1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Graka/Mainboard/Lüftung/Kühler Funktionsstörung

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von fips001, 29. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Computer geht nach zirka 20min jedesmal plötzlich aus. Woran kann das liegen?
     
  2. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    Der Computer hat Windows XP. Service Pack 2 konnte ich leider noch nicht installieren weil der Computer bevor der downlad beendet ist jedesmal ausgeht. sonst hat er:
    - AMD Athlon XP 2600+
    - Arbeitsspeicher 1024MB Ram + 256MB Ram
    - OnBoard NVidia GeForce4 MX
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.485
    Das Servicepack mach für deine aktuelle Installation vermutlich keinen Sinn mehr, da der Rechner verseucht sein wird. Besorge dir das SP2 (+alle weiteren Updates) über einen sicheren Rechner und installiere deinen komplett neu.
     
  4. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Deinem Posting entnehme ich, daß Du gerade neu installierst? Was hast Du denn (diesesmal) an der Hardware geändert?

    Ansonsten: Startet der Rechner neu oder geht er nur aus? In ersterem Fall rufe Systemsteuerung -> System -> Erweitert auf. Dort unter Starten und Wiederherstellen auf Eigenschaften und das Häkchen vor Automatisch Neustart durchführen im Abschnitt Systemfehler entfernen. Dann bekommst Du zumindest einen Bluescreen mit einer Fehlermeldung.

    Eigentlich klingt das aber eher nach CPU-Überhitzung. Hattest Du nicht schonmal ein ähnliches Problem?
     
  5. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    der Computer wurde gerade erst mit Windows neu installiert. Die Macke hat er seit ich hinten am Netzteil als er an war versehentlich denn Spannungsschalter betätigt habe. Dann habe ich gedacht das Netzteil wär kaputt und hab es zum Bruder von meinem Vater gebracht der die Sicherung im Netzteil wieder ganz gemacht hat. Dann hab ich das Netzteil wieder eingebaut. Der Computer ist zwar hochgefahren aber die Daten waren glaub alle futsch ich weiß es nicht mehr so genau ist schon etwas länger her. Jedenfalls habe ich danach Windows formatieren und nueinstallieren wollen das hat aber nicht geklappt weil der Rechner immer wieder ausgegeangen ist nach ner Weile. Einmal hab ich dann als Test jede Menge aus genommen und nen Ventilator.Das Eis in Plastikbeutel und um denn Computer rum und denn Computer aufgeschraubt und mit dem Ventilator belüftet. Danach ist der Computer nicht ausgegangen. Jetzt habe ich denn Computer zum repairen gebracht. Heute hat ihn mein Vater abgeholt und mir wieder gebracht leider wusste er nicht mehr was los war. Jetzt hab ich nochmal Windows installiert und alles tut ganz normal doch der Computer geht trotzdem nach ner Weile aus
     
  6. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    danke schonmal für die Antworten
    @ il tedesco
    der Computer geht nur aus . CPU überhitzung könnte gut sein. Was könnte ich in dem Fall tun?
     
  7. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Wenn das Netzteil mit falscher Spannung betrieben wurde, ist mit ziemlicher Sicherheit auch am Mainboard oder der restlichen Hardware was im Argen. Elektronik stirbt um Zehnerpotenzen schneller als jede noch so flinke Schmelzsicherung.
     
  8. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Ist dieses Abschalten unabhängig vom OS? Probiers mal mit Knoppix falls du nur diese eine XP-Installation hast.

    Vielleicht handelt es sich um die Abschaltung wegen Überhitzung.


    EDIT: Gott bin ich langsam heute. Inzwischen haben 3 andere Leute gepostet... [​IMG]
     
  9. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    Knoppix ist ein Betriebssystem, oder? Kann ich denn nicht einfach das abschalten wegen überhitzung etwas höher stellen? Kann dann aber gefährlich werden, oder? Wollt mir eigentlich Everest runterladen aber leider ist der Computer vorher abgeschmiert. Lad mir grad SP 2 von nem anderen PC aus runter vvon dem ich grad auch poste. Will meinen Computer nicht die ganze Zeit wieder neu anmachen da das abschmieren net so toll ist und ich Angst habe das er sonst völlig kaputtgeht.
     
  10. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Na, erstmal könntest Du überprüfen, ob der Kühlkörper richtigherum und passend auf der CPU sitzt, nicht zuviel oder zuwenig Wärmeleitpaste auf der CPU ist, sich der Lüfter dreht usw.

    Welchen Kühler verwendest Du? Wo wurde der PC "repariert"? Wenn eine Werkstatt diesen Fehler nicht findet, müßtest Du denen den PC um die Ohren hauen ...
     
  11. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Nicht verzagen. Das geht den Menschen wie den Leuten ;)
     
  12. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    der Lüfter vom CPU läuft. Zu denn anderen zwei Punkten kann ich leider nix sagen.
    Der PC wurde in Böblingen bei K&M repariert. Der Verkäufer hat angeblich gemeint das er dafür nur ne Minute gebrqaucht hat und deshalb auch nix verlangen würde.
     
  13. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    hab denn PC grad nochmal angemacht und Everest installiert und geschaut wie viel grad der CPU hat. Der CPU hat laut Everest 68°C
    der Computer war zirka 5min an.
     
  14. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Zum ersten schon. Da hilft ein genauer Blick auf den CPU-Sockel. Wenn der Kühler irgendwie schief draufsitzt, müßtest Du das sehen können.

    Nächster Schritt: Beobachte im BIOS die CPU-Temperatur. Nach Deinen Angaben steigt sie anscheinend auf über 75°C, je nach BIOS-Einstellungen. Stell das AUF GAR KEINEN FALL höher ein! Sonst hast Du recht bald die Freude an einem kleinen, aber kurzen und teueren Feuerwerk.

    Bin vom Verhalten von K&M sehr überrascht. Habe mit denen sonst gute Erfahrungen gemacht. Hast Du einen Reparaturschein?

    Den Fehler überprüfen und reparieren zu lassen, kostet nicht mal ansatzweise so viel wie die Neubeschaffung der Komponenten, die der plötzliche CPU-Tod mit sich reissen würde.

    EDIT: Hab gerade Deine Temps gelesen -> viel zu hoch! Da greift dann später die Notabschaltung.
     
  15. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Und bald ist die CPU im Transistorhimmel. Glaube mir, das Netzteil hat einen Schuss wegbekommen und Reste deiner Hardware auch. Lass dir mal mit Everst die Spannungen anzeigen.
     
  16. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    der Kühler sieht ganz normal aus aber ganz sicher bin ich mir auch nicht. Der Lüfter sitzt ein bisschen locker aber das wird wohl nicht das Problem sein. Wärmeleitpaste kann ich keine erkennen aber dafür muss ich glaub auch denn Kühler entfernen, oder?
    Werde glaub mal das Netzteil auswechseln da ich noch ein funktionierendes rumliegen hab.
     
  17. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Wenn Du keine Erfahrung mit der Montage eines CPU-Kühlkörpers hast, laß sicherheitshalber in einer qualifizierten Fachwerkstatt den Kühler überprüfen und ev. auswechseln. Außerdem können die auch gleich den ganzen PC durchchecken, ob bei Deinem Netzteil-Abenteuer doch noch mehr Schäden entstanden sind. Die paar Euros sollte es Dir schon wert sein. Außerdem scheinst Du kein besonders glückliches Händchen für Hardware zu haben... Nix für ungut!

    p.s.: Hast Du Gehäuselüfter eingebaut? Wieviele und wo?
     
  18. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    Gehäselüfter sind keine eingebaut und es ist auch kein Schraubplatz wo ich welche einbauen könnte obwohl ich noch einen übrig hab. Hab jetzt das Netzteil gewechselt und schau mal was passiert.
     
  19. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    Spannungswerte:
    CPU Core: 1,63 V
    AUX: 1,70 V
    + 3,3 V: 3,31 V
    + 5 V: 5,00 V
    +12 V: 11,86 V
    -12 V: -11,46 V
    -5V: -4,86 V
     
  20. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Wenn Dein Board das Auslesen zuläßt, unter Computer -> Sensoren. Oder im BIOS direkt (samt der Temperaturen). EDIT: Sehe gerade, Du hast Sie schon gefunden.
    Sehen bis auf die 12V-Schiene ganz gut aus.

    Das mit dem Gehäuselüfter ist kritisch. Lies mal die anderen Temperaturen von Mainboard, Festplatte, GraKa usw. aus und poste sie hier. Um einen besseren oder korrekt justierten CPU-Lüfter kommst Du trotzdem nicht herum. Ein besser zu belüftendes Gehäuse wäre dringend anzuraten!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen