1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

GigabyteGA7VTX Dual BIOS verloren...

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von MightyMedia, 26. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MightyMedia

    MightyMedia Byte

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    8
    Hallo, Ihr rührigen Forum-Members,

    habe ein großes Problem mit dem Motherboard meines Zweitrechners.

    Das System habe ich teilweise aus gebrauchten Komponenten erstellt. Das Board habe ich als "funktionsüberprüftes" Neuteil aus dem Garantiebestand des Herstellers erworben (mich dünkt, es ist doch ein Gebrauchtes...), die CPU (Duron 1300) und der RAM (128MB DDR v. Kingston) sind auch neu. Jetzt habe ich alles zusammengesteckt (&schon hundertmal überprüft...), nur leider startet der Rechner nicht, wenn der CLR_CMOS-Jumper auf der Default-Einstellung DISABLED steht.

    Stelle ich ihn auf ENABLE CLR_CMOS, dann laufen zwar Lüfter und Festplatten an, auch die RAM-LED glimmt, nur das so sehnlichst erwartete BIOS-Piep bleibt aus und der Bildschirm schwarz.

    Woran kann das liegen? Wo ist mein BIOS?

    Das Board ist mit einem Dual Bios versehen, d. h. es gibt zwei BIOS-Chips, einen fürs Main-, einen fürs Backup-Bios, in das das Board (leider) nur dann umschaltet, wenn das Main-Bios während des Rechner-Betriebs abstürzt. Daher nützt mir dieses Feature in diesem Fall rein gar nix.

    Weiß jemand Rat? Wäre dankbar für Tipps zur Fehlersuche, -abhilfe, Links, jede Art von Anteilnahme. ;-D

    So long, MM
     
  2. MightyMedia

    MightyMedia Byte

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    8
    Hier die Lösung:
    Das BIOS ist total unschuldig an dem ganzen Schlamassel.

    Der Übeltäter hat sich als völlig unverdächtiges Neuteil auf dem Board getarnt ;-). Habe das Board samt CPU & RAM einem Fachgeschäft zum Checken übergeben, Ergebnis: die nagelneue Duron-CPU ist defekt. Jezz muß ich nur noch einen Online-Händler
    überzeugen, damit er mir ne neue schickt, aber das ist ein ganz anderes Thema für ein ganz anderes Forum...

    Bis denne, MM
     
  3. MightyMedia

    MightyMedia Byte

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    8
    Nachtrag:

    Um den Fehler weiter einzuengen, habe ich erstmal die Grafikkarte in meinen anderen Rechner gesteckt, da ich sie vorher noch nicht geprüft hatte, sie war ja ein Neukauf. Ergebnis: defekt!

    Das an sich ist aber noch kein Beweis dafür, daß das MB nicht auch defekt ist und vielleicht hat mir ja das Board die Graka zerstört. Ein Versuch mit einer garantiert funktionierenden uralten PCI-Graka brachte auch keine besseren Ergebnisse, nur daß die Monitor-Warnmeldung "kein Signal auf Eingang A" wegblieb.

    Heute habe ich den Rechner einem Fachgeschäft zur Überprüfung von RAM, CPU & Board überlassen. In etwa einer Woche werde ich mehr wissen...
     
  4. MightyMedia

    MightyMedia Byte

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    8
    . Außerdem würde ich mir ja den Garantieanspruch versauen.

    Ich glaube fast schon, irgendetwas Grundlegendes bei der ersten Inbetriebnahme falsch gemacht zu haben, denn mein anderes, gebraucht bei ebay ersteigertes GA7VTX (Du liest richtig, habe 2 von der Sorte & und beide tun\'s nicht) zeigte exakt die gleiche Symptomatik.

    Habe mich übrigens auch an den Technik-Support von Gigabyte gewandt, nur leider bis jetzt keine Antwort erhalten.

    So long, MM
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hab grad nochmal nachgeschaut:
    aktuelle BIOSse gibts ja reichlich:
    http://www.gigabyte.de/Motherboard/Support/BIOS/BIOS_GA-7VTX.htm

    Man müßte irgendwie prüfen können, ob sowas auch tatsächlich bei dem Haupt-Chip gespeichert ist. Im laufenden Betrieb mal eben einen Chip auszubauen, ist ja nicht jedermanns Sache, auch wenn es angeblich "gefahrlos" möglich sein soll. Aber ohne Einbau in ein bereits hochgefahrenes System wirst Du an die Daten nicht herankommen, so daß man auch die auszulesende Datei nicht mit aktuellen runterladbaren Dateien vergleichen kann...

    Zurück an den Händler? Bei weniger als 6 Monaten zwischen heute und Kaufdatum wär das wohl kein Problem.

    MfG Raberti
     
  6. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!
    (Geändert. Hatte die Überschrift aus dem Blick verloren. Gigabyte GA7VTX Dual BIOS)

    Zwei Chips als Haupt- und Ersatz-BIOS? Ist mir noch nicht untergekommen, aber wenn die Dinger doch gleich gebaut sind: Sind sie gesockelt? Kannst Du sie ggf. gegeneinander austauschen?

    Leuchtet irgendwann die Floppy-Lampe auf?

    MfG Raberti
    [Diese Nachricht wurde von RaBerti1 am 27.06.2003 | 09:20 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen