1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Hacker unter Windows nachweisen ?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Online-Themen" wurde erstellt von CString, 31. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. CString

    CString ROM

    Hi,

    ist es mit einfach mitteln unter Windows ohne weitere Fremdprogramme
    möglich einen "Hacker", der über Port 139 verbunden war, nachträglich
    nachzuweisen ? Legt Win irgendwas an, das man zum auswerten nutzen kann?
    (z.B. Logfile?).

    Gruß

    CS
     
  2. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Hi,

    erstmal: Welches Windows verwendest Du?

    Zweitens: Hattest Du denn einen aktiven Dienst auf Port 139 laufen?

    Drittens: Wenn ja:

    Dann bist <B>ausschließlich DU S E L B S T</B> dafür verantwortlich, daß sich der Dienst installieren konnte und ausgeführt wurde (email unbekannter Herkunft /Anhang geöffnet etc.) !

    mfg ghostrider
    [Diese Nachricht wurde von ghost rider am 01.04.2003 | 13:19 geändert.]
     
  3. Bigfoot 2002

    Bigfoot 2002 Megabyte

    Hacker-Paranoia *g*
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Noch besser wäre es aber, den Port dicht zu machen. Und da braucht man im Fall von Port 139 nun wirklich keine Firewall und auch keine Desktopfirewall.
     
  5. Tuxman

    Tuxman Guest

    Nein, einen automatischen Portlogger hat Windoof meines Wissens nicht eingebaut. Aber nur so als Tipp: eine Firewall ist schon was feines... :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen