GMX – Probleme mit Spamreport

Dieses Thema im Forum "Mail-Programme" wurde erstellt von Internetpilot, 30. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Internetpilot

    Internetpilot Kbyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    140
    Hallo

    Ich habe mit GMX ein Problem mit dem Spamreport beim neuen Anti Spam Tool.
    Ich habe die Spam Tools bei GMX alle eingeschaltet. Folgende zwei Einstellungen möchte ich näher erläutern. Bei dem Spam Tools habe ich ...

    Die vorletzte Einstellung, die heißt „Zustellung von Spam“ da habe ich den Punkt bei „E-Mails im Ordner Spamverdacht ablegen“

    Die letzte Einstellung, die heißt „Automatischer Spam-Report“ da habe ich den Punkt bei „ausführlichen Spam Report senden“

    Nun habe ich die maximale Aufbewahrungszeit bei dem Ordner Spamverdacht auf 1 Woche eingestellt. Ich möchte damit erreichen, dass GMX die dummen Spam Mails automatisch aussortiert und nach einer Woche auch automatisch löscht. Damit ich aber weiß, welche E-Mails im Ordner „Spamverdacht“ drinnen sind benötige ich unbedingt den Spam Report.
    Sonst werden unerwünschte E-Mails die GMX fälschlicherweise aussortiert hat auch gelöscht.
    Das dumme dabei der Spamreport kommt bei mir nie. Als Test schicke ich in meinem GMX Account oft selbst Spam Mails von einer anderen E-Mail Adresse aus. Somit weiß ich, dass auf jeden Fall im Ordner Spamverdacht E-Mails vorhanden sind. Der Spamreport kommt aber trotzdem nicht. Ist das bei euch auch so, dass der Spam Report (natürlich beim POP3 Abruf bei mir über das E-Mail Programm Foxmail) nie kommt?
     
  2. Urmel1

    Urmel1 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. November 2000
    Beiträge:
    865
    Hallo

    Könnte es sein, das GMX schon vorher alle Spammails rausfiltert und deswegen keine bei dir ankommen ? *g*
    Schalte doch mal den GMX-Spamserver-Blocker, GMX Team AntiSpam-Liste und Globale AntiSpam-Liste aus. Dann sollten eigentlich genug Spammails ankommen.

    MFG
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen