1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Gewährleistung

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von John Beton, 20. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. John Beton

    John Beton Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    238
    Hi,

    muss hier mal ein Fass aufmachen, dass zwar nichts mit Hardwarefunktionsproblemen (letztendlich aber doch) zu tun hat, sondern mit dem praktizierten Umgang der Händler mit dem ?Gewährleistungsanspruch?.

    Erst mal 2 Beispiele (beide Geräte 1 Jahr Garantie, aber gesetzl. 24 Mon. Gewährleistung):

    1.
    Gehe vor kurzem mit einem 1? Jahre altem Notebook mit Riss im Gehäusedeckel (eindeutig Materialfehler oder Scharnier zu straff) zum Vobis; Verkäufer schreibt ?Materialermüdung? in seinen Kd.-Auftrag rein. Eine Woche später erhielt ich von einer Fa. Bestland, die offenbar für Vobis die Reparaturen erledigt, einen Kostenvoranschlag auf ? 130.-. Daraufhin rief ich bei der Vobis Zentrale an und sagte denen, dass ich null Bock drauf hätte mich in irgendeiner Weise mit Drittfirmen auseinander zu setzen und mit denen eine Vertragsbeziehung einzugehen, da Vobis mein Ansprechpartner für die Gewährleistung sei.
    Nach kurzem Gespräch war die Sache klar und eine Woche später erhielt ich das Notebook repariert zurück, ohne irgendwelche Kosten (ausser Telefon).
    Fazit: Gerät wurde 18 Monate nach Kauf kostenlos repariert.

    2.
    Trage heute einen 1? alten defekten CD-Brenner zum Mediamarkt; wieder mit Hinweis auf Gewährleistung und mir wird erklärt, dass eine Kostenübernahme für die Reparatur nicht erfolgt wenn ich nicht nachweisen kann, dass der Fehler von Anfang an vorhanden war.
    So sei das Gewährleistungsgesetz.
    Fazit: Ich kann das Ding in die Tonne treten.


    Ich hab?s mir dann erlaubt nach Konsultation des Mediamarkt-Service zwei Stockwerke höher zu gehen, mir einen Brenner auszusuchen und den Verkäufer zu löchern.

    Gespräch sinngemäss wiedergegeben:

    Ich: Wie lang ist die Garantie?
    Verkäufer: 2 Jahre
    Ich. Meinen Sie Garantie oder Gewährleistung?
    Verkäufer: ja wie?
    Ich: Da ist doch ein Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung.
    Verkäufer: Jaja
    Ich: Wie ist das wenn das Gerät nach Ablauf der Garantie, aber innerhalb der 2 J. Gewährleistung verreckt?
    Verkäufer: Das fällt unter die Gewährleistung.
    Ich: Wird mir das dann kostenlos repariert?
    Vk: Ja.
    Ich: Ist das der Regelfall?
    Vk. Ja sicher.
    Ich: Ihr Kollege in der Serviceabteilung hat mir vor 5 Minuten das Gegenteil erzählt.
    Vk: In Ausnahmefällen geht das nicht.
    Ich: Mir wurde gesagt, dass ist der Regelfall, dass es nicht kostenfrei repariert wird.
    Vk: Jjjaa, mmmhhh in Ausnahmefällen wird das kostenlos repariert.
    Ich: Sie sagten mir vor 30 Sekunden genau das Gegenteil.
    Vk: Ich sagte mmmhh blablabla (sich verlegen herausredend)
    Ich: Ich behaupte mal, Sie sind von der Geschäftsleitung dazu angehalten den Kunden das so zu erzählen.
    Vk: ?Augenschliessen, Nicken und Schulterzucken?


    Fakt ist doch: Dem Endverbraucher wird suggeriert, dass mit den 24 Monaten ?Gewährleistung? alles klar wäre und wenn irgendein technisches Produkt innerhalb dieser Zeit die Grätsche macht, wird der Fehler kostenlos behoben oder für Ersatz gesorgt.

    Ist das so oder nicht?


    Wer kann was dazu sagen?

    1.
    Vom juristischen Standpunkt.

    Aber wie man weiss: 2 Juristen, 3 Meinungen.


    Und deshalb:

    2.
    Wer hat Erfahrungen wie das in Punkto ?Gewährleistung? praktiziert wird?

    Interessant wären Erfahrungen mit grossen, flächendeckend arbeitenden Vertriebsketten / Versandhandelsunternehmen, also Saturn, Vobis, Mediamarkt, Alternate usw.

    Übrigens sind auch Beiträge von schreibfaulen Leuten willkommen.
    z.B.
    Fa. X ? Brenner - 16 Monate ? kein Prob.
    Oder.
    Fa. Y ? 13 Monate ? Festplatte ? Kostenlose Reparatur abgelehnt



    Freue mich auf grosse Resonanz

    Grüsse

    JB
     
  2. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    kurzkommentar:

    1j altes gericom notebook, folgende mängel:

    *dvd-rw schon 3x ausgetauscht, wieder hin
    * akku 1x ausgetauscht
    * bildschirm flattert
    * firewire prot auf rechnung, nicht jedoch am gerät
    * stromschlag bei erdung über rj45

    Antwort von gericom: ja, hmm, da kann man nichts machen, ich schicks ein, vielleicht wird da was draus..., keine wandlung möglich...

    Aber: Ich habe einen firewire port gekauft, den ich nicht bkommen habe... die bei gericom sollten schon hin und wieder die gesätze lesen und die agb-s entsprechend ändern...

    Gericom: :kotz:

    mfg
     
  3. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
  4. Fehlerchen

    Fehlerchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    483
    Hi, auch Kurzkommentar!

    Mediamarkt, CDRW von Benq (ehem. Acer) - nach 13 Monaten wegen verschiedener Macken zurückgegeben - "Geld zurück" - das waren immerhin 55 EURonen ...

    mfg
     
  5. Gabix

    Gabix Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    258
    Hi, Kurzkommentar:

    PC-Spezialist, CDRW von Plextor, 14 Monate alt, kurz in der eigenen Werkstatt angeschlossen, Defekt festgestellt und nach Plextor eingeschickt. 3 Wochen später kostenloses Austauschgerät von Plextor. Fazit: lange Wartezeit, aber keine Kosten. OK.
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    Hi!
    Mir war so, als ob nach 1 Jahr die Beweislast beim Kunden liegt. Du müßtest also nachweisen (frag nicht wie...), daß der Fehler schon von Anfang an "da war" aber eben erst nach längerer Zeit zum Defekt geführt hat.
    Daß Mediamarkt und Co. keinerlei Kulanz in solchen Dingen zeigen, wundert mich nicht.
    Sehr gute Erfahrungen hab ich in Sachen Kundenservice bei Kaufland (nicht lachen!) erlebt. Staubsauger defekt und beim sofortigen Umtausch gegen ein Neugerät hab ich sogar noch Geld bekommen, weil das Ding inzwischen billiger geworden war. Leider haben die kaum PC-Zeug :-(
    Gruß, Andreas
     
  7. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    geht doch soo einfach beim Media-Markt (welcher isses denn, der im Euro-Industrie-Park?). Geschäftsleiter verlangen, Hinweis auf Gewährleistung und darauf, daß wenn er nicht spurt, er seinen Namen groß in der TZ lesen darf. ER muß nachweisen, daß er ein nicht defektes Gerät verkauft hat, und nicht DU, daß das Ding schon von Anfang an defekt war. Und grad der MediaMarkt ist nicht unbedingt an schlechter Presse interessiert.
    Was er mit dem Hersteller macht, der nur ein Jahr Garantie gibt, ist seine Sache.
    Grüße
    Gerd
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen