1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

gelegentlicher blackscreen bei winxp boot

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von moonray, 20. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. moonray

    moonray ROM

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    3
    hallo,

    habe folgendes problem: ab und zu (bei rund jedem zweiten oder dritten boot) lässt sich winxp nicht hochfahren und der bildschirm bleibt schwarz (oder schwarz mit 3 vertikalen streifen). ansonsten lässt sich aber alles normal starten und funktioniert einwandfrei!

    hier mal meine specs:

    p4 3ghz
    asus p4c800e deluxe
    1gb corsair ram (3200er)
    asus radeon 9800 pro 256tvd (treiber catalyst 4.2)
    winxp (build 2600)
    enermax 350w netzteil

    woran könnte das liegen? bitte dringend um hilfe, danke im voraus ;)
     
  2. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    AMD und Intel haben so ziemlich die gleichen Vorraussetzungen und bei E-Bay gibts in der Richtung eh nix gescheites. Außerdem reicht sein Netzteil völlig aus.

    @moonray
    Hast du geguckt, ob die Grafikkarte richtig im Slot steckt?
     
  3. Teutone_1990

    Teutone_1990 Guest

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    90
    Hallo
    Für einen Athlon würde die leistung reichen aber
    in einer fachzeitschrift meinen sie das man für P4 mind. ein 400W Netzteil verwenden soll.
    schau z.B. mal bei ebay da kosten sie glaubich 25 bis 30 ? mit Versand.

    MfG Teutone_1990
     
  4. moonray

    moonray ROM

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    3
    hier sind die daten meines netzteils:

    enermax eg365ax-ve (w) fca:

    +3.3V (max. 32A / min. 0,3A)
    +5V (max. 32A / min. 0,3A)
    +12V (max. 26A / min. 1,5A)
    -5V (max. 1A / min. 0,0A)
    -12V (max. 1A / min. 0,0A)
    +5VSB (max. 2,2A / min. 0,1A)

    vielen dank im voraus, bräuchte dringend eine lösung!
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    warum willst du den Signalpegel auf dem AGP-Bus höher setzten ?.

    Spontan würde ich auch eher auf ein zu schwaches Netzteil tippen. Wir brauchen mehr Daten über das eingebaute Netzteil..Typ maximale Stromwerte der Versorgungsspannungen.

    Grüße
    Wolfgang
     
  6. tbeirau

    tbeirau Byte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    102
    Könnte mn nicht einfach im Bios die AGPVoltage höher stellen?
     
  7. tommylee8de

    tommylee8de Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juli 2003
    Beiträge:
    197
    Vielleicht ist das Netzteil zu schwach. Deine Komponenten sind schon ziemliche Stromfresser. Ich würde darauf tippen, das deine Graka nicht genug Strom bekommt.
    Hast du die Graka direkt an eine Leitung vom NT angeschlossen oder hängt sie per Adapter an der HD?
    Ich hab bis auf eine 9700 Pro eine identische Kombination mit einem Enermax mit 431W.
     
  8. moonray

    moonray ROM

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    3
    ist bereits auf auto, daran kann es also nicht liegen :(
     
  9. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Da hab ich einen Vorschlag: Hast du die schärfesten Ram-Timings im BIOS eingestellt? Also ich mein jetzt diesmal nicht die CAS Latency etc..., sondern den Performance Acceleration Mode. Ist der an? Wenn ja, schalt ihn mal auf Auto. Desweiteren kannst du für den Ram trotzdem mal nicht so scharfe Werte probieren, zb. 2,5-3-3-6.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen