    noch eine Software wie CPUCOOL, CPUIDLE, VCOOL benutzen,
    die bei CPU-Leerlauf die Stromaufnahme reduziert.
     
  3. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, der 5,25"-Anschluss entlastet Dein Board-Stromversorgung. Es gibt übrigens auch temperaturgesteuerte Gehäuselüfter mit 5,25"-Anschluss. Geräuschreduzierung bei der CPU-Kühlung kannst Du durch Einsatz eines anderen Lüfters erreichen - 80er Lüfter ggf. mit Adapter verwenden. MfG Steffen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen