1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Hadware Identifizieren

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Storm88, 10. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Storm88

    Storm88 Byte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    37
    Hallo, :rolleyes:

    Ich habe einen PC der is ungefair n 3/4 jahr alt
    da er leider bloß 512 MB Arbeitsspeicher hat und ne ATI Radeon 9200 SE will ich den Arbeitsspeicher nochmal un 512 MB und ne ATI Radeon 9800 Pro reinbauen...

    Jetzt hätte ich aber noch gerne ein Programm wo ich sämtliche hardware wie Motherboard, Netzteil und alle anderen bauteile Identifizieren kann da ich nicht alles weiß was ich drin hab und wiviel es leistet...
    Wo kann ich sowas finden??? :confused:

    Wenn ich diese eingebaut hab hab ich schon 3 neue teile eingebaut ein freund von mir hat gesagt wenn man neue Teile in den Computer baut und dann formatiert muss man Windows neu Aktivieren :aua: auser man speichert eine bestimmte Datei wollte er mich verarschen oder muss ich echt was beachten??? :confused:

    Da ich das Handbuch meines PC's nicht mehr finde :aua: und ich bestimmt irgendwann noch mehr einbauen will müsste ich wissen wieviel meine nicht nachgerüstete hardware aushällt bzw. verarbeiten kann bzw. was ich vorher noch aufrüsten muss damit es andere bauteile verkraften kann nicht dass ich danach böse überraschungen erlebe :eek: wo kann ich sowas finden oder nachschauen??? :confused:

    Danke für die Antworten im Vorraus :bet:
    Mfg
    Storm
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.423
    eieiei ... :rolleyes:

    - für den Anfang: EverestHome

    - hilft aber nicht beim Netzteil, da musst Du die Kiste schon aufmachen und nachsehen (bei ´nem NoName-Teil am besten gleich die Ampere-Werte und combined Power notieren - wirst Du sicher nochmal brauchen ...)
    - ebenso beim CPU-Kühler

    - wenn Du die Kiste aber schon mal offen hast, kannst Du auch gleich den Speicher rausnehmen und ebenfalls nachsehen - am besten kaufst Du baugleichen vom selben Hersteller

    zum Aktivieren von Windows: keine Ahnung, brauch ich nicht ! :p

    Edit: das kommt davon, wenn man so lange Romane schreibt ... :aua:
     
  3. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Das hier (die Demo) > http://www.shareit.de/product.html?productid=223510&languageid=2 < ist gut. Trotz Demo macht er Dir eine fast komplette Auflistung Deiner Hardware, die Du sofort als Textdatei speichern kannst und immer zur Hand hast - eine hervorragende Gedächtnisstütze.
    Das mit dem Datei speichern und so ist richtig, war aber im letzten Jahrtausend und bezog sich nur auf die RC's (Release Candidates = Probierversionen) und ist heute obsolet. Da hat einer den Stand der Technik um locker zwei Jahre verschlafen.

    Im Übrigen stimme ich Scasi zu: RAM, CPU-Kühler und genaue (!) Netzteildaten muß man per Hand machen und braucht man sowieso alle zwei Tage, es lohnt sich, das Werkzeug einmal kurz auszupacken.
    Gruß :)
    Henner
     
  4. Storm88

    Storm88 Byte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    37
    Ok Danke hab alles runtergeladen und reingekauft.. und wie man sieht mein PC läuft und hat den neuen Arbeitsspeicher akzeptiert sonst währe ich jetzt nicht so glücklich... oder vieleicht könnte ich gar nimma Posten...

    Also nochmal danke für eure Hilfe
    Mfg
    Storm 88
     
  5. matuka

    matuka Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    85
    Hallo zusammen..

    ich weiss nich ob es jemand hier weis...

    also ich muss für ein netzwerk ein logonscript schreiben , indem auch eine hard- softwareinventarisierung enthalten ist.

    so weit so gut... die software ist ja kein problem ..(über regestry)

    aber bei der hardware wirds dann schon kniffelig.

    ich hab bislang lediglich die CPU via identifier identifizieren lassen können, sowie die NICs übers ipconfig..


    hat einer ne idee, wie ich über ne batch andere hardwarekomponenten rausfinden kann.. bin für jede idee dankbar :)


    gruß,

    matuka
     
  6. mkstoe

    mkstoe Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    285
    Schau Dir mal IPCompiler an!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen