GMX Phone_Flat

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von ikobus, 15. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ikobus

    ikobus Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    371
    Ich interessiere mich für die Phone_Flat von GMX und der dazugehörigen AVM-Box (ISDN-Variante).Ich habe zu Hause ISDN und T-DSL2000 mit der T-Online-Flat für 9,95€/Monat.
    Kann man die AVM-Box problemlos hinter dem T-Sinus 154 DSL SE Router betreiben und an die Box die ISDN-Anlage (da hängt auch ein Faxgerät dran) und ein ISDN-Telefon anschließen ?
    Ändern sich dann alle Rufnummern ?
    Kann man dann den ISDN-Anschluss kündigen (kostet auch wieder was) ? Oder soll ich, da bei mir auch viel ins Ausland (Nicht-EU) telefoniert wird, alles so lassen wie es ist ? :jump:
     
  2. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    NEIN! - Evtl. aber auf Analog umwandeln.
    Denn: T-DSL braucht eine Stammleitung, entweder ISDN- oder Analoganschluss.
     
  3. DSL-Profi

    DSL-Profi Guest

    Wie schon gesagt, benötigst du einen Telefonanschluss weiterhin, kannst diesen also nicht kündigen. Ein Wechsel auf T-Net analog wäre möglich, ist aber nicht ratsam, da dieser wiederum eine Gebühr kostet.

    An den Rufnummern ändert sich nichts, allerdings kannst du dir von GMX zusätzlich weitere Nummern geben lassen. An den PhoneAdapter kannst du sowohl deine Telefone als auch die ISDN-Anlage anschließen.

    Alle weiteren Infos unter: Beitrag editiert

    Ossilotta
    PC-WELT Moderator
     
  4. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    @DSL-Profi
    Lies mal in den PCWF-Nutzungsbedingungen ...
    Es gibt bei GMX auch Infos ohne das du auf deine Partnerseite (bei der du bei eventueller Bestellung des Users mitverdienst) verlinkst!

    @Mods
    Ein mehrfach Wiederholungstäter ...
    http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?p=902383
     
  5. Magical

    Magical Byte

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    61
    Wieso sollte ein Wechsel zu einem analogen Anschluss nicht empfehlenswert sein??
    Ok, man zahlt einmalig die Umstellgebühren von c. 60 EUR (welche ich von Seiten der Telekom einfach nur überzogen und als Abzocke empfinde)

    Aber dafür zahlt man für den normalen T-Net Standard Anschluss nur knapp 16 EUR pro Monat statt beim billigsten ISDN-Anschluss knapp 24 EUR..
    Spart also pro Monat 8 Eur => und spart somit ab dem 8. Monat bares Geld
    Und man braucht nunmal im Zeitalter von DSL keinen ISDN-Anschluss mehr...

    Der einzige Fall in welchem der Umstieg nicht empfehlenswert ist, ist somit bei einem geplanten Umzug in nächster Zeit..
     
  6. thheyer

    thheyer Byte

    Registriert seit:
    6. September 2001
    Beiträge:
    97
    Man sollte sich aber in diesem Falle im Vorfeld Gedanken darüber machen ob analoger oder ISDN-Anschluss, da die zusätzliche Box (in diesem Falle die Fritz!Box 5012) nur an einem ISDN-Anschluss betrieben werden kann.
    Die Verknüpfung mit der T-Sinus Anlage ist ohne Probleme möglich, da beide Anlagen über LAN (bei der 5012 LAN A) mit einander verbunden werden und die 5012 wie eine Telefonanlage arbeitet. Von der analogen Fritz!Box 5010 kann ich nur abraten, da dort nur ein analoges Telefon angeschlossen werden kann. Bei VoIP mit mehreren Telefonnummern und Telefonen eigentlich sinnlos.

    Gruß Thomas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen