1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Gericht: SIM-Karte und PIN müssen getrennt verschickt werden

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Gri, 27. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    hoffentlich seht das Mobilfunk-Unternehmen ein und geht nicht in Berufung...
     
  2. Eigentlich müsste die Frau das ganze abzahlen. Sie hat gewusst das diese Kosten verursacht werden und hat gleichzeitig gegen das Brief/Postgeheimnis verstoßen.
     
  3. Hab vorhin auch blöde geschaut,hab heute meine Simyo Karte bekommen,auch beides in einem Brief.

    MFG
     
  4. lou_cyphre

    lou_cyphre Byte

    "hoffentlich seht das Mobilfunk-Unternehmen ein und geht nicht in Berufung..."

    Falsch! Hoffentlich hat er seiner Alten ordentlich die Fresse poliert! :jump:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen