1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

günstiger P4 Kühler mit Spielraum zum übertakten!

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von hassbrut, 5. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hassbrut

    hassbrut Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    149
    Hi!
    Könnt ihr mir so auf die Schnelle einen Kühler für einen P4 520
    mit 2,80GHz empfehlen, der nicht mehr als 20 € kostet und noch ein wenig Spielraum zum übertakten lässt?
    Hatte die CPU schon mal auf 2,99 getaktet, aber dann ist er abgestürzt, obwohl das Gehäuse offen war.
    Könnte das überhaupt am Kühler gelegen haben?
     
  2. hassbrut

    hassbrut Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    149
    hat niemand ne Idee?
     
  3. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Zalman CNPS 7000-ALCU wäre ne gute Wahl.
     
  4. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    ich habe den 7700-Cu und kann den nur eingeschränkt weiter empfehlen. Erzielt zwar gute Kühlergebnisse, allerdings unter Last des Prozessor bei nem erheblichem Lärmpegel, ca. 2000 UPM. CPU ist ein Pentium 4E Prescott 3,2 auf Sockel 478. Kann allerdings auch bis 3,9 GHz takten und dann macht das RAM nicht mehr mit.

    Für 20 EUR würde ich mir den Freezer 7 von Arctic Cooling holen. Aus Erfahrung ist der leise und leistungsfähig und schont den Geldbeutel. Vor allem unterstützen Tower-Kühler den Luftstrom im Gehäuse.

    @hassbrut:

    welches Prozessor-Stepping hast du denn? Bei welchem mit D- oder E-Stepping sollten mit guter Kühlung 3,2 GHz drin sein.
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Das klingt ja so, als hättest Du keine Ahnung über die Temperaturen in Deinem PC?
    Dann würde ich aber erstmal das Übertakten sein lassen und ein Tool installieren, mit dem man die Temperaturen im Auge behält, z.B. Speedfan.
    Für etwas über 30€ bekommst Du den Thermaltake BigTyphoon. Gibt in meinen Augen nix Besseres fürs Geld.

    Gruß, Andreas
     
  6. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    naja... Prescott und Boxed-Kühler sind nunmal ne schwache Kombination. Da geht einfach nicht mehr viel. An den Systemtemperaturen kann sowas ja net liegen, wenn das Gehäuse offen ist.

    krass, dass dieser Kühler hier im Forum so stark vertreten ist. In anderen Foren laufen die Empfehlungen immer auf den Zalman bzw. Thermalright XP-120 raus. Da ich mit dem Silenttower von Thermaltake allerdings eine geräuschmäßig böse Überraschung erlebt habe, halte ich nicht mehr soviel von denen.

    Ist denn der Big Typhoon wirklich fast geräuschlos oder liegt das am Betrieb mit nem Athlon-XP-M?? Ein Prescott und dann noch übertaktet, hat ja schon etwas andere Ansprüche...
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Mein XP-M läuft damit meist @2,5GHz und 1,8V - da verbraucht er ca. 80..90W und das ist wesentlich mehr als ein normaler XP. Trotzdem konnte ich die Drehzahl noch auf 800 senken, weil er mir mit 1200 einfach noch zu laut war. Heatpipekühler kommen in der Regel mit sehr niedrigen Drehzahlen aus.
    Ich kenne auch jemanden, der den BigTyphoon auf seinem CeleronD hat und dort verrichtet er ebenso gute Dienste. Vorher Boxed-Kühler + Gehäuse offen = gerade so stabil.
    Jetzt BigTyphoon + Gehäuse zu = immer stabil.
    Ganz ohne Gehäuselüfter würde ich trotzdem keinen PC betreiben.

    An den Zalmännern gefällt mir persönlich nicht, daß der Lüfter schlecht austauschbar ist und die Kühllamellen außen um den Lüfter gehen, was ihn nochmal gut 2cm größer im Durchmesser macht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen