Gratis: Die besten Downloads für Ihre Sicherheit

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von deoroller, 31. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.644
    Das Tool, das mit Sicherheit was bringt, wurde unterschlagen.
    Man findet es auf ntsvcfg.de

    zu Kerio Personal Firewall :
    Sagt mal, glaubt ihr das selbst?
     
  2. bobadilla

    bobadilla Byte

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    40
    Wie soll ein Tool helfen, wenn auf der Webseite von veralteten und überholten Sicherheitslücken berichtet wird?
    Fazit: nicht empfehlenswert
     
  3. feri1

    feri1 ROM

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    1
    KOMPLETT SYSTEMCRASH MIT Steganos Antiphishing-Tool!!!!:mad:
     
  4. Benson

    Benson Byte

    Registriert seit:
    20. April 2001
    Beiträge:
    30
    Gerade wenn ich einen fremden PC checken muss, auf dem Prozesse laufen, die ich nicht kenne, sind pcwAutostart und pcwProcess (mit der Prozessdatenbank) unverzichtbare Helfer!!!

    Also unbedingt noch aufnehmen. M.E. gehören die mit zu den unverzichtbaren Sicherheits-Tools.
     
  5. Marx_Brother

    Marx_Brother Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    148
    Zu einem Systemcrash ist es bei mir gottseidank nicht gekommen, aber Steganos Antiphishing ist selbst für eine Beta ein unausgereifter Dreck! Die manuelle Überprüfung einer Webseite läßt sich nur im Adminstratorenmodus starten, was Schwachsinn ist, aber dann kommt ohnehin a) im Internet Explorer bei jeder Seite die Meldung "Überprüfung der Webseite zur Zeit nicht möglich. Die Steganos AntiPhishing Webseiten-Überprüfung ist im Moment nicht erreichbar. Möglicherweise ist die Verbindung zum Internet unterbrochen oder beeinträchtigt. Versuchen Sie es in einigen Minuten einfach noch einmal." und b) im Firefox die Warnung "regkey.readStringValue failed:[Exception..."
    Wer das Zeug installiert und sich nach dem Auftauchen der Toolbar in Sicherheit wiegt, weil die Steganos-Testseite erkannt wird, ohne es danach auch mit einer manuellen Überprüfung anderer Seiten zu versuchen, ist vermutlich der Dumme, wenn er tatsächlich an eine Phishing-Seite gerät, denn warum sollte etwas automatisch funktionieren, was manuell nicht geht. :baeh:
     
  6. nemesiz

    nemesiz Byte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    33
    liebe pc welt.

    ms antispy war, ist und bleibt kostenlos
    ms windows defender war, ist und BLEIBT kostenlos.

    steht gross und fett auf der Microsoft Seite.
     
  7. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Das ist ja nun so auch nicht richtig: Defender ist z.Z. im Beta-Stadium und solange das so ist, ist es kostenlos. Danach wird er kostenpflichtig.
    Gruß :)
    Henner
     
  8. Marx_Brother

    Marx_Brother Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    148
    Norton Antivirus bezeichnet die Datei ahf.dll als Trojaner, Bitdefender meldet Infiziert Dropped:Virtool.Hidd.D
    :eek:
     
  9. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.644
    Ich würde mal sagen, dass Tool macht im Prinzip das gleiche, wie die Trojaner.
     
  10. Marx_Brother

    Marx_Brother Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    148
    Was meinst Du damit? Das Tool wurde auf verschiedenen Downloadseiten gut besprochen. Hab es jetzt noch mit Jotti´s-Online-Scan geprüft, wo zusätzlich Avast Win32:Hidtool aufzeigt, alle anderen dortigen Scanner (z.B. Kaspersky) haben nix gefunden.
    :confused:
     
  11. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.644
    Mit dem Tool kann man Dateien und Ordner verstecken.
    Trojaner, die sich verstecken, benutzen die gleiche Methode.
    Oft ist es so, dass die Technik solcher Tools für Würmer übernommen wird.
    Bestes Beispiel dafür ist Fernwartungssoftware, die zum Steuern von Zombi-PCs in Botnetzen benutzt wird.
    Wieso soll man das Rad neu erfinden?

    Virenscanner scannen nicht nur aufgrund von Signaturen, sondern auch mit einer Heuristik, d.h. nach Verhaltensmustern.
    Das birgt eine erhöhte Fehlerrate, kann aber Schädlinge helfen aufzuspüren, die noch unbekannt sind.

    Endweder das Tool wird als Rikware (risikobehafteter Code) eingestuft oder die Heuristik erkennt ein schädliches Verhaltensmuster.

    Ein Fehlalarm ist das dann nur noch bedingt.

    Auf jeden Fall ist die Fähigkeit Daten verstecken zu können, ein Merkmal von schädlichen Code.

    In einem anderen Forum habe ich über das Tool gelesen, dass der User sich damit versehentlich den Zugang zu Daten versperrt hat.

    Lies mal: http://www.computerhilfen.de/hilfen-5-49848-0.html
     
  12. Marx_Brother

    Marx_Brother Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    148
    @ deoroller

    Danke für die Erklärung!

    Ja, den Artikel über das unsichtbar gemachte Programm hatte ich schon gelesen. Leider hat der Betroffene nicht berichtet, ob das Problem mit der vorgeschlagenen Neuinstallation des Tools zu lösen war.

    Aber nach Entfernen von Akas Hide Folders mittels Systemwiederherstellung scheinen die darin versteckten Ordner unwiederbringlich futsch zu sein...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen