Google sucht schneller mit Firefox & Mozilla

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von SirAlec, 31. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SirAlec

    SirAlec Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    268
    Toller Titel, denn das Suchen geht also definitiv nicht schneller, sondern es werden sich wohl eher dei Modemuser freuen wenn schonmal 20 Webseiten im Hintergrund geladen werden, wovon man denn eine Braucht. Und ob man ggf. die 0,000324 Sekunden Zeitunterschied bemerkt ???
     
  2. sAcKrAttE 2ooo

    sAcKrAttE 2ooo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    933
    GRADE der modemuser merkt den speed. während der sich noch die ergebnisse anschaut, werden die warscheinlichsten seiten schon mal geladen und stehn dann prompt zur verfügung.
     
  3. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Recht haste. Da die Modem Verbindung ohnehin besteht, kann so die Zeit genutzt werden, in der die Leitung sozusagen im Leerlauf läuft. Übrigens: respektable Uhrzeit für deinen Post. :eek:
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Da ist dann das Tempo ohnehin nicht so wahnsinnig wichtig, weil es auch ohne Vorab-Laden schon schnell genug ist. Damit ich mit meinen 2GB Freivolumen nicht knausern muß, schalte ich den vorauseilenden Gehorsam von Firefox und Mozilla aus.

    MfG Raberti
     
  5. xxlduda

    xxlduda Byte

    Registriert seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    42
    Ist es nicht toll, wenn Google (oder besser Firefox) einem die 20 Dailerseiter am Anfang der Suchergebnisse schon einmal in den Speicher läd? :aua:
    Ich denke eine gefilterte Suche bringt da weit mehr... auch für Modemuser. Achso und außerdem erhöht es ungemein die Sicherheit für die Leute, die zusammengebastelte Dailerseiten nicht von inhaltsträchtigen Seiten unterscheiden können.

    Ich denke auf diesen Schwachsinn kann man also gut und gerne verzichten. Wie gesagt, jeder wie er es mag.

    Gruß
     
  6. Abdull

    Abdull Byte

    Registriert seit:
    28. April 2000
    Beiträge:
    80
    Es geht ja sogar noch weiter... Cookies werden auch direkt schon mal angelegt, obwohl man garnicht die Seite angeschaut hat... und schon wurden wieder ein paar Nutzerstatistiken gespeichert....

    Noch kritischer wird es für den Fall, dass eine Seite gecached wird, die verfassungswidrige Inhalte hat. Vielleicht befinden sich ja schon Kinder****o-Bilder in eurem Cache, ohne, dass ihr was davon wisst. Versucht dann mal das zu rechtfertigen, wenn die Polizei vorbeikommt...
     
  7. holger-42

    holger-42 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    395
    Dagegen helfen vernünftige Einstellungen.
    Wie war noch der Spruch mit dem größten Sicherheitsrisiko, der Technik und dem user?

    Nichtsdestotrotz kann ich mir nicht vorstellen, dass mensch, der nach neuen Backrezepten für Marzipankuchen oder nach der Lynyrd Skynyrd - homepage googled, Kinder****oseiten in seinen Cache geladen bekommt. Das halte ich für hysterisch.
    Die Möglichkeit, dass das passiert; fände ich aber ebenfalls beängstigend.

    Weitaus schwerwiegenderist dagegen die Datenspeicherung, die bei Google so exzessiv betrieben wird.

    Daher nutze ich lieber yahoo oder spezifische Suchmaschinen. :cool:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen