1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Gewissensfrage zum Plattenbetrieb im Auto

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Kruemel27, 28. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    Abend Leute.
    Würdet ihr ein Schlepptop im Auto während der Fahrt betreiben? Z.B. wegen eines Navigationsproggis?
    Wie groß haltet ihr diesbezüglich die Gefahr, das die Notebookplatte dabei einen ab bekommt?
    Grüße
    Silverstar
     
  2. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Ich seh da keine Probleme, sofern du nicht eine alte Schüssel ohne vernünftige Federung hast und mit 100 km/h über Kopfsteinpflaster bretterst. ;)

    Auch bei Bahnübergängen und Geschwindigkeitsreduzierungsbuckeln wie man sie in Wohngebieten findet solltest du langsamer als sonst fahren, dann lebt die Platte lange.


    PS: Viel wichtiger ist eine ordnetliche Fixierung des Laptops, damit es bei ner Vollbremsung nicht durch die Gegend fliegt.
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.657
    Das kommt ganz auf das Gerät an.
    Wenn es einen Anti-Schock-Schutz hat, der vor Erschütterungen schützt, ist das kein Problerm.

    Die Handhelds, die üblicherweise dafür benutzt werden, sind dafür besser geeignet.
     
  4. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    @ doctor

    ist nen Polo von 2001. Standartfederung. Also kein Sportfahrwerk, das entsprechend hart wäre. Über Bahnübergänge würde ich sicherlich nicht heizen. Genausowenig über so Tempo 30 Poller.
    Mit der Fixierung hast Du sicherlich Recht. WErde das Ding wenn auch nicht auf den Beifahrersitz legen. Sondern viel mehr im Fußraum verstauen. Auf dem Teppichboden rutscht so schnell das Schleppi nicht. Werde den Deckel auch zugeklappt lassen und mir die Strecke dann per einseitigem Headset ansagen lassen.
    @deoroller
    Tja. Das weißt ich nicht. Wo würde ich solche Angaben am ehesten finden? Auf der Herstellerseite des Schleppis bzw. auch gleichzeitig der Platte?
    Ergänzung: Hab nichts gefunden, das darauf hinweisen würde.
     
  5. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    Würde noch gerne mehr Meinungen zum Thema lesen ...
     
  6. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    IBM hat mal eine zeitlang dafür häufig werbung gemacht. aber frag mich jetzt nicht, wie das mit dem "Fallsicherung" heißt.

    mfg
     
  7. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    nicht nur die "Schockeinwirkung" durch Schlaglöcher usw sind zu beachten... sondern genauso die allgemeinen Vibrationen im Fahrzeug und Temperaturen! Denn, steht das Auto im Winter am Strassenrand, wirds im Auto gerne auch mal unter Tiefkühltemperatur... das mag keine Festplatte! Fährst du nun los, machst die Heizung an wird die HD im "Eiltempo" auf Raumtemperatur gebracht... Kondenswasser kann sich bilden.
    Und wirklich Handlich ist so ein "Navi" auch nicht. Da gibt es wirklich bessere und recht günstige Alternativen: angefangen von Handy-Navigation (was gar nicht so teuer ist, da nur eine sehr kurze Verbindung zum Routendaten herunterladen benötigt) bis zu echten Navi-System ab 300€
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen