1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Gigabyte GA-6VEML - 100 oder 133 MHz ???

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von rawig, 5. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rawig

    rawig Byte

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    115
    .

    Hi Folks,

    hier -so glaube ich zumindest- ist wirklich eine Frage für sehr erfahrene User. So einer wie ich kommt dabei bereits weit über seine Grenzen, vielleicht bin ich mit meinem Versuch, ggf. noch ein bisschen was "herauszukitzeln" auch ein wenig krümmelkackerig unterwegs.

    Folgende Lage:

    Gigabyte GA-6VEML Mainboard mit CPU "Intel Celeron 950 MHz" und Onboard-Grafikchip "ViaTech VT8361/VT8601 Graphics Controller".
    Aktuell wird das Brett mit "Default", d.h. 100/33 MHz und Faktor 9,5 gefahren.
    Speicher sind 2 x 256 MB PC133.

    Nun stellt sich folgende Frage:

    Ich könnte das Brett natürlich auch anders jumpern, z.B.:
    133 MHz x 7,0 = CPU mit 931 MHz, oder
    133 MHz x 7,5 = CPU mit 998 MHz.

    Dann gibt es im BIOS noch den kryptischen Eintrag "CPU Host Clock (CPU/PCI)", mit welchem ich nun rein gar nichts anfangen kann. Hier kann ich wählen zwischen Default (=100/33 MHz) und in diversen Schritten hoch gehen bis zu maximal 133/44 MHz.

    Was soll ich nun machen ohne mir gleich das Brett oder das zentrale Funz-Teil zu verbrennen?
    Oder soll ich einfach alles bei 100/33 MHz lassen?

    Für die eine oder andere Meinung wäre ich echt dankbar !

    Liebe Grüße,

    Rainer
    .
    [Diese Nachricht wurde von rawig am 05.07.2003 | 19:37 geändert.]
     
  2. rawig

    rawig Byte

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    115
    .
    Hallo, Ihr Power-User !

    Da war es ja richtig gut, dass ich Euch gefragt habe, hätte ich mir doch sonst so richtig einen abgebrochen mit den Einstellungen ! Vielen Dank für Eure Rückmeldungen !!!!

    Ich hatte ja mal spaßeshalber im BIOS die "CPU Host Clock" auf 133/44 MHz hochgestellt, ohne sonst irgendwelche Jumper auf dem Brett zu ändern. Nach dem Sichern des BIOS zeigte der BIOS-Screen eine CPU mit 1,26 GHz an und kurz darauf folgte eine recht laute akustische Warnmeldung und sämtliche LED fingen an zu blinken - ein prachtvolles Feuerwerk !

    Nun denn, ich habe das Teil dann lieber wieder ausgemacht und auf "Default" gestellt. Nun läuft er halt wieder wie vorher.

    Nochmals vielen Dank für Eure Mühen,
    liebe Grüße,

    Rainer
    .
     
  3. Maad

    Maad Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    42
    Hallo !

    Bei Intel CPU}s kann man den Multi NICHT ändern.
    Auch wenn der Boardhersteller das tausendmal so
    anbietet,es geht nicht.
    Ging mal,bis zum P II 266 Mhz,von da an war schluss mit lustig !!!
    Leider :-( !!

    Grüsse
     
  4. rawig

    rawig Byte

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    115
    .
    Hi magiceye04,

    vielen Dank für Deine Antwort. Für Blöde allerdings nicht zu verstehen. Also nochmal langsam für Dumme:

    Die CPU gibt also den Faktor vor?
    Im Manual steht jedoch, dass ich die CKL_Ratio von 3,0 - 11,5 in 0,5er-Schritten (und dann bis 16,0 in 1,0er-Schritten) jumpern kann.
    Somit gehe ich wohl von x9,5 runter (auf x7,0 bzw. x7,5). Dann müsste ich die BUS-Frequenz wohl anschliessend so anpassen, dass zusammen nicht mehr als 133 MHz (BUS) bzw. 33 MHz (PCI) herauskommt.

    Bringt das Ganze denn dann noch einen Geschwindigkeitsvorteil ?

    Liebe Grüße,

    Rainer
    .
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    54.000
    Moin Rainer,
    Wie Markus schon schrieb, dürfte der Multi nicht veränderbar sein. Du kannst ja spaßeshalber mal probieren, einen anderen Multi einzustellen.
    Evtl. funzt eine moderat übertaktete Einstellung, wie z.B. 108/36 oder 112/37, einfach mal in kleinen Schritte bis dahin probieren.
    Gruß, Andreas
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    54.000
    Hi,
    der Multiplikator von 9,5 ist meines Wissens nicht so ohne Weiteres veränderbar, da die CPU fest verdrahtet ist.
    133/44 halte ich für viel zu hoch, da dann PCI, AGP usw. mit übertaktet werden würde. 133/33 wäre jedenfalls eher zu empfehlen, obwohl auch dann die CPU schon sehr gut gekühlt werden müßte (Wakü).
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen