1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Grafikkartenlüfter ist entweder aus, oder läuft auf 100% und lässt sich nicht mehr steuern.

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von VakuumDude, 11. Januar 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo miteinander.

    Seit heute habe ich ein Problem mit meiner Grafikkarte. Es ist eine ziemlich neue (besitze sie seit 3 Wochen) MSI GeForce GTX 1070. Bisher lief sie hervorragend. Tut sie eigentlich auch immer noch.

    Allerdings habe ich ein Problem mit dem Lüfter. Der ist normalerweise im Ruhezustand bei Temperaturen bis ~60°C aus. Das passt auch so. Allerdings habe ich seit heute das Problem, dass sobald der Lüfter anspringt, er auf 100% läuft, und sich auch absolut nicht mehr steuern lässt. Der geht erst wieder aus, wenn ich den PC neu starte.

    Die Sache ist die: Bei so hoher Drehzahl ist der Lüfter nicht nur extrem laut, sondern fängt auch nach ca. 10 Sekunden an, furchtbar zu sägen. Dass da etwas locker ist, denke ich nicht. Ich habe ein Fenster im PC, aber Ich sehe kein Eiern der Lüfter o.ä.


    Was ich bisher versucht habe:
    • Den Lüfter per MSI Afterburner manuell auf 25% anmachen - Das resultierte darin, dass der Lüfter auch wieder auf 100% anlief, und sich nicht mehr runter regeln oder ausmachen ließ. Bis zum PC-Neustart.
    • Den Grafikkartentreiber neu installiert - Ohne Auswirkung. Ist laut Nvidia GeForce Experience aktuell.

    Könnte es vielleicht sein, dass ich die Grafikkarte falsch eingebaut habe? Oder ist es wahrscheinlich eher ein Softwareproblem?

    Ich bedanke mich für jede Hilfe.


    Mein System:
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Hallo, das kann nur ein Hardwareproblem sein, wenn die Lüfter bereits beim Einschalten hochdrehen und nicht mehr von allein runter kommen.
    Womöglich ist ein Sensor kaputt oder das BIOS der Grafikkarte. Aber nicht selbst neu flashen. Sonst geht die Garantie womöglich flöten, was bei einer Karte, die fast 500€ kostet, bedauerlich wäre.
    Du kannst die Grafikkarte noch in einem anderen PC testen, um sicher zu gehen, dass sie einen Defekt hat.
     
  3. In einem anderen PC testen kann ich die Karte leider nicht... Mein alter PC ist zu klein für das dicke Ding. Was mich wundert, ist, dass es bisher wunderbar funktioniert hat.
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Ich wäre froh, wenn ein Defekt innerhalb der ersten 6 Monate auftritt. So wird der Händler die Karte direkt umtauschen.
    Kannst du bitte noch einen Screenshot vom Sensor Status Fenster von HWiNFO64 machen?
     
  5. Ja, das schon, aber es stört doch trotzdem sehr, weil man wegen sowas wieder zwei Wochen lahm gelegt ist.

    Na klar. Hier:
    [​IMG]
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Mit dem PC kann man mehr als nur Spielen. Es gibt eine Intel HD-Grafik in der CPU und die liefert das Bild über die Mainboardanschlüsse an den Monitor.
     
  7. Stimmt ja, das habe ich ganz vergessen! Jedenfalls - Grafikkarte defekt. Werde ich reklamieren.
    Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Ich bin, was Hardware angeht, echt nicht sonderlich fit.
     
  8. Ich habe nochmal ein bisschen rumgebastelt. Und ich denke das Problem liegt bei den PCI-E Steckern? (Wenn das überhaupt Sinn macht...)

    Jedenfalls habe ich da ein wenig umgestöpselt, PC angeworfen, mit Afterburner getestet, und siehe da - läuft.
    Ich hatte vorher nur einen der beiden PCI-E Stränge in benutzung, jetzt sind beide halb drin.

    Danke trotzdem für die Hilfe!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen