Gute TV-Karte?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Aya-chan, 9. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Aya-chan

    Aya-chan ROM

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    7
    Hi..

    Von Tv-Karten habe ich keine Ahnung. Zu Hause haben wir hier einen analogen Kabelanschluss. Jedoch habe ich nun etwas von DVB-T gelesen und versucht mich schlau zu machen, aber irgendwie hat es nicht geklappt.
    Wenn ich mir dieses ( http://www.hauppauge.de/pages/products/data_go2.html ) TV Karte hole, wäre die i.O. nur um TV zu gucken. Aufnahme bräuchte ich nicht und Radio eigentlich auch nicht. Ich wohne in Berlin und habe kA wie es mit DVB-T aussieht.. ob wir sowas haben oder nicht. Auch wenn wir DVB-T haben sollten, würde die analoge Karte trotzdem die normalen Standardsender empfangen (RTL, Pro7, ARD usw.) ?
     
  2. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Die Entscheidung liegt bei dir genau zwischen Kabel/Analog-Empfang und Digital-terrestisch. Beides wäre in Berlin möglich. Bei einer Analog-TV-Karte (gibt es auch mit UKW-Radio) musst du vom Kabelanschluss das Antennenkabel zum PC führen. Hast dort auch ein paar Sender mehr. Bei einer DVB-T-Karte genügt eine kurze Antenne am PC. Die verfügbaren Sender sind wohl ausreichend. Eine gute DVB-T-Karte bietet aber allerhand Service. Z.B. den elektronischen Programmführer. Wie nun die Empfangsbedingungen bei dir genau sind, müsstest du selbst ausloten.
    Gruß Eljot
     
  3. Aya-chan

    Aya-chan ROM

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    7
    Danke für die super Erklärung. Ich habe bei mir im Zimmer bereits ein Antennenkabel und es wäre kein Problem es an die Karte zu schließen. Hat DVB-T irgendwelche Vorteile? So wie es sich anhört eher Nachteile -> weniger Sender.. hats aber dafür irgendwelche anderen Sender, die man ueber analog nicht empfangen kann? Oder wird es bald kein analog mehr geben und ich kann die Karte in die Tonne kloppen?
     
  4. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
  5. Aya-chan

    Aya-chan ROM

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    7
    Ich habe mich dort versuch zu erkundigen. Hab da aber trotzdem noch ein paar Fragen.. Wenn ich mir z.B. eine WinTV-HVR-1100 hole. Die ist ja eine Hybrid Karte und kann DVB-T als auch analog. Nun lese ich immer was von Antenne bei DVB-T .. muss ich mir darunter eine richtige Antenne vorstellen (so wie die Dinger auf dem Dach) oder ist damit was anderes gemeint? Dann wird noch weiterhin irgendwas von kleinen Antennen geredet.. ist sowas bei der TV-Karte dabei oder muss ich mir sowas selbst besorgen?
    Wenn ich die obengenannte Karte kaufe, schließe ich sie dann ebenfalls ueber das Kabel ein, womit auch ein normaler TV angeschlossen werden würde?
     
  6. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Zu den Antennen ,man kann die Dachantennen weiter benutzen ,es gibt aber auch Zimmerantennen .Am besten im TV Fachgeschäft sich erkundigen ,welche Antenne in deinem Gebiet benötigt wird ,weil es davon Abhängig ist wo der nächste Sendemast ist. Bei einigen TV Empfänger für den PC sind Antennen mit dabei ,meist die USB Geräte.Zu deiner letzten Frage ,wenn du Kabelanschluss hast ,kannst du die HVR dort auch anschliessen und du kannst die Kabelkanäle Empfangen ,wenn du DBV-T sehen willst brauchst du dann eine Dach- oder Zimmerantenne .
     
  7. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Und wenn du günstig wohnst, reicht für DVB-T auch eine Kupferleitung von einem Meter Länge als Antenne. Konnte es kürzlich so installieren. Alle Sender in bester Qualität. Allerdings in Hamburg.
    Gruß Eljot
     
  8. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    Noch etwas. DVB T ist bereits digital und muss nicht mehr umgewandelt werden, falls du doch aufnahmen machen willst. beim kabelempfang muss der decoder (meist softwarebasiert) die signale erst umrechnen. nicht zur darstellung, aber zum speichern in mpeg 2. dazu brauchst du allerdings auch einen rechner mit mindestens 1 GHz (mehr empfolen und das zu recht) und 512 MB Arbeitsspeicher.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen