1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hab nicht mehr ganz den Durchblick...

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von xtrawurst, 2. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. xtrawurst

    xtrawurst Byte

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    15
    Also, da ich in letzter Zeit nicht mehr so die Fachzeitschriften gelesen habe und auch andere Sachen zu tun hatte, bin ich nicht mehr so gut informiert in Sachen Hardware, daher ein paar Fragen an euch Kenner und Könner:bet:

    -> Was bedeutet FSB533 bzw. FSB800 für Intel-Prozessoren? (das gibts ja nicht auf Mainboards für AMD, oder?)
    -Was ist der technische Unterschied?
    -Der FSB taktet ja nicht wirklich mit vollen 533 bzw. 800 MHz, oder?
    -Welche bekannten Chipsätze sind damit ausgestattet?
    -Passen für beide Chipsätze alle P4, auch die mit HT?
    -Was für Speicher brauch ich dafür?
    -und das Wichtigste: Bin ich damit schneller wie mit AMD?


    ->Welche AMD Athlon XP Prozessoren haben welchen Kern, sind damit wie schnell und in welchem Verfahren gefertigt? (0,15 oder 0,13, etc..)


    ->Was für Sorten von DDR/DDR-2 RAM gibt es, für welche Mainboards/Prozessoren/Taktraten sind die gut und wie lauten die Bezeichnungen (PC133 für SD-RAM z.B.) ?


    ->Nicht so wichtig, aber was ist eigentlich aus Rambus-RAM für Intel CPUs geworden? (PC800 nannten die sich damals, oder?)


    ->Welche Geforce FX Modelle taugen was, und welche sind billig Zeug? (Früher waren die MX immer die Spar-Varianten, aber jetzt kenn ich mich nicht mehr aus!)
    -Analog dazu, wie schauts da mit den Radeon-Modellen von ATI aus?
    -Welche Radeon-Version war das noch mal, die man per Software auf ne 9700 "freischalten" konnte?


    ->Was sind Serial-ATA Festplatten?
    -Wo liegt der Unterschied zu normalen UDMA Platten?
    -Gibt es günstige Mainboards, die dafür Anschlüsse haben?


    Puhhh, das war jetz aber n haufen Zeug. Ich bin mir sicher, dass die meisten von euch die Fragen beantworten können, hoffe aber, dass ihr auch so viel Geduld mit mir habt. Soweit wars das auch schon, schonmal danke im Voraus,

    Xtrawurst
     
  2. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    xtrawurst,

    das klingt plausibel und ich glaube Dir gerne. War ein bißchen ein Schuß ins Blaue; so Schlingel gibt es nämlich auch. :o

    Dann warten wir mal, bis Du wieder Lexikon-Status hast, und löchern Dich dann auch mal. ;)
     
  3. xtrawurst

    xtrawurst Byte

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    15
    Danke für eure zahlreichen und detaillierten Antworten!

    @Kokomiko:
    Ehrlich gesagt bezweifle ich, daß xtrawurst das zumindest nicht teilweise schon bekannt ist
    richtig, aber nur die Namen und vielleicht ein paar Schlagworte. Ich wusste net was sich genauer darunter verbirgt.

    und er sich einen Sport draus macht, zu schauen, wie genau und richtig die Antworten auf seine Fragen sind
    Als hätt ich sonst nix zu tun...

    er fragt einfach ein bißchen zu gezielt, und weiß ja auch mehr als man vermutet, wie megatrand weiter oben schon bemerkt hat.
    Früher war ich eine Art wandelndes Lexikon in Sachen Chipsätze, Prozessoren, GraKas und deren Technologien aber in letzter Zeit hatte ich einfach weder Zeit noch Lust, die ganzen Fachblätter zu lesen und hab ein bisschen den Anschluss verloren. Nichtsdestotrotz briche ich aber ein gutes fundiertes Grundwissen mit in die Diskussion, das es mir ermöglicht, gezielt und nicht dumm zu fragen.

    Im übrigen findet man Antworten auf alle diese Fragen in Google
    Was findet man denn schon noch auf Google? Werbung, Werbung und Seiten, die garantiert nicht das enthalten, wonach man sucht. War früher echt mal gut, aber in letzter Zeit...

    man ist hier doch sonst nicht so zögerlich, das jemanden unter die Nase zu reiben, der (zu) viel fragt
    Wer nicht fragt, bleibt dumm!

    cya,
    Xtrawurst
     
  4. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Ehrlich gesagt bezweifle ich, daß xtrawurst das zumindest nicht teilweise schon bekannt ist, und er sich einen Sport draus macht, zu schauen, wie genau und richtig die Antworten auf seine Fragen sind ... er fragt einfach ein bißchen zu gezielt, und weiß ja auch mehr als man vermutet, wie megatrand weiter oben schon bemerkt hat.

    Im übrigen findet man Antworten auf alle diese Fragen in Google - man ist hier doch sonst nicht so zögerlich, das jemanden unter die Nase zu reiben, der (zu) viel fragt ... :confused:
     
  5. xtrawurst

    xtrawurst Byte

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    15
    Danke, das ist ja die reinste Informationsflut!

    ->weil die meisten Motherboard-Hersteller auf irgend eine klammheimliche Art die PAT auch beim Springdale freischalten
    -Wird da nicht die NorthBridge um 50% übertaktet (hab ich mal gehört)?


    ->Athlon FX, Athlon 64
    -Wo liegt der Unterschied?


    ->Mal ganz ehrlich: Würdet Ihr mir vom Preis-/Leistungsverhältnis zur Zeit eher zu einem Intel- oder AMD-System raten, oder ist es besser, man wartet jetzt auf die Neuen Athlon?

    cya,
    xtrawurst
     
  6. cumga1

    cumga1 Guest

    danke für die antwort.

    jetzt kenn ich mich da auch ein bisschen aus.
     
  7. cumga1

    cumga1 Guest

    mal ne kurze zwischenfrage:

    was bedeutet verfahren 0,13 oder 0,15 oder 0,18?
     
  8. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    ->Unterscheiden sich Palomino, Thoroughbred und Barton nur durch ihre Fertigungsgrößen (0,18 zu 0,13) oder gabs auch in der Architektur wesentliche Veränderungen?

    Barton hat 512 KB 2nd Level Cache, T-Bred nur 256. Palomino weiß ich nicht, wird aber auch höchstens 256 KB haben.

    ->Gibts inzwischen AMDs für 200 MHz realen FSB?

    Afaik ab XP 3000+ (Barton).

    ->Was wird AMDs nächster P4 HT Killer?

    Athlon FX, Athlon 64.

    -> quad pumped

    Bedeutet, daß pro FSB-Takt 4 und Leitung Bits übertragen werden
     
  9. xtrawurst

    xtrawurst Byte

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    15
    Danke erstmal für die Antworten!

    @ megatrend:
    ->Dann sind also alle P4 bis ausschl. 2,4 GHz 133 MHz FSBler und alle ab angesprochenem 2,4er mit 200 MHz FSB, richtig?

    ->Du sagst "quadpumped". Was ist das?

    ->Woher weisst Du jetzt, dass es zwei sind?
    Hatte ich so im Gefühl...:cool:

    ->Intel Canterwood (I875) sowie Intel Springdale (I865PE)
    I875 für FSB800 und I865PE für FSB533?

    ->heute eigentlich keine mehr... ausser einer mir bekannten Ausnahme bei http://www.radeon-shop.de (die Enhanced Edition)
    hört sich seeeehhhhhr gut an! Harrrrrr!

    @ alle:
    ->Unterscheiden sich Palomino, Thoroughbred und Barton nur durch ihre Fertigungsgrößen (0,18 zu 0,13) oder gabs auch in der Architektur wesentliche Veränderungen?

    ->Gibts inzwischen AMDs für 200 MHz realen FSB?

    ->Was wird AMDs nächster P4 HT Killer?

    cya,
    Xtrawurst
     
  10. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    megatrend,

    Ein paar Fragen hätte ich zu Deinem Traumcomputer (sehr schöne Zusammenstellung übrigens! :)):

    Warum ein T-Bred und kein Barton?

    Warum kein A7N8X Rev. 2?

    Warum keine Radeon 9700 pro?

    Als Budget-Soundkarte würde ich ein Terratec-Modell dem CL Live Player übrigens vorziehen.

    Als alternatives Gehäuse (bes. für Gamer) käme auch noch das Casetek 1018 in Frage. Es ist die Basis für das Xaser III-Gehäuse, sehr schick und ähnlich funktionell wie Chieftec 601. Allerdings ist es so neu, daß es noch gar nicht breit erhältlich ist (Frozen Silikon und Rogge Hardware Shop bieten es z.B. an).

    Ansonsten kann ich Deinem Vorschlag nur zustimmen.
     
  11. Athlon1

    Athlon1 ROM

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    7
    1. FSB 800 ist :rolleyes: schneller als 533
    533 = 133x4, 800= 200x4

    2. T.Bred As sind 0,15
    T.Bred Bs sind 0.13 micron alles AXPs

    3. DDRs gibts haufenweise guckst du @ geizhals von 266-500MHz

    4. Rambus ist so gut wie tot

    5. FX5200-5600 = billig

    FX 5800 & Ultra = zu laut

    FX 5900 ist gut ;)

    6. 9500 aber nur bestimmte revisionen und mit viel glück

    7. S-AtA ist eine neue anschlussart die schneller sein soll (derzeit fast kein unterschied), und wesentlich kleinere kabel verwendet

    8. MSI KT4 Ultra gibts so um ? 100 mit S-ATA bringt aber imho net viel

    soda ich hoff ich konte dir a bissl helfen, :)
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Original geschrieben von Kokomiko
    megatrend,

    Ein paar Fragen hätte ich zu Deinem Traumcomputer (sehr schöne Zusammenstellung übrigens! :)):

    Warum ein T-Bred und kein Barton?

    Die Bartons haben zwar mehr Cache, aber mehr Cache bedeutet nur in bestimmten Fällen mehr Performance (z.B. bei Office-Anwendungen schenkt der Cache deutlich ein). Aber: wer braucht mehr Performance für Office bei den jetzigen 2-GHz-und-mehr-Prozessoren? Wohl niemand. Leider ist es so, dass grad an den Orten, wo man mehr Performance wünschte, der zusätzliche Cache wenig bis nichts einschenkt. Ein Athlon XP 2500+ kann schneller sein als ein Athlon XP 2200+ (der in etwa gleich schnell getaktet ist, muss aber nicht! Ein (Thoroughbred) XP 2600+ ist quasi immer schneller als ein XP 2200+... und in den meisten Fällen auch schneller als ein XP 2500+ (Barton). Die Bartons (XP 2800+, 3000+ und 3200+ sind vom Preis-/Leistungsverhältnis deutlich schlechter als eben ein XP 2600+, d.h. Du bezahlst beim XP 2600+ deutlich weniger pro MHz als bei den höher getakteten Positionen (wobei der XP 2700+ Thoroughbred auch langsam an Interesse gewinnen dürfte). Kommt hinzu, dass für Gamer je längers je mehr die Grafikkarte 'matchentscheidend' ist und der Prozessor eher zweitrangig (wobei dieser natürlich auch nicht grad grottenlahm sein sollte). Einzig bei Rollenspielen ist der Prozi noch relativ wichtig, weil dort viel im Hintergrund gerechnet wird. Ansonsten ist vielmehr die GraKa-Power entscheidend.[/B]

    Warum kein A7N8X Rev. 2?


    Weil der Service von Asus ziemlich besch****en ist. Darum. Bislang kenne ich vom Asus-Kundenservice in Deutschland nur das Besetztzeichen. Selbst bei Mails empfiehlt es sich, nach USA oder Taiwan zu mailen, weil dort die Chance besteht, antwort zu kriegen. Ansonste wäre das Board in der Tat nicht schlecht. Es sei aber auch erwähnt, dass die Rev. 1 Kinderkrankheiten (z.B. sehr langsames booten) hatte, die andere Hersteller nicht hatten.[/B]

    Warum keine Radeon 9700 pro?


    Weil das Preis-/Leistungsverhältnis immer noch nicht sehr gut ist. Die Karte wäre als solche schon gut, aber die Radeon 9700 hat einfach das bessere Preis-/Leistungsverhältnis; sprich dort kriegst pro investierten ? mehr fps als bei der Pro-Version.
    Mein persönlicher Favorit ist die Radeon 9500 Gold Enhanced, welche getestet wurde, ob alle 8 Pipelines funzen und ob sich die Karte auf 9700-NonPro-Niveau hochtakten lässt. Die Karte ist im 9700er-Layout aufgebaut, hat ein 9700er-BIOS und hat auch schnellen Speicher... Kriegt man bei http://www.radeon-shop.de . Aber Achtung, die Enhanced-Edition nehmen! Auf der Karte wird (trotz übertaktens) Garantie gewährt.
    Was die schnelleren Grafikkarten anbelangt: erstens sind die mal sauteuer und es gibt wohl kaum ein Spiel, für das man ebendiese benötigt. Ein Auflösung von 1024 x 768 dürfte wohl in den allermeisten Fällen ausreichen; und es muss ja nicht unbedingt High Quality oder Ultra Quality sein (full details genügt). Mit so einer Highendkarte kaufst Du eigentlich Power für die nächste Spiele-Generation... und das zum Horror-Preis! Deshalb: mit einer Radeon 9700 Non-Pro oder einer Radeon 9500 Pro hast Du schöne Power zum fairen Preis!:D[/B]

    Als Budget-Soundkarte würde ich ein Terratec-Modell dem CL Live Player übrigens vorziehen.


    Da magst Du recht haben. Es gibt mit der Hercules Fortissimo ebenfalls eine sehr gute Soundkarte.
    Die eigentliche Budget-Alternative wäre Onboard-Sound (da sparst Du am meisten); und bei den neuesten Motherboards ist der Onboard-Sound doch absolut brauchbar. Wenn man etwas höhere Ansprüche hat, dann finde ich, dann sollte man schon grad zur Audigy 2 Player greifen, denn die hat wirklich Super-Sound und auch wirklich tolle Surround-Effekte. Ist zwar "nur" 5.1; aber lieber einen sehr guten 5.1-Sound als einen nur guten oder sogar mittelmässigen 6.1 oder 7.1-Sound. Man könnte auch argumentieren, dass fast jede einigermassen gute Soundkarte besser ist als Onboard-Sound.[/B]

    Als alternatives Gehäuse (bes. für Gamer) käme auch noch das Casetek 1018 in Frage. Es ist die Basis für das Xaser III-Gehäuse, sehr schick und ähnlich funktionell wie Chieftec 601. Allerdings ist es so neu, daß es noch gar nicht breit erhältlich ist (Frozen Silikon und Rogge Hardware Shop bieten es z.B. an).


    Danke für Deinen Hinweis. Xaser-Towers kenne ich; die vielen Lüfter finde ich übertrieben. Dass es das ganze auch normal / ohne Schickimicki gibt, ist für mich ein interessanter Hinweis.
    Was bei Chieftec stimmt, ist die bequeme Montage, die solide Bauweise, gute Durchlüftungsmöglichkeiten (inkl. Festplattenbelüftung) sowie die vielen Farben, in denen die Gehäuse erhältlich sind. Aber ich will nicht behaupten, dass es noch andere gute Gehäuse gibt... man kauft ja öfters neue Komponenten als neue Gehäuse. Habe bei mir zu hause 4 Gehäuse 'rumstehen'... das reicht für die allergrösste Not...;););):D:D[/B]

    Gruss,

    Karl
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Antwort: dies bedeutet eine Verkleinerung der Transistorgrösse.
    Die Vorteile davon:
    - die Schaltgeschwindigkeit schneller
    - der Stromverbrauch wird kleiner
    - sowie der Preis pro Schaltfunktion sinkt
    Nachteile:
    - je kleiner die Transistorgrösse, bzw. die Fertigungsstruktur, desto gigantischer die Investitionen (Enwicklungsaufwand). Mittlerweilen gehen diese Aufwände in die Milliarden. Es ist aber ein unaufhaltsamer Prozess (die Strukturverkleinerung). Bei Intel ist man mittlerweilen bei 0.09 angelangt (Prescott, der bald erscheinen soll).

    Gruss,

    Karl
     
  15. megatrend

    megatrend Guest

     
  16. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Kann mich meinem Vorredner anschliessen. Noch ein paar Ergänzungen:

    -Der FSB taktet ja nicht wirklich mit vollen 533 bzw. 800 MHz, oder?

    Nein, sondern mit 133 MHz, bzw. 200 MHzu quadpumped (= x 4, QDR)


    -Welche bekannten Chipsätze sind damit ausgestattet?

    Intel Canterwood (I875) sowie Intel Springdale (I865PE). Daneben gibt's noch Chipsätz evon SIS und VIA, welche ich aber nicht empfehlen möchte.


    -Passen für beide Chipsätze alle P4, auch die mit HT?

    Woher weisst Du jetzt, dass es zwei sind?;););)
    Ja, sie passen, auch mit HT; aber es empfiehlt sich, eine CPU mit FSB800 zu nehmen (P4-C, ab 2,4 GHz erhältlich).

    -Was für Speicher brauch ich dafür?

    Für eine CPU mit FSB800 empfiehlt sich dringendst, PC400-Speicher zu nehmen (Original Markenspeicher)

    -und das Wichtigste: Bin ich damit schneller wie mit AMD?

    Theoretisch ja. In Benchmarks: ja, ein bisschen. Praktisch: sehr wenig. Zudem ist AMD wesentlich günstiger (Preis/Leistungsverhältnis).

    ->Welche AMD Athlon XP Prozessoren haben welchen Kern, sind damit wie schnell und in welchem Verfahren gefertigt? (0,15 oder 0,13, etc..)

    AMD Athlon XP Palomino (0.18), Rating bis XP 2100+
    AMD Athlon XP Thoroughbred (0.13), Rating bis XP 2800+
    AMD Athlon XP Barton (0.13), Rating bis XP 3200+
    AMD Ahtlon XP Thorton (0.13), neu, eher low-end bis midrange

    ->Was für Sorten von DDR/DDR-2 RAM gibt es, für welche Mainboards/Prozessoren/Taktraten sind die gut und wie lauten die Bezeichnungen (PC133 für SD-RAM z.B.) ?

    Es gibt PC266, PC333 und PC400 RAM (alles DDR). DDR-2 ist zur Zeit noch nicht im Gebrauch, höchstens als Prototyp auf Grafikkarten)

    ->Nicht so wichtig, aber was ist eigentlich aus Rambus-RAM für Intel CPUs geworden? (PC800 nannten die sich damals, oder?)

    quasi gestorben. Ob XDR (Nachfolger von RDRAM) sich noch etablieren kann, ist völlig offen.

    ->Welche Geforce FX Modelle taugen was, und welche sind billig Zeug? (Früher waren die MX immer die Spar-Varianten, aber jetzt kenn ich mich nicht mehr aus!)

    Ausser der FX 5900 Ultra kann nVidia nur ehrfürchtig zu ATI aufschauen. BTW: FX 5900 Ultra kostet bestialisch viel...

    -Analog dazu, wie schauts da mit den Radeon-Modellen von ATI aus?

    Schon viel besser!:)

    -Welche Radeon-Version war das noch mal, die man per Software auf ne 9700 "freischalten" konnte?

    heute eigentlich keine mehr... ausser einer mir bekannten Ausnahme bei http://www.radeon-shop.de (die Enhanced Edition), die man garantiert bis 9700er-Niveau übertakten kann... z.Z. mein absoluter Favorit unter den GraKa's.

    ->Was sind Serial-ATA Festplatten?
    -Wo liegt der Unterschied zu normalen UDMA Platten?

    Bei Serial ATA sind mehr Geräte am Strang möglich. Allerdings finde ich z.Z. Serial ATA als überflüssig, ausser jemand möchte deutlich mehr als 250 GB Festplattenplatz.

    -Gibt es günstige Mainboards, die dafür Anschlüsse haben?

    Ist leider quasi immer mit Aufpreis verbunden. Zudem benötigen die Serial-ATA-Festplatten neue Stromanschlüsse, welche nur gewisse allerneuste Netzteile bieten. Ansonsten benötigt man ein Adapter.


    Puhhh, das war jetz aber n haufen Zeug. Ich bin mir sicher, dass die meisten von euch die Fragen beantworten können, hoffe aber, dass ihr auch so viel Geduld mit mir habt. Soweit wars das auch schon, schonmal danke im Voraus,


    Schau' Dir doch folgende Zusammenstellung an: http://www.8ung.at/iwannaknow/dreampc.htm

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen