Gericht: Google muss Justizministerium Daten überlassen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von NoBurt, 15. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. NoBurt

    NoBurt Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2004
    Beiträge:
    96
    Die Amis sind nicht besser als die Chinesen. Nur dass die die Leute erst machen lassen und dann zuschlagen. Für mich sind die Amis noch schlimmer. Die lassen doch sogar ihre Cop-Mädels als N_u_t_t_e_n (Sch. Zensur hier) rumlaufen, um die Freier zu bekommen. Damit machen die sich zuerst strafbar, nur um die armen Kerle abzukassieren.

    Und was hat der Kampf gegen Terror mit dem Kampf gegen ****ografie zu tun? Wer gibt denen das Recht, sich alle Suchabfragen aushändigen zu lassen? Aber unter dem Deckmantel des nineeleven kann man mittlerweile als Staat ALLES machen ...

    Warum nicht gleich zensieren und blocken? Die Chinesen machens doch vor!
     
  2. Zebri

    Zebri Byte

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    29
    Hallo,

    ich muss bei diesem Thema NoBurt recht geben. Wenn es so weiter geht leben wir in 20 Jahren alle in Zensur und können die Wikipedia voll nutzen oder aufrufen. :aua:
     
  3. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    276
    Auf welcher Rechtsgrundlage wollen die die Daten eigentlich haben?!? Soweit ich weiß soll das Gesetz doch erst mal beschlossen werden und die Daten sollen dazu dienen die Notwendigkeit zu untermauern oder?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen