1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Großes Partitionsproblem (Partition Magic)

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von BertiBoff, 30. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BertiBoff

    BertiBoff ROM

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    6
    Also, das Problem is etwas komplizierter:
    Meine 120-MB-HD ist in 25 (C: ) und 85 GB (D: ) aufgeteilt. Als ich vor kurzem Windows XP auf der kleinen Partition installiert habe, hat es aus dieser Partition eine "logische" Partition gemacht (mir ist entfallen, was das nochmal war ;) ). Außerdem wurden von den genau 25000 MB leider nur 24992 genutzt, 8 verschwanden. Laut Partition Magic sind die nun einfach "unassigned". Nun bin ich leider pingelig, und wollte die 8 mb irgendwie zurückgewinnen, konnte sie aber nach einer Formatierung mit NTFS (wie die beiden anderen Partitionen auch) keiner der beiden anderen anfügen. Hab mir gedacht, das läge an der Sache mit der "logischen" Hauptpartition, wollte sie also wieder "normal" haben. Leider war gleichzeitig D aktiviert, sodass Windows danach nicht mehr booten konnte, und die vorherige 25-GB-Partition jetzt D: war und die große wurde C:. Habe dann mit einer Bootdiskette von D: gebootet, aber leider bootet Windows nur bis dahin, wo normalerweise der "Willkommen"-Bildschirm kommt, nur dass da jetzt auf blauem Hintergrund steht "Partition Magic - Everything ok" oder sowas.... und der Rechner hängt komplett. Kann mir da einer weiterhelfen?
    Wollte nach Möglichkeit die größere Partition nicht formatieren müssen, und die kleine auch nur sehr ungern...lässt sich da noch was retten? Die kleine soll halt nachher wieder C: sein, und die große D:.
     
  2. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo!
    Mag sein, aber statt Interpretationen würden Fakten mehr helfen von dem, der seine Platte vor sich hat - aber vielleicht liest er ja gerade in PM.
    Gruß
    Henner
     
  3. wahaha

    wahaha Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    254
    Er meint dass PM die Änderungen an der Bootpartition während des Bottvorgangs durchführt.
    Dazu trägt es einen Verweis in die Boot.ini
    ein. Wenn der entfernt wird kommt zumindest nicht mehr der Crash am Anfang.

    mfg
     
  4. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Genau, JohnWayne!
    Wollte ich auch noch sagen - die ganze Übung für nix. Aber mein Post war ja eh schon nicht gerade kurz.
    Gruß
    Henner
     
  5. JohnWayne

    JohnWayne Kbyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    die 8mb braucht Windows grundsätzlich dafür, dass du die Platte in "dynamisch" umwandelst. deswegen kannst du sie weder formatieren oder sonst was damit anstellen
     
  6. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo BertiBoff !
    Tja, das mit dem Pingeligsein rächt sich manchmal, gell? Erstmal zur Klarstellung, wahaha fragt auch danach: was "ist "das PM-Teil", meinst Du damit BootMagic oder was? Zweitens solltest Du mal die Kurzanleitung von PM lesen (mindestens die..!), dann wäre Dir außer anderen Dingen auch klar, daß ein Betriebssystm niemals aus einer Logischen Partition starten kann - da ist richtig was schief gegangen (und niemals, so wie ich es gerade gesagt habe, stimmt nicht ganz, denn wenn es zuvor nur mit den Startdateien des BS aus einer Primären Partition "angestartet" ist, kann es dann von einer Logischen Partition aus weitermachen. Das hört sich aber nicht so an bei Dir).
    Drittens läßt ein Betriebssystem mit NTFS-Kern (Win2000/WinXP) niemals zu, daß Du an der Systempartition (und der Startpartition) etwas veränderst, vor Allem nicht die Laufwerkbuchstaben.
    Du hast jetzt, scheint's, mit Partitition Magic und BootMagic die grundsätzliche Laufwerkonfiguration geändert und WinXP versucht das genauso grundsätzlich rückgängig zu machen (= sich zu schützen).
    Falls Du Bootmagic benutzt, ist wahaha's Vorschlag Kosmetik, denn Bootmagic ist nur ein sichtbarer Eintrag in der boot.ini, das reale BootMagic ist nicht dort. Denn die Bootpartition sollte nicht nur eine primäre Partition sein, es muß zwingend eine sein, sonst könnte kein BS dieser Welt auf dieser Platte starten. In den Vorgang greift aber BootMagic ein - und deswegen ist XP am Rödeln...
    Vorschlag: bevor wir weiterreden, ziehst Du Dir die Kurzanleitung rein, damit Dir die Grundbegriffe klar sind, dann vergewisserst Du Dich, ob Du BootMagic einsetzt, ja oder doch, dann findest Du raus (z.B. mit den beiden Notfalldisketten), wie Deine Platte denn nun organisiert ist, also, von links: Bezeichnung C:\, Typ: Primär, Status: Aktiv, Größe: ...., dann zweite Partition Bezeichnung: D:\, Typ: Logisch..., oder Erweiterte Partition, Größe:...., darin Logische Partition G:\ oder weiß der Geier, ..., Status: keine, oder Unzugeordnet, Status: keine, Pri/Log: keine.
    Danach kann man eigentlich erst weiterreden.
    Und prinzipiell: wo Du schon so ein tolles Werkzeug hast wie PM, solltest Du Dich auch ein bißchen um die Theorie kümmern. Wenn Du PM nur entschieden genug etwas aufzwängst, was eigentlich keinen Sinn macht, könnte es sein, daß es das ausführt. Da empfiehlt es sich im Anfang durchaus, den Assistenmodus zu benutzen, dadurch wirst Du ein bißchen geführt und Deine Anordnungen werden auf Plausibilität überprüft, das könnte helfen.
    Gruß
    Henner
     
  7. wahaha

    wahaha Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    254
    müsste in der boot.ini gehen...
     
  8. BertiBoff

    BertiBoff ROM

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    6
    Wie genau geht das? Wo kann ich das PM-Teil aus dem Bootvorgang streichen? Es startet direkt mit Windows, kurz bevor die Benutzeroberfläche erscheint.
     
  9. wahaha

    wahaha Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    254
    Die BOOT-Partition sollte die primäre Partition sein. D sollte in einer erweiterten Partition als logische Part. zugeteilt sein.


    Zum Problem:
    Mit etwas anderem booten und das PM-Teil aus dem Bootvorgang streichen.

    mfg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen