GMX: Phone-Flat unabhängig vom Breitband-Anbieter

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von binauchhier, 29. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. binauchhier

    binauchhier Kbyte

    Registriert seit:
    29. September 2005
    Beiträge:
    304
    Eine kleine Warnung: Wer noch nie mit GMX telefoniert hat sollte unbedingt die Sprachqualität mit GMX NetPhone testen.
    Bei mir kommt zwar Sprache, aber keine Quaität an :( (und ich hab 'ne Standleitung ...)
    Der Support ist in solchen Fällen auch nicht sonderlich hilfreich.
    Bei anderen Providern soll's aber funktionnieren ;)

    Nichts für ungut
     
  2. dsluser

    dsluser Byte

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    29
    Und wie ist das dann eigentlich mit dem übertragenen Datenvolumen? Das läuft doch sicher über das Kontingent bei meinem jetztigen Provider, oder?
     
  3. eul

    eul Byte

    Registriert seit:
    3. Juli 2003
    Beiträge:
    12
    voip --> flatrate!
     
  4. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    276
    Also ich telefoniere seit ca. einem Jahr mit GMX und hatte so gut wie nie Probleme mit der Qualität...
    Man muss nur eine Sache berücksichtigen: VoIP braucht genausoviel Up- wie Downstream. Bei den mir bekannten Providern beträgt der Upstream meistens aber nur ca. 12% des Downstreams. Wer also neben dem Telefonieren gleichzeitig dem Muli / Bittorrent jede Menge Upstream einräumt, der kriegt schnell ein (qualitatives) Problem, unabhängig vom Anbieter...
     
  5. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    @dsluser: Ja. Ein paar MB wandern schon. Ich hab gestern ca. 20 Minuten telefoniert und 24 MB Traffic gehabt.
    Da schließe ich mich an :)
     
  6. rob2000

    rob2000 Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2000
    Beiträge:
    39
    Also Faustregel: pro Minute ein MB.

    Das höre ich doch gerne - nach so was habe ich lange gesucht. Endlich VoIP Flat ohne DSL Anschluss umzuziehen und eeeeewig warten müssen *freu* Ich weiss schon warum, ich GMX treu bleibe..
     
  7. brand10

    brand10 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2001
    Beiträge:
    354
    Kann ich eigentlich theoretisch, wenn ich eine FritzBox Fon hätte, diese auf GMX umkonfigurieren?
    Dann würde ich den PhoneAdapter nämlich nach erhalt gleich weiterverscherbeln :)
     
  8. rob2000

    rob2000 Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2000
    Beiträge:
    39
    Bestimmt. Würde mich wundern wenn es nicht geht. Du brauchst halt die Zugangsdaten zu GMX, die sind entweder in der PhoneBox eingetragen oder evtl auf nem Zettel dabei.

    Ich bin mal gespannt ob und wann andere Nachziehen und es evtl andere Hardware dafür geben wird - ne FritzBox Fon wäre mir schon lieber ;-)
     
  9. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    276
    Ich gehe doch schwer davon aus... :-)
    GMX bietet diese ja in Kombionation mit einem DSL-Anschluss selber an. Dann sollte sie auch wohl mit deren VoIP laufen...
    Im übrigen, rein technisch gesehen:
    Die Box unterstützt SIP und GMX-VoIP läuft über SIP, also sollte es funktionieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen