Gratis-Tool hilft vorbeugend gegen Datenverlust

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von slysoftDOTcom, 20. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KLASSE ! Endlich mal wieder etwas praktisches UND nicht immer diese Prinz Heini Scheiss-Nachrichten ! -:)
     
  2. thefifa

    thefifa Byte

    Leider trifft dies nicht auf deinen Kommentar zu...
     
  3. Suruga

    Suruga Guest

    Moin



    Darauf hat die welt gewartet. :aua:

    Prima Quote, bis jetzt 8 Posts.

    Entweder machst du bescheuerte Webung, oder du pöbelst herum.

    kannst du mir das erklären ?
     
  4. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Lasst ihn doch. Bei heise ist er rausgeflogen, da er dort nicht das intellektuelle Niveau halten konnte. :D
    Die Umgewöhnung fällt vermutlich noch ziemlich schwer. ;)
     
  5. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    was ist mit dem Kopierschutz?

    Gri
     
  6. Suruga

    Suruga Guest

    Ich glaube nicht, das seine Beiträge kopiergeschützt sind ;)

    oder worauf bezieht sich deine sehr kurze Frage?
     
  7. Skydix

    Skydix Byte

    Hi,

    hmm, tut mir ja leid aber ich muss mal wieder auf's Thema zurück kommen....

    Hat denn jemand schon Erfahrungen mit dem Programm? Ich mein, das wirds ja sicherlich nicht erst seit gestern geben. Ich werds auf jeden fall mal ausführlich testen. Nur würd ich zu gern wissen ob's sich wirklich lohnt 15% des Mediums für so etwas zu reservieren was ja "eventuell" eh nix bringt.
    Und testen kann mans wohl erst nach einigen MOnaten / Jahren... oder man zerkratzt einfach die CD/DVD...
     
  8. Suruga

    Suruga Guest

    Da diese Tool hauptsächlich für die Fehlerkorrektur da ist, wäre der erste weg doch, die Fehler zu vermindern.
    das geht beim Brennen, wenn man etwas auf Geschindigkeit verzichtet und die medien hinterher richtig lagert.

    sensible Daten sollten sowieso nicht auf reinen optischen Medien gespeichert werden, sondern auf MO-Medien.

    Zum Abschluß noch eine Anmerkung:
    Wo werden die daten der Fehlerkorrektur gespeichert? auf der Festplatte?
    Auf einer DVD-oder CD-Rom ? und die davon gespeicherten Fehlerkorrekturdaten?

    Was für ein Datengrab! Das ist wieder mal ein Tool, das für die ganz schnellen Kopierer un Brenner geschaffen wurde. Mit dem speziellen Kick.

    Bei einer DVD ist die Korrekturdartei dann ca 700MB groß. Bei 20 DVDs haben wir dann 14GB zusätzliche Daten.
     
  9. Suruga

    Suruga Guest

    alte schei*e, ich muß mal langsamer tippen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen