GMX contra Outlook und Thunderbird

Dieses Thema im Forum "Mail-Programme" wurde erstellt von LegionWest, 9. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LegionWest

    LegionWest Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    52
    Hallo!

    Wie im Titel zu lesen habe ich starke Probleme mit der Einrichtung von GMX.

    Ich habe schon seit langer Zeit GMX mit Outlook 2003 benutzt und es klappte immer einwandfrei. Nun musste ich mein komplettes WinXP neu installieren und ich bekomme es einfach nicht mehr hin.

    Zuerst habe ich versucht Thunderbird einzurichten. Dort konnte ich Mails empfangen, jedoch keine senden. Ich dachte es läge an mir, habe es wieder gelöscht und wollte wieder Outlook benutzen. Daher beschränke ich mich hier auch nur auf dieses.

    Mails zu empfangen klappt einwandfrei, das Senden schlägt jedoch auch in Outlook fehl. Teste ich die Kontoeinstellungen, so erscheint folgender Fehler:
    "Testnachricht senden: Es kann keine Verbindung mit dem Postausgangsserver (SMTP) hergestellt werden. Das Problem liegt möglicherweise bei den SSL- und Anschlusseinstellungen des Postausgangsservers. Überprüfen Sie die Anschluss- und SSL-Einstellungen unter "Weitere Einstellungen" auf der Registerkarte "Erweitert".

    Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe keine Ahnung, was los ist. :bahnhof:

    Ich nutze die Norton Internet Security 2005. Die Überprüfung der E-Mails habe ich ausgeschaltet. Auch bei komplett deaktivierter Security funktioniert es nicht.

    Das einzige, was sich an meinem Windows geändert hat, ist das Hinzufügen des SP2; vorher war kein Service Pack installiert. Das Sicherheitscenter habe ich bereits vollständig deaktiviert.

    Meine Outlook-Einstellungen:

    Anmeldeinformationen:
    - Benutzername: <gmx-Kundennummer>
    - Kennwort: (schon unzählige Male überprüft und stimmt auch)

    Serverinformationen:
    - Posteingangsserver (POP3): pop.gmx.net
    - Postausgangsserver (SMTP): mail.gmx.net

    Anmeldung durch gesicherte Kennwortauthentifizierung (SPA): nicht markiert

    Unter weitere Einstellungen:

    Postausgangsserver:
    "Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung" mit Unterpunkt "Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden" markiert.

    Erweitert: (Ports)
    - Posteingangsserver (POP3): 110 ((SSL: nein))
    - Postausgangsserver (SMTP): 25 ((SSL: nein))


    Wenn ich mich nicht irre waren dies auch die Einstellungen, mit denen es in der alten Windowsinstallation perfekt funktioniert hat.

    Ich wäre für jeden Tip dankbar. :confused:
     
  2. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    Also, so wie ich Deinen Beitrag quer gelesen habe, müßte das soweit stimmen.

    Ich kann jetzt auch nur für Tb sprechen. Sichere Authentifizierung muss angehakt sein! Und der SMTP-Server sollte dem jeweiligen Konto zugeordnet sein!
     
  3. LegionWest

    LegionWest Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    52
    Jetzt habe ich den Thunderbird 1.5 wieder installiert.
    Den Haken bei sichere Authentifizierung habe ich gemacht. Bei Benutzername habe ich wieder überall die GMX-Kundennummer angegeben.

    Bei Mails-Empfangen erfolgt kein Fehler, beim Senden kommt Folgendes:

    "Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
    Die Nachricht konnte nicht gesendet werden. Der Postausgang-Server (SMTP) "mail.gmx.net" ist entweder nicht verfügbar oder lehnt die Verbindung ab. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre SMTP-Server-Einstellungen korrekt sind, und versuchen Sie es dann nochmals. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie Ihren Netzwerk-Administrator."

    Bei den SMTP-Einstellungen habe ich Folgendes:
    - Beschreibung: <nicht definiert>
    - Server: mail.gmx.net
    - Port: 25
    - Benutzername: (gmx-Kundennummer)
    - Sichere Verbindung: Nein

    Da ich nur ein Konto habe, sind diese Einstellungen auch dem Konto zugeordnet ;)

    Zumindest scheinen Outlook und Thunderbird das gleiche Problem zu haben.
     
  4. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    Ich habe sicherlich mehrere Konten; aber habe heute erst über gmx -Mails hin- und herlaufen lassen. Da ist bestimmt irgend ein Denkfehler. Zu den von Dir genannt SMTP-Einstellungen - fast identisch. Bei mir aktiviert: <TLS wenn möglich>!

    Ich lasse die Konto - Einstellungen einen Moment stehen.
    ________________
    Edit
    Abb. zu Einstellungen wieder entfernt!
     
  5. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    Wie sieht ansonsten Dein I-Net-Zugang im System aus? Irgendwo schon wieder so ein *Grummeln*. Könnten Programme in Deinem System blockieren (FW i.ä.)?
     
  6. LegionWest

    LegionWest Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    52
    "TLS wenn möglich" habe ich jetzt ebenfalls aktiviert und in den Server-Einstellungen habe ich "Neue Nachrichten automatisch herunterladen" und "Nur Kopfzeilen herunterladen" deaktiviert.

    Nun bekam ich plötzlich eine Mail raus. Aber alle weiteren Versuche scheitern wieder mit der gleichen Fehlermeldung. (Norton war sogar bei der erfolgreichen Übermittlung aktiv)

    Nachtrag: Soeben habe ich es geschafft, eine weitere E-Mail an eine andere Adresse raus zu schicken. Weitere Sendeversuche an die gleiche und auch andere Adressen wurden wieder mit der Fehlermeldung abgebrochen.
     
  7. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    War zeitlich fast gleich. Siehe mal in Beitrag #5.
     
  8. LegionWest

    LegionWest Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    52
    Habe auch gerade noch einen Nachtrag hinzugefügt ;)

    Bis auf E-Mail funktioniert der Zugang einwandfrei. Firewall und Antiviren habe ich wieder auf die selben Einstellungen gesetzt, wie sie früher auch mit Outlook funktioniert haben. Sie stören auch keine andere Anwendung und ich versuche es auch immer noch zusätzlich, wenn sie deaktiviert sind.

    Das Einzige, wovon ich nicht weiß, ob es stören könnte, ist das Service Pack 2. Jedenfalls habe ich das Sicherheitscenter schon deaktiviert, sodass die Windows-Firewall nicht mehr stören dürfte.
     
  9. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    Ich vermute mal, das ist die richtige Richtung. Diese Programme können gemein sein. Überprüfe nochmals in Ruhe die Einstellung von Norton. Deaktivieren für einen Test: Geht in der Regel nicht per Schalter, sondern (die Programme werden mit gestartet!) nur per Abschuss!

    Möglw. (und das könnte eine Erklärung für den Nicht - Empfang sein!) läuft die MS- FW zusätzlich. Vllt. überprüfe in Ruhe auch an dieser Stelle (in Eigenschaften-Erweitert aller Deiner Verbindungen). Schau auch mal in Dienste!
     
  10. LegionWest

    LegionWest Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    52
    Könnte es wohl sein, dass GMX diese Probleme bereitet?

    Soeben konnte ich wieder eine Nachricht versenden. Ein zweiter Sende-Versuch direkt im Anschluss ist allerdings wieder gescheitert.
     
  11. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    Ist das Synchron - Schreiben?:)

    Weiß nicht! Habe eigentlich noch nie Probleme gehabt; möchte das aber nicht ausschliessen. Ich versuche immer erst meinen *Klapperatismus* als Ursache auszuschliessen. Nochmal: Kein Problem mit dem GMX - Account bis Dato.
     
  12. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Der "Klapperatismus" auf seinem Rechner ist Norton NIS, ohne den Kram wird auch sein E-Mail-Outgoing wieder funktionieren.
     
  13. LegionWest

    LegionWest Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    52
    Was ist denn mit "in Eigenschaften-Erweitert aller Deiner Verbindungen" gemeint?

    Unter "Dienste" ist das "Sicherheitscenter" jedenfalls deaktiviert und auch sonst finde ich nichts Verdächtiges.

    Die NIS kann ich auch deaktivieren, sodass sie sich aus Allem raushält. Auch habe ich gerade alles der NIS über den Task-Manager beendet. Allerdings bleibt der Fehler immernoch.

    Zum Norton möchte ich an dieser Stelle sagen: zwar ist er ziemlich ressourcenraubend, aber bisher habe ich noch alles mit ihm in Einklang bringen können, selbst Outlook :D Nur jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende.
     
  14. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    Danke! Du bestätigst die eine Richtung. Hatte gerade nochmal bei meiner Fundgrube *Heise* nachgeschaut - nichts Vernünftiges gefunden!:D Aber auch nicht alle Kommentare gelesen!
     
  15. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    Schau mal <Alle Verbindungen>. Kontext auf jede einzelne Verbindung. Eigenschaften. Register Erweitert. Einstellungen. Da kannst Du die Aktivität der MS-FW überprüfen.
    Vorsicht! Ggf. laufen da eine Anzahl von Programmen mit! Du mußt das auch nicht mit Outlook begründen. Da sind alle diese Programme gleich: Voraussetzung IE und Anhang!
     
  16. LegionWest

    LegionWest Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    52
    Mich macht es nunmal stutzig, dass in meiner alten Windows-Installation alles perfekt lief, nun aber sowhl bei Outlook als auch bei Thunderbird dieser Fehler auftritt.

    Die Windows-Firewall ist definitiv inaktiv.

    Ich werde morgen die NIS zum Test deinstallieren. Da ich meine morgige Vorlesung nicht verschlafen möchte, werde ich mich nun aber erstmal in's Bett bringen.

    Morgen folgt dann, was das Deinstallieren der NIS gebracht hat ;)
     
  17. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  18. LegionWest

    LegionWest Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    52
    Das Rätsel scheint gelöst :D

    Am Norton lag es nicht: Ich habe die NIS deinstalliert, aber dennoch kam der Fehler und keine Mail ging raus. Also bleibe ich wohl doch weiterhin bei Norton.

    Danach habe ich einen Portscan laufen lassen und festgestellt, dass Port 25 geschlossen ist. Beim anschließenden "Googeln" bin ich über diesen GMX-Artikel gestolpert und habe dementsprechend den Postausgang-Port auf 587 umgestellt.

    Siehe da: es funktioniert :D

    Warum Port 25 aber nun blockiert ist, ist mir schleierhaft :confused:

    Vielen Dank für die Hilfestellungen!
     
  19. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Bist du zufällig Kunde bei AOL ?
    Da habe ich noch diese Hinweise gefunden:

    AOL filtert Verbindungen auf SMTP-Port 25
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/56418
     
  20. LegionWest

    LegionWest Byte

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    52
    Das erklärt natürlich Einiges ;) Bin bei AOL.

    Jetzt bin ich mir gar nicht mehr so sicher, welchen Ausgangsport ich vorher verwendet habe.

    Vielen Dank für die Info!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen