1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Gericom Overdose T MSW Startprobleme

Dieses Thema im Forum "Notebooks, Netbooks" wurde erstellt von kubalibre, 21. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kubalibre

    kubalibre ROM

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    3
    Ich habe folgendes Problem. Vielleicht weiß jemand von euch etwas darüber, bzw. hat ein ähnliches Problem. Es dürfte sich um einen Bug handeln, da ich schon von drei Leuten (inkl. mir) von demselben Fehler weiß.
    Mittlerweile war das Notebook schon zweimal beim Service (Motherboard, Lüfter getauscht), jedoch wurde der Fehler nie behoben.

    Kurze Problembeschreibung

    Notebook fährt nicht hoch; Lüfter beginnt sich nicht voll zu drehen; LED blinken nicht ordnungsgemäß; LCD bleibt schwarz; Manchmal Warnton;

    Angaben zum Notebook

    Notebooktype: Gericom Overdose T MSW
    CPU: PIII 1200 RAM: 256MB HDD: 20GB
    Genaue Fehlerbeschreibung

    Der Fehler tritt nicht immer, sondern spontan und manchmal auf. In den letzten zwei Wochen häufen sich jedoch die Anzahl der Fehlfunktionen.

    Im Normalfall (Betrieb des Notebooks ordnungsgemäß) drückt man auf den Hauptschalter und das Notebook wird mit Strom versorgt. Der Lüfter (an der Rückseite) beginnt sich zu drehen und man hört ein leises Lüftergeräusch. Nach ein paar Sekunden rennt der Lüfter richtig an (mit der Festplatte usw.) und das BIOS startet. Das Lüftergeräusch ist dann laut und das Notebook fährt ordnungsgemäß hoch.

    Im Fehlerfall drückt man auf den Hauptschalter und auch hier wird das Notebook mit Strom versorgt bzw. der Lüfter beginnt sich (noch leise) zu drehen, jedoch noch nicht voll. Jedoch leuchtet dann die LED (die Grüne) nicht durchgehend (wie normal), sondern sie blinkt dann (so wie sie im Standbymodus blinkt). Der Lüfter rennt dann nach ein paar Sekunden nicht voll an bzw. das BIOS startet nicht und das Notebook kann nicht hochfahren und auch der Bildschirm bleibt komplett schwarz (abgeschaltet). Wahlweise ist dieser Fehler aber auch schon bei durchgehendem Leuchten der LED vorgefallen, oder das Notebook hat einen hohen Signalton (höher als der BIOS Pieps) von sich gegeben. Dieser Fehler ist sowohl schon ganze Tage lang aufgetreten als auch nur einmal und danach hat das Notebook wieder funktioniert. In letzter Zeit funktioniert es jedoch immer weniger bis kaum noch.
    Ein Kollege von mir hatte mit seinem Notebook (ähnliches Modell, nur anderer Prozessor ? Celeron) genau dasselbe Problem.

    cu kubalibreBeitrag rechtzeitig und deutlich verschoben von fidel_castro
     
  2. uebertroll

    uebertroll ROM

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    1
    Jahre später, aber jetzt habe ich das gleiche Problem hier.
    Hast Du das Problem lösen können?

    Ebenso das gleiche Problem unter: http://www.nickles.de/static_cache/537673427.html
    (dort ebenfalls leider bisher keine Antwort)
    Also: ANY NEWS??
     
  3. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Um jetzt zum Titel des Forums zu kommen:
    Was sagt Gericom dazu? Welche Erfahrung habt ihr bei der Schilderung des Problems mit Gericom gemacht? Eventuell sogar das Notebook eingeschickt? Wie lief die Reparatur, der Service?

    Genau das ist es, was dieses Forum will, welche Erfahrungen habt ihr mit den Firmen, nicht mit den Geräten. Das wäre ein Fall für das Forum Hardware.
     
  4. saya

    saya ROM

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    ich habe ein gericom overdose t MSV. Ich habe haargenau die gleichen Probleme wie Ihr. Bislang hatte ich die Probleme ab und zu aber seit letzter Woche fährt er überhaupt nicht mehr hoch.
    Ich weiss nicht ob da ein zusammenhang besteht oder ob es ein Zufall ist aber seit ich das Service-Pack2 draufhabe geht nichts mehr. Ich bin auch am rumforschen. Bitte wenn Ihr etwas habt schriebt es im Forum rein.
     
  5. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Jahre Später, aber das Thema gehört wohl hier her...
     
  6. traebbe

    traebbe Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    562
    Hi @all,
    ich habe selbst 2 Overdosen, allerdings die S-Version.
    Diese Teile haben die angewohnheit, dass die Kontakte am BIOS.Chip und am RAM irgendwie oxydieren.
    Ich hab selbst diese Probleme gehabt, BIOS-Baustein raus und wieder rein und dann rennen die Teile wieder.
    Der Nachteil: man muss die ganze Büx auseinanderschrauben, um an den BIOS-Chip zu kommen.
    Er steckt auf der Unterseite des Mainboards und man hat von aussen keine Chance.
    Service-Manual hab ich, mit Explosionszeichnungen etc,wenn es jemand braucht.

    traebbe
     
  7. mahj

    mahj ROM

    Registriert seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    4
    1. die Ursache ist die Motherboard (so heiss ,dass element kapazitat and Grafik karte nicht fest sein)
    2. nehmen die Grafik Treiber(in Abgesichert mode) weg. vielleicht
    ok.
    3. muss reparient werden.

    Ich weiss auch nicht , wieviel kostet es
     
  8. edi5

    edi5 ROM

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    3
    Servus
    Habe das gleiche Problem. hast du deines lösen können?
    teilst du mir bitte mit wie?

    mfg
    edi
     
  9. traebbe

    traebbe Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    562
    Hi edi5,
    was brauchst du genau ?
    Die Lösung habe ich ja oben schon beschrieben.
    RAMS raus und wieder rein, BIOS raus und wieder rein, evtl mal flashen, dann gehts wieder.
    Übrigens funktionieren beim 2000S und 2000C die BIOS-Downloads von Gericom hervorragend, man muss halt wissen wie man es machen muss.
    Wenn du hilfe brauchst www.traebbe.ch
     
  10. edi5

    edi5 ROM

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    3
    Servus traebbe
    Danke für die Info. Wusste nicht, dass dies bei kubalibre geholfen hat. Werde diese Info an meinen "Mechaniker" weitergeben. Ich bin nur Anwender.

    mfg
    edi
     
  11. traebbe

    traebbe Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    562
    --------------------------------------------------------------------------------

    1. die Ursache ist die Motherboard (so heiss ,dass element kapazitat and Grafik karte nicht fest sein)
    2. nehmen die Grafik Treiber(in Abgesichert mode) weg. vielleicht
    ok.
    3. muss reparient werden.

    Ich weiss auch nicht , wieviel kostet es:aua: :aua: :aua: :aua:
     
  12. teolavu

    teolavu ROM

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    2
    hallo!
    Wie könnte ich von dir(traebbe) Service-Manual bekommen
    Danke!
    mfg,
    teolavu
     
  13. traebbe

    traebbe Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    562
  14. teolavu

    teolavu ROM

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    2
    Als erstes bedanke ich mich bei dir das war ein Grosse Hilfe für mich;)DANKE VIEL MALS
    Weisst du vielleicht voher ich auch andere Service Manuals oder Shematics kriegen kann(für andere laptops)?

    Danke!
    mfg.teolavu
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen