1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

GraKa Asus 9600XT mit 3,3Volt Spannung

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Uldorf, 12. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Uldorf

    Uldorf ROM

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    2
    Kann mir jemand helfen ?
    GraKa Asus Radeon 9600XT/TD Retail 128 MB neu gekauft .Mein Mainbord ist ein Abit KV8-Pro Rev.1.1 . Leider läuft die GraKa nicht auf dem Bord . Win XP läft 2-3 min. und stürtzt dann ab.
    Laut Handbuch unterstützt das Bord keine
    AGP-Karte mit 3,3 Volt Spannung . :aua:
    In der Readme zur GeaKa steht,das ich einen AGP-Steckplatz mit
    einer Spannung von 3,3 Volt brauche .

    Was kann ich tun ? Kann ich im Bios etwas einstellen ?
    Welches Bord hat einen AGP-Platz mit 3,3 Volt ?
    14-tägiges Rückgaberecht ist abgelaufen .

    Kann mir jemand helfen ?

    Danke für die Antwort . Mfg Uldorf
     
  2. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    ??? eine radeon 9600XT braucht keine 3,3V...die sollte schon auf dem board laufen normalerweise..was steht denn da genau im ahndbuch..zitiere mal
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.644
    Was hier weiterhelfen könnte wäre die genaue PC-Ausstattung und was für eine Grafikkarte vorher drin war. Dazu noch die Leistungsdaten des PC-Netzteils, da es nahe liegt, dass es zu schwach sein könnte.

    Eins, dass max. AGP 2x kann, jedenfalls nicht das Abit; aber dass ist hier nicht das Problem, da die Grafikkarte bei 3,3V abrauchen könnte. Oder war die mal zufällig in so einem Board drin? Dann hilft auch kein Rückgaberecht, da das dann an einem unsachgemäßen Gebrauch liegt. Das kann der Hersteller nachweisen.
     
  4. Uldorf

    Uldorf ROM

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    2
    Im Handbuch zum Mainbord steht``
    Achtung : Dieses Motherbord unterstützt keine 3,3V AGP-Karten.
    Verwenden Sie nur AGP-Karten mit 1,5V oder 1,8V ``

    Also muß es ein Mainbord geben welches 3,3V AGP unterstützt .
    Die Karte war noch nie eingebaut , sie ist neu .
    Den Rechner hab ich gerade für meine Bruder zusammengebaut .
    Athlon 64 3200 ,512MB DDR Ram ,400W Netzteil ,HDD 1 40GB,
    HDD2 160GB

    Beim installieren von XP ist alles i.o. ,die GraKa läft ja mit Standarttreiber . Sobald ich den Treiber der GraKa installiere fangen die Probleme an . Der Bildschirm wird nur noch zur hälfte richtig dargestellt . Die Maus geht nicht mehr rauf und runter ,
    nur noch rechts und links .

    In der ReadMe zur Karte steht ``
    Asus display cards consume more electrical power so that your motherboard must be able to provide enough electrical current in 3,3V power to maintain its normal operation .``

    Ich glaub ich hab mit der Karte, die falsche für das Bord
    erwischt .

    Danke für eure antwort. Mfg Uldorf
     
  5. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    damit ist nur gemeint, dass die 3,3V-leitung deines NTs stark sein soll..emhr nicht..was ist das denn für ein netzteil?
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.644
    Wow keine Datenbankfehler mehr....

    Mal gucken, ob die Grafikkarte einen zusätzlichen Stromanschluss hat. Da wird eine 3,3V Stecker, am besten einer, der direkt vom Netztteil kommt reingesteckt. Wie in der Readme schon steht: Die Karte braucht mehr Strom, als der AGP-Bus liefern kann, also ein zusätzlicher Stecker. Kann mir das nicht anders vorstellen.
     
  7. JogyB

    JogyB Kbyte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    Auf den Steckern sind aber keine 3.3V drauf, nur 5V und 12V. ich denke aber daß die 1.5V Versorgungsspannung des AGP-Ports aus der 3.3V-Schiene generiert wird. Trotzdem mal schauen ob es so einen Stecker gibt.

    Wunder mich aber schon daß das nicht geht... aber wie Poweraderrainer schon geschrieben hat, das hat nichts damit zu tun, daß Du einen 3.3V-AGP-Slot bräuchtest. Es gibt schon lange keine Karten mit 3.3V mehr auf dem Markt, der Wechsel war zu Zeiten des TNT2 und das ist schon eine Weile her.

    Gruß, Jogy
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Welchen Treiber hast Du verwendet? Den originalen von der CD oder einen aktuellen Catalyst? Versuch auf jeden Fall mal den jeweils anderen Treiber (aber vorher den alten wieder entfernen).
    Bin dann auch mal auf die Netzteildaten gespannt, schau am besten mal im Bios oder per Motherboardmonitor/Speedfan o.ä. nach den Spannungswerten.

    Gruß, Magiceye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen