Hänger bei großen Dateien

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Hannibal_Smith, 10. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Hi,

    wenn ich z.B. auf einer CD oder in einem Ordner auf der HD große exe-Dateien habe (andere hab ich nicht, also weiß ich nicht wie es sich bei anderen verhält), so ab 200MB, braucht Windows manchmal ein paar Minuten bis sich die Icons der Dateien aufgebaut haben und ich die Dateien starten kann. Bei CDs ist das noch extremer. Jetzt zur Kuriosität:
    Wenn ich das CD-Laufwerk freigebe und von einem anderen Rechner drauf zureife geht es sofort. Genau das Gleiche mit normalen Festplattenfreigaben. Soll ich meine Daten jetzt nur noch über Netzwerk lesen?


    Sascha
     
  2. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Also es ist jetzt erträglich.
    Vielen Dank euch.
     
  3. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Weiss nicht, ob bei Win XP die technischen Hintergründe dieselben sein können, wie bei Linux + XF86

    Da hat man nämlich die Möglichkeit, z.B. die Fortschrittsbalkenaktualisierung der Anwendung von 1 mal in 100 Tagen bis 100 000 mal pro Sekunde einzustellen.

    Wenn ich also ein grosses Listing im xterm von 2000 Dateien mache, wie z.B. ls in /usr/bin , und dann im Konqueror dasselbe Verzeichnis aufrufe, so sollten die Daten blitzschnell aus dem Speichercache erscheinen. In der Regel lastet dies aber die CPU nicht 100% aus und es dauert länger, als eigentlich möglich. Dies liegt also an beschränkter Hardwareausnutzung irgendwo in den Sockets oder den kiofile-Prozessen.

    Auch wenn ich eine Datei mit "öffnen mit" aufmache, habe ich nach dem Auswählen eine Verzögerung gegenüber dem Start per Mittelklick mit der einstellten Anwendung.


    Bei Windows ist das alles noch mehr miteinander verflochten und lässt sich für mich nicht in fifo-Puffern (first in, first out), Sockets, XF86 oder kio-Prozessen gliedern.

    Wenn da ein Bug drin ist, oder irgendwo im Registrywald was verstellt ist, können solche Probleme sicher auftreten.

    MfG
     
  4. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Ich hab nen AMD Athlon XP 2000+, Asus A7N266-C, neuestes Bios, Maxtor 80Gb mit 5400u/min und 768 MB PC266 Ram auf Cl2.5_3_3.
     
  5. $eewolf

    $eewolf Byte

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    10
    hi
    hatte neulich das gleiche problem

    ich weiß zwar nicht warum, aber nach änderungen im bios lief wieder alles normal.

    also award bios -> optimierte settings
    Speicher timing auf auto
    bios cache aus
    grafik bios aus
    spread auf 0,25
    was sonst noch genau weiß ich nicht mehr.
    und irgendwie glaube ich auch nicht daß es daran gelegen hat. aber danach kamen die Icons wieder prompt.
     
  6. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Wie schnell ist denn dein PC so?
     
  7. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Da liegt dann das Problem. Die neusten Spiele kommen meist nur für Windows raus und wenn überhaupt für Linux später.
    Aber eigentlich geht es hier ja um etwas anderes. Hat noch jemand ne Idee woran es noch liegen könnte, weil ohne Virenscanner geht es zwar deutlich schneler aber immernoch langsam.
     
  8. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Die kann man alle emulieren, ist aber viel langsamer als eine native Linuxversion (die meist schneller als bei WIndows ist).

    Ich emuliere keine Windowsgames, ich kaufe nur native Spiele und unterstütze keine Hersteller, die mich ausschliessen....


    htp://holarse.net
     
  9. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Was ist mit BF? Ich zock nur BF CS und Warcraft. Aber das den ganzen Tag.
     
  10. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Solange du artig MOHAA, UT2k3, SSAM usw. in Linuxversion installiert hast, geht das klar :-)

    http://www.s2games.com/savage/ ist der letzte Schrei für Linuxgamer :-)
     
  11. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Leider bin ich durch meine Zockerleidenschaft dran gebunden.
    Ansonsten hat Linux vorzug.
     
  12. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Ja, Windows ist für Doofe....

    Unter Linux brennt man eine ausführbare Datei mit beliebiger Endung und Executable-Flag auf CD und hat Ruhe.... (solange man nicht noexec in der fstab gesetzt hat)

    Soviel zum Bedienkomfort von Windows....

    MfG
     
  13. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Ich war im Kurzurlaub und kann mich erst jetzt wieder melden. Also der Virenscanner war schon sehr beteiligt. Den Indexdienst hatte ich deaktiviert. Daran liegst auch nicht.
     
  14. No Aloha

    No Aloha Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    724
    Die Dateien gehen ja nicht "kaputt" durch das Umbenennen. Den einzigen Nachteil, den dieses System mit sich bringt, ist, du mußt immer erst eine Datei von der CD herunterkopieren und kannst nichts direkt von CD aus installieren. Hm, wo ich das jetzt so schreibe, scheint mir das doch nicht so eine ausgereifte Idee zu sein - vergiss das besser schnell wieder. :D
     
  15. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Vielleicht hängt Dein Problem mit der permanenten Indizierung von Dateien unter XP zusammen.
    Versuch' doch mal, den Indexdienst abzuschalten und beobachte, was passiert.
     
  16. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Das ist auch ne Idee. Aber es sind Installationsarchive wo das dringend erforderlich ist.
     
  17. No Aloha

    No Aloha Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    724
    Du kannst dir auch so behelfen, daß du die Endungen der Dateien einfach löscht und wenn du eine entpacken willst, dann hängst du einfach wieder das ".exe" hinter dran. Dann mußt du den Scanner nicht ausschalten.
    Ich habe auch die eine oder andere Scheibe mit SFX Archive, die ich alle, vor dem Brennen, auf diese Weise vorbehandelt hatte.
     
  18. Hannibal_Smith

    Hannibal_Smith Kbyte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    462
    Es war der Virenscanner! Deswegen auch der ständige Festplattenzugriff. Also demnächst erst den Virescaner deaktivieren bevor ich die Dateien öffne.
    @ Manni: Ich hatte kein nForce2 Board aber trotzdem danke, war interessant.
    Danke an euch!

    Sascha
     
  19. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Das Problem Könnte evtl. mit diesem Artikel von Computerbase zusammenhängen (?):
    http://www.computerbase.de/news.php?id=4910

    Nach Installation des SP1 und wahrscheinlich im Zusammenhang mit Nforce2- und KT600-Boards soll das Problem auftreten.

    Mfg Manni
     
  20. No Aloha

    No Aloha Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    724
    Ich geh 'mal davon aus, daß es sich bei diesen Riesen-EXEn um SFX Archive handelt, oder? Könnte mir vorstellen, daß da ein Virenscanner die Finger im Spiel hat. Der entpackt die Dateien ja meist im TEMP Ordner zum Scannen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen