1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

GEIL PC3500 433MHz + nForce2 = Fehler?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von elsebio, 16. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. elsebio

    elsebio ROM

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    6
    Hallo liebes Board!

    Können Fehler, die beim Ausführen vom "memtest86", auch von anderen Komponenten herrühren als einem defekten Arbeitsspeicher?
    Mein neuer Rechner stürzt dauernd ab und bringt bei "memtest86" viele Speicherfehler. Habe den Speicher aber schon das 2. Mal ausgewechselt.
    Das Board ist ein "Gigabyte GA7NNXP" mir nForce2 Chipsatz. Kann es am Board liegen?

    Gruß
    Sebastian
     
  2. elsebio

    elsebio ROM

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    6
    hätte keinen billigeren RAM bekommen können,
    war von meiner Firma. Ist von Aufrüsten übrig gewesen.

    hab jedes Modul einzeln getestet, bin vorher nicht drauf gekommen. Eines ist wider fehlerhaft, mit dem anderen läuft das System stabil.

    Ich tausch halt nochmal um.


    Gruß
    Sebastian
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Zitat des Absatzes unter dem BIOS-Screenshot genannter Seite:

    <Die Speicherfrequenz sollte immer synchron zum Frontside-Bus laufen! Selbst wenn man DDR400 Speicher gekauft hat, den Prozessor aber nur mit FSB333 laufen lässt, ist es immer noch schneller, die RAMs ebenfalls als DDR333 zu betreiben, denn als DDR400. Der nForce2 "mag" den asynchronen Betrieb nicht besonders, reagiert mit deutlich längeren Latenzzeiten, die das Plus an Bandbreite mehr als aufzehren. Dazu einfach Memory Frequency auf 100% oder sync stellen - je nach Mainboard.>

    Durch dein asynchrones Takten von RAM und CPU und dann auch noch mit langsamen Timings bei 433 MHz RAM-Takt läuft dein System von der Performance mit reichlich festangezogener Handbremse wie ein VW Golf (ohne das Auto nun schlecht machen zu wollen) statt mit Formel 1 Tempo.

    Wenn du wirklich "volle Pulle" möchtest - siehe mein Link und beherzige dort vorgefundenes (bisher hat dieser Guide noch jedes nForce2 System zum "Formel 1 Renner" gemacht).

    Wie und was genau wo einzustellen ist, nimm das Handbuch des Boards noch einmal dazu und vergleiche die Einträge die du im Handbuch vorfindest mit dem Config-Guide und den deinigen im BIOS - du wirst schnell feststellen, das da ?was im Argen ist.

    P.S. Wer hat dir zum Kauf von dem GeIL-RAM geraten ... zum einen sicherlich viel zu teuer für die gebotene Performance und erforderlich für dein System sowieso net.
     
  4. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    ne is eben nicht egal...besser is wenns synchron ist...geh mal auf den link von AMDUser ien und ließ dir die sache mal durch

    du müsstest das einstellen können...guck mal ob da irgendwo "timing by SPD" steht...setze das auf manuell - dann dürftest du da auch selber was einstellen können.

    und lass diene ram mit dem FSB deines protzis synchron laufen - also ins verhältnis 1:1 setzen (die opion ist eventuell soagr direkt vorhanden, wenn nicht einfach mal den ramtakt im bios dem FSB anglecihen)
     
  5. elsebio

    elsebio ROM

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    6
    Im Grunde ist es doch egal mit welchem maximalen Takt der RAM betrieben werden kann, oder?
    Hauptsache das Minimum wird erfüllt...

    Was die Timings angeht kann ich bei mir im BIOS soweit ich das sehen kann gar nichts einstellen. Der Multiplikator CPU/FSB ist 12.5. Mehr gibts in meinem BIOS nicht soweit ich das sehe.


    Gruß
    Sebastian
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Warum 433er RAM, wenn die CPU mit 166/333 MHz getaktet ist :confused:

    Bzgl. RAM-Timings im BIOS lege ich dir diesen Ausschnitt des nForce2 Config Guide ans Herz - beachte dabei den Absatz unter dem BIOS-Screenshott bzgl. synchroner Taktung von RAM und CPU !
     
  7. elsebio

    elsebio ROM

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    6
    BIOS läuft auf Standardeinstellungen
    Viele Möglichkeiten hab ich nicht zum Umstellen

    Hab ne XP 2800+ CPU FSB=166MHz, Vcore=1.65V, Multiplikator=Auto
    Beim RAM kann ich quasi gar nichts einstellen. Außer die Spannung, die ist aber bei 2.7V, müsste passen.
    Details zum RAM PC3500 433MHz CL 2-6-3-3

    Gruß
    Sebastian
     
  8. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    also ich glaub unter ram v-core wird er nichts finden - eher v-dimm:)
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ?nen paar mehr Info?s insbesondere BIOS-Einstellungen zum RAM (FSB-Verhältnis RAM : CPU, Timings, RAM-VCore, etc.) wären da schon hilfreich.
     
  10. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    hast du im bios rumgefummelt irgndwann mal ohne zu wissen was du machst? wenn nicht, dann liegt es wahrscheinlich am ram - oder das board kommt mit geilram nicht zurecht
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen