Google verteidigt Selbstzensur in China

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Guybrush, 12. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Guybrush

    Guybrush Kbyte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    461
    Ist ja eigentlich klar, dass google sich an die gesetzte halten muss wenn sie in andere Länder expandieren...

    Google hätte dies nur etwas deutlicher formulieren müssen und nicht immer nur so andeutungen wie: "Es war die richtige Entscheidung..." -Das klingt tatsächlich so, als hätten sie eine wahl gehabt...
     
  2. frankie-13

    frankie-13 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    175
    Ich weiß gar nicht, warum so ein Aufhebens darum gemacht wird, wenn ein internationaler Geschäftsbetrieb die Gesetze der jeweiligen Länder befolgt. In Deutschland ist beispielsweise der Verkauf von Immobilien ohne notarielle Beurkundung nicht möglich. Ebay & Co. halten sich daran. Oder Medikamente: in einem Land verboten, im anderen erlaubt. Und keiner regt sich darüber auf, dass die Pharmaunternehmen dies respektieren. Aber irgendwie scheint in unseren Breiten das Einhalten von Regeln ja etwas außer Mode gekommen zu sein.

    Man mag sich darüber streiten, ob China nun ein Rechts- oder ein Unrechtsstaat ist. Fest steht, dass ein Unternehmen, das sich in China etablieren will, sich an die dortigen Regeln hält. Google tut genau das. Wer das nicht akzeptieren will, der möge doch Google einfach meiden und alternative Suchmaschinen nutzen.
     
  3. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    :aua: :aua: :aua: Ach, hau doch ab. Du weißt doch garnicht wie manche Menschen in China behandelt werden.
    Oder bist Du schon hingerichtet worden, weil Du Essen geklaut hast?!
     
  4. Guybrush

    Guybrush Kbyte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    461
    Was soll jetzt das mit dem vorherigen Beitrag zu tun haben...? :confused:

    <OT>
    Das, was du angesprochen hast kann nicht mit google ver-/ge-ändert werden, dafür gibt es andere, physikalische Dinge. Vorher müssen jedoch andere "probleme" gelöst werden.
    </OT>
     
  5. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343

    Naja - hast Du mal was von moralisch korrekten Konsumieren gehört?

    Beispiel: Du kannst nicht sagen, "was gehts mich an", wenn wegen verspritzter Pestizide in Brasilien, Kinder deformiert zur Welt kommen.


    Und bei allem Respekt, man muss doch von nix eine Ahnung haben, um so einen Kommentar abzugeben.
    Er schreibt, man solle sich an die jeweiligen Gesetze halten.
    Man kann spezifische Immobiliengesetze nicht mit öffentlichen Todesstrafen wegen Bagatellen vergleichen.
     
  6. Guybrush

    Guybrush Kbyte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    461
    Und du hast schon konkrete Pläne, wie man das ändern kann, oder...?

    Bestimmte Sachen, wie z.B. auch den "Weltfrieden" _kann_ man nicht erreichen, jedenfalls nicht ohne die halbe Menscheit auszurotten.
     
  7. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    Um den Weltfrieden gehts mir nicht - es würde mir schon reichen wenn eigentlich intelligente Menschen, sich nicht in die Tasche lügen würden.

    Mein Beispiel von den Pestiziden handelt von Fruchtexportfirmen wie Dole oder Rio Grande die dieses Zeug per Flugzeug über Bananenplantagen absprühen, während Arbeiter pflücken.

    Wenn Du "biologisch" kaufst, kannst Du dir sicher sein, dass keine Pestizide drauf sind. Übrigens wenn Du ne schöne Ciquita kaufst und dir nach dem Schälen nicht die Hände wäschst, kanns passieren, dass Du unfruchtbar wirst.
    Wenn Du neben Bio auch noch auf das Transfair-Siegel achtest, kannst Du Dir sogar sicher sein, dass die Pflücker ordentlichen Lohn und ordentliche Arbeitsbedingungen haben.

    Wir normalen Menschen habens in der Hand. Wenn mehr Leute, einfach Ungerechtigkeiten ignorieren wird sich nie was ändern, meinst Du nicht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen