Haftung bei Hot Spot?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von JoJo1424, 21. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JoJo1424

    JoJo1424 Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Guten Abend!

    Ich betreibe ein Restaurant und möchte für die Kunden ein Wlan-Hotspot einrichten. Es gibt aber leider Menschen, die damit Mist bauen würden: Sachen bestellen und falsche Daten eingeben, sich auf kostenpflichtigen Seiten anmelden usw. Dann haben die Anbieter meine IP. Wer muss dann haften? Gibt es ein Gesetz oder ein Gerichtsurteil?

    Danke im Voraus!
     
  2. @ndi

    @ndi Megabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.302
    man kann mit irgendeinem programm solche sachen sperren (z.b. dass man sich wo anmeldet)
    ist bei uns in der schule so...
     
  3. JoJo1424

    JoJo1424 Byte

    Registriert seit:
    20. Mai 2006
    Beiträge:
    9
    Ok, aber dann kann man sich auch nicht irgendwo einloggen, oder?
     
  4. Fere

    Fere Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    402
    Gerichtsurteile kenn ich nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass du alles (oder zumindest einiges) in deiner Macht stehende tun musst, um solche Sachen zu unterbinden, etwa Rubriken wie Erotik oder so sperren (lassen).
    Einloggen auf normalen Seiten geht schon (amazon, ebay, gmx..)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen