1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Gigabyte 7DXR und CPU AMD 2000+ XP

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Phunky, 19. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Phunky

    Phunky ROM

    Registriert seit:
    19. Oktober 2002
    Beiträge:
    3
    Tachschen,

    ich habe mir nun eine AMD XP-CPU in mein Gigabyte DXR-Board reingesteckt, alles schön verschmiert (Silberwärmeleitpaste) und nen fetten Kühler draufgeschraubt. Nebenbei habe ich natürlich noch auf die Clock, Spannung und FSB-Werte geachtet. Tja, jetzt startet die Kiste nicht mehr, kein Ton, noch nicht mal ein kleines Wackeln am Lüfter ist beim Anschalten zu vernehmen. Ich habe nun die alte AMD-CPU mit 1.33GHz wieder reingesteckt und es gibt keinerlei Probleme. Ich benutze das neueste BIOS (F9), was ja angeblich AMD XP-Kompatibel sein soll. Das CMOS habe ich auch schon gelöscht oder vielmehr "resetet". Kaputt ist nichts, denn mit meiner anderen funktioniert\'s ja. Ich hatte bereits vor einigen Monaten eine AMD XP 2000+ CPU bestellt, die ich dann wieder zurück schickte, weil ich dachte, dies wäre defekt. Jetzt weiß ich, daß es wohl doch eher am Board liegen muß, da es sich bei dieser zwar um das gleiche Modell, jedoch um eine völlig andere CPU (anderer Anbieter) handelt. Was mach ich nur falsch?

    Hattet ihr auch schon mal so ein Problem bzw. könnt ihr mir ein wenig auf die Sprünge helfen? Wäre Super!

    Gruß
    Phunky
     
  2. TMC

    TMC ROM

    Registriert seit:
    24. Februar 2002
    Beiträge:
    7
    es gibt Silberleitpaste die eletrischen Strom leitet, wo hast du denn die Paste überall hingeschmiert ?
     
  3. Phunky

    Phunky ROM

    Registriert seit:
    19. Oktober 2002
    Beiträge:
    3
    Danke für die vielen Infos. Was den Prozessor angeht, so müßte dieser auf jedenfall laufen, auch mit Thoroughbred-Kern, denn das DXR verkraftet auch einen Athlon XP 2200+ (mit BIOS v.F9) den es nur mit diesen Kern und nicht mehr mit dem älteren Palomino-Kern gibt. Die Spannung des Boards reicht ebenso von weit unter 1.5V bis 1.85V, sollte also reichen. Eine eMail habe ich bereits an Gigabyte gesendet, nur bis die Antworten (wenn überhaupt) kann es dauern. Den Netzdrehzahllüfter habe ich NICHT am MB angeschlossen, der war noch nie dran. Vielleicht weiß ja doch noch jemand einem Rat, es fuchst mich echt ganz schön.
    Auf jeden fall vielen Dank für Eure Mühe!

    Gruß
    Phunky (Guido)
     
  4. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    dort warst du schon ?
    http://tw.giga-byte.com/products/7dxr.htm
    http://ftp.gigabyte.com.tw/support/user_pdf/k7_socketa.pdf

    du bist nicht der erste, dem es so geht, bei asus laufen auch die neuen prozessoren manchmal nicht, obwohl sie das sollten

    die neuen prozessoren brauchen "bessere" mainboards - die signale müssen irgenwie sauberer/exakter sein

    übrigends laut der PDF datei von gigabyte kan das DXR bis 2000+

    ich vermute damit ist der "alte" 2000+ gemeint (palmino - tder thoro... läuft mit weniger spannung nur 1.6V anstatt 1.75V)
    http://users.erols.com/chare/elec.htm

    bist du sicher das du den palmino bekommen hast ? (wird vermutlich nicht mehr hergestellt)

    grüsse - du kannst auch mal versuchen ein email an gigabyte zu schicken
     
  5. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Hallo steffenxx,

    warum den Stecker vom Netzteil - Lüfterdrehzahlgeber abmachen?
    Hast du damit schon einmal Probleme gehabt?
    Ich habe den bei allen Rechnern dran - ohne Probleme...
    Meinst du das Board schaltet ab wenn die Drehzahl vom NT zu niedrig ist?

    Gruß Lumbi
     
  6. Phunky

    Phunky ROM

    Registriert seit:
    19. Oktober 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo.

    die Paste ist natürlich dünn aufgetragen, verschmiert war nur salopp daher gesagt/geschrieben. Das Netzteil hat mit Sicherheit genügend Power. Es handelt sich um ein Enermax mit 431 Watt und die Quali bei diesem Ding stimmt (war auch teuer genug).

    Ich bin mir ziemlich sicher, daß alles stimmt. Irgendwo habe ich mal gelesen (ich glaube bei tomshardware.com), daß manche Boards Zusatzstrom benötigen, wofür es bestimmt Stecker am Netzteil gibt. Naja, einen solchen Stecker habe ich, aber eben keine passende Buchse am Mainboard. Trotzdem ist das Gigabyte 7DXR von AMD für den XP sogar empfohen, daher muß es auch ohne dieses Ding klappen.

    Gruß
    Phunky
     
  7. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, ich hatte damit schon mal das Problem, dass der rechner nicht bootete, wenn der Stecker dran war.

    MfG Steffen
     
  8. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, hab zufälligerweise auch ein Enermax431WW ;-). Hast du den Netzteildrehzahllüftergeber am Board angeschlossen ? Wenn ja, mach den mal wieder ab.
    Zusätzliche Stromversorgung gibt es eigentlich nur an P4-Boards.

    MfG Steffen
     
  9. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, was lief vorher auf deinem Board ? HAt dein Netzteil genügend Power _ 20A auf 3.3V und 30A auf 5V oder mehr ?

    MfG Steffen

    PS.: Die Paste solltest du nich verschmieren, sondern nur hauchdünn auf der CPU-Die auftragen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen