1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

große Festplatten Probs

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Stefan-online, 4. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stefan-online

    Stefan-online ROM

    Registriert seit:
    4. Januar 2002
    Beiträge:
    1
    Ich habe zweimal die gleiche HD von Seagate. Die eine Festplatte "hängt" aber zwischendurch oft. Der Rechner stürtzt ab und die Platte arbeitet (hört man) aber es geht garnichts mehr. Auch beim reset hängt das Bios. Wenn der Rechner aus war und wieder angeschaltet wird ist der Fehler weg. Dies passiert immer, wenn "große" oder viele Daten (10mb und größer) von der Platte gelesen oder geschrieben werden.Kann mir jemand helfen? Ich habe auch die neusten 4in1 Treiber installiert und das Kabel kann auch nciht zu lang sein. Außerdem habe ich WinXP Professional.
     
  2. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    hey, cool, you are not alone :D Jetzt weiss ich auch endlich woher der Fehler kommt :) In meinem Fall ne Maxtor 91303D6 (DiamondMax glaub ich... 13 GB, UDMA33). Allerdings war die schonmal in Garantie (hat einfach ein paar Geräusche gemacht und daraufhin ging sie gar nicht mehr). Jetzt macht sie das wieder, lässt sich aber nach ausschalten (darf für kurze Zeit gar keinen Strom bekommen) wieder reaktivieren. Halt wie bei dir. In meinem Fall ist es ein Intel BX Board, also falls es der selbe Fehler ist, liegts nicht am Board. Aber ich nutze auch Windows XP... obs daran liegen könnte...
    Meine ganz alte Platte (Quantum Bigfoot CY 4.3) hat auch ein ähnliches Problem, sie macht ab und zu Pausen (ein paar Sekunden, in der sie pfeift, danach geht sie weiter. Manchmal bleibt sie aber auch ganz hängen, und lässt sich nur durch längere (ein paar Minuten) Auszeit zum wieder funktionieren bewegen. Den Fehler konnte ich beheben indem ich sie jetzt durch ein 8 cm Lüfter direkt auf Platte gerichtet kühle... (was mich etwas wundert... eigentlich sollte es in einem offenem Gehäuse mit einer 3600 rpm Platte nicht zu Hitze Problemen kommen...).

    Ps: Meine Platte hat sich das inzwischen fast abgewöhnt... ich hab langsam die Vermutung es liegt an der Temperatur im Rechner... vielleicht wird deine Platte einfach zu warm...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen