1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Graka-Lüfter zu laut. Wie Abhilfe?

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von Go4Gold, 14. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    Hallo zusammen!

    Ich hab ne Leadtek Winfast A250 LE TD MyViVo (Geforce4 Ti4200 mit 64 MB). Leider ist der Graka-Lüfter das Lauteste in meinem Rechner. Was kann ich da machen? Anderen Lüfter? Wenn ja, bitte Empfehlungen! Widerstand? Wenn ja, was für einen? Andere Möglichkeiten?

    Danke

    Daniel
     
  2. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    Wollte nur mal drauf hinweisen, dass die Garantie verloren geht, wenn man einen Grafikkartenlüfter demontiert oder wechselt.
     
  3. Go4Gold

    Go4Gold Megabyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.120
    ISt recht interessant, aber dazu müßte ich ja den gesamten Kühlkörper demontieren. Das ist besonders bei der Leadtek ein riesen Trumm. Ich werd}s mir mal überlgen und meine Graka unter die Lupe nehmen.

    Evtl. noch andere Vorschläge?
     
  4. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Dass die Garantie verloren geht, stimmt leider. Aber den jetzigen Lüfter niedriger takten geht wohl kaum, zu gefährlich. Deshalb bleibt Dir wohl nichts anderes übrig, als die jetzige Geräuschkulisse zu ertragen oder den Kühlkörper drauf auszutauschen. Um einen anderen Kühlkörper drauf zu tun, sollten zwei schräg einander gegenüberliegende Löcher für Schrauben vorhanden sein, bzw. man müsste die Schrauben des jetzigen Kühlers rausnehmen.

    Gruss,

    Karl
     
  5. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo Daniel,

    Es gibt die Möglichkeit einer Heatpipe von Zalman. Bedingung für deren Einsatz ist aber eine gute Gehäusedurchlüftung.

    Diese Heatpipe kann sogar eine GF4 TI 4600 oder eine Radeon 9700 Pro ausreichend kühlen (bei genügender Gehäuselüftung). Diese Heatpipe ist ziemlich schwer und sollte bei Transporten inkl. Grafikkarte vorsichtig demontiert werden. Ebenso braucht sie zusätzlich den ersten PCI-Slot wegen ihrer Grösse.

    Bezugsquelle: http://www.oc-card.de
    (und andere Shops)

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen