Grafikkarte bei Videobearbeitung

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von hanse1, 29. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hanse1

    hanse1 Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    42
    Björn Walter schreibt in "Digitale Videobearbeitung", erschienen bei bhv, für die Videobearbeitung am PC reiche eine Grafikkarte mit 8 MB Grafikspeicher aus. Die Hauptarbeit falle im Datentransfer zwischen Festplatte, CPU und RAM, wovon die Grafikkarte ja nicht betroffen ist. Klare Frage mit der Bitte um ebensolche Antwort: Reicht das wirklich ?
     
  2. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    Theoretisch.... ...ja...

    Aber etwas mehr, darf es heute schon sein... alleine WinXP braucht da ne bessere GraKa...:D
     
  3. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    und Praktisch würden 32 MB ausreichen?
     
  4. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    Eine Geforce 2 MX hat z.B. 32MB... und mit so einer bin ich gerade unter WinXP Pro unterwegs und spiele auch mal UT03 in den minimalsten Einstellungen... mit einigen Rucklern...:D
    Aber zur Viedeobearbeitung reicht sie allemal....
     
  5. hanse1

    hanse1 Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    42
    ... wie sieht das bei der digitalen Bearbeitung von Fotos (z.B. mittels Photoshop) aus ? Reichen da auch solch antiquierte Karten oder wenigstens da mehr Kapazität benötigt ?
     
  6. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    Foto-, Bild- oder Videobearbeitung... Ist die gleiche Suppe...:D
    Da zählen MHz, RAM oder HT (bei dafür optimierten Programmen) mehr...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen