GTA San Andreas: Senatorin Clinton will Untersuchung des Sex-Minispiels

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 14. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Ich finde das mittlerweile nur noch komisch und gute Werbung für das Spiel. (Wobei ich es nicht kaufen werde, weil ich mich seit der Enttäuschung von GTA3 von der Serie verabschiedet habe)

    Man muss sich aber ernsthaft fragen, was in einem Programmierer vorgeht, dass er so etwas programmiert (was ja nicht in fünf Minuten passiert) Beziehungsschwierigkeiten? Ehekrach? Minderwertigkeitskomplexe? Schüchtern? Impotent? Wer weiß es schon?
     
  2. repper79

    repper79 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    176
    die gute Hillary...
    ...vermutlich kommen ihr beim Anblick solcher Szenen alte Erinnerungen (bzgl. ihres Billy-Boy`s) hoch, die sie nicht so sehr erfreuen. :D
     
  3. Dschowy

    Dschowy Byte

    Registriert seit:
    18. September 2000
    Beiträge:
    123
    Die guten Amis sind mal wieder genau die richtigen, hier Wellen zu machen und in anderen Ländern schmeißen sie Bomben.
    Klar sollte man sowas nicht verharmlosen, aber jetzt geht die Diskussion der Diplom-Fachididioten wieder los, daß die Jugend durch Computerspiele versaut wird.
    Wer gaga ist, ist eben so und wirds nicht durch Computerspiele. In jeder Nachrichtensendung kommen schlimmere Sachen und wenn ich die blöde Fresse vom Bush sehe, kriege ich auch Mordgelüste. Aber man kann sich ja beherrschen....
     
  4. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    GTA San Andreas ist ab 16 freigegeben.
    Das sollte wohl reichen??
     
  5. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    <klugscheissmodeon>In den Staaten sogar erst ab 17.</klugscheissmodeoff>
     
  6. hubbendubbel

    hubbendubbel Byte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    13
    bei der schönsten und friedlichsten Form zwischenmenschlicher Kommunikation rufen sie nach Polizei, Justiz und Henker.
    Gleichzeitig geben sie, ohne mit der Wimper zu zucken, ihren 6-jährigen Kids Waffen in die Hand.

    Die spinnen, die Amis!
     
  7. R. Wilco

    R. Wilco Byte

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    18
    ... und ersetzen in Schulen und an Unis die Kantine durch "MC Fastfood"-Restaurants und bewirken durch viel zu geringe Geldleistungen an Schulen, dass diese von Privatinvestoren abhängig werden, die wiederum Einfluss auf das Konumverhalten der Schüler nehmen, ja, dieses sogar erzwingen und ganz nebenbei den Geldfluss versiegen lassen, wenn sich das Lehrpersonal hinsichtlich des Produktes nur objektiv verhält. So hat ein bekannter Softdrinkhersteller (Farbe des Getränks: braun :D ) die Errichtung einer Turnhalle davon abhängig gemacht, dass in der jeweiligen Schule nur seine Erzeugnisse angeboten werden. Heftig, sehr heftig.
    Darüber sollte man sich im "Land der unbegrenzten Möglichkeiten " Gedanken machen......
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen