Googles Google-Mail in der Kritik von Datenschützern

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 13. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Ich bleib gmx treu. Vertrau denen zwar auch nicht umbedingt, aber das kommt daher, dass ich niemandem im Netz traue und schon gar nicht irtendwelchen Firmen. Extreme Vorischt ist immernoch der beste Schutz und bei starken Zweifeln führe ich bestimmte Aktivitäten nicht durch.
     
  2. DerEummel

    DerEummel Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2003
    Beiträge:
    9
    *Grübel* Also alle eingehende Mails werden gescannt um Begriffe zu finden für die dann Werbung gemacht wird.
    Dann lass ich mir da einfach leere Mails schicken, dann erhalte ich keine Werbung oder nur mails mit sinnlosen Worten, die garantiert keine Werbung nach sich ziehen. Mal gespannt dreinschaue was sie zu Wackelpudding, Hundehaufen oder rot, grün und blau für eine Werbung finden. Vielleicht alle diese Wörter in einem Mail, das wird dann bestimmt lustig!

    Bernhard
     
  3. myfake

    myfake Byte

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    29
    Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er sich in seine Mails schauen lassen will (zumindest bewußt). Für mich ist das jedenfalls überhaupt nichts.

    Aber es stimmt schon .... es werden sich genug finden, denen es nichts ausmacht.
     
  4. bam001

    bam001 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    144
    Finde ich auch, deshalb hab ich mir auch einen eigenen Server beim Provider hingestellt.

    Also wennst a eigene Domain plus Webhosting brauchst, melde dich :-)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen