Half Life 2: Abmahnung durch Verbraucherschutz erfolgreich

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von cheff, 14. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Und was haben die bisherigen Käufer davon?
     
  2. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Irgendwie ist das ja richtig -

    ABER

    in diesem und anderen Zusammenhängen kotzt micht die TYPISCH DEUTSCHE "Ich lege es mir hin, wie ich es gerade brauche" - Mentalität an. Alles wird mit unterschiedlichen Maßstäben bemessen.

    Steht auf einem Auto-Verkaufschild, mich zusätzlich bei einer Versicherung versichern muss, um das Auto fahren zu dürfen ?

    Steht auf einer Tüte Chips, daß ich Zähne brauche, um die Chips zu kauen ?

    ... :aua:
     
  3. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129


    erstens braucht man keine versicherung, um das auto fahren zu dürfen. ich kann damit ihne zulassung und versicherung auf meinem 100.000 qm grossen grundbesitz rumkurven.

    zweitens lassen sich die chips auch weich lutschen und runterschlucken.

    ironie beiseite. das sind dinge, die nimmt man schon mit der muttermilch auf.

    drittens war die online registrierung bei steam für als ISDN nutzer eine tortour! ein echter mangel. aber des game is halt zu geil und ich will (wollte) es spielen.
     
  4. MHJ

    MHJ Byte

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    ...finde die Entscheidung auch richtig das alles angegeben werden sollte, aber in diesem Fall kann wohl davon ausgegangen werden, das Valve das nicht böse gemeint hat, bzw. einfach fahrlässig war. Sie haben ja schließlich auch eingelenkt, warum sollten sie auch nicht? Vermutlich sind sie einfach nach der Premisse vorgegangen, da das Spiel im Vorfeld schon so stark promoted wurde, auch durch Zeitschriften ganz allein durch die News-Meldungen, das es bald erscheint, das sie davon ausgegangen sind, das müsse gar nicht erwähnt werden, da es eh jeder weiß.

    Hmmm, der Satz war etwas Anti-Deutsch, aber bin zu faul ihn zu editieren :D
     
  5. robert wegner

    robert wegner Byte

    Registriert seit:
    19. September 2004
    Beiträge:
    11
    Selten so einen Schwachsinn gelesen. Erstens ist das alles andere als typisch deutsch (man schaue mal in die USA zu dem Thema) und zweitens, was mich in diesem Zusammenhang echt ankotzt, sind Leute wie du, die an allem -egal wie positiv es auch sein mag- noch irgendwas zu kritisieren finden. Im Artikel könnte stehen, "xy hat sich spontan dazu entschlossen jedem Bundesbürger 50 Euro zu schenken" und so Hanseln wie du würden gleich brüllen "was, nur 50 Euro?" oder "was soll das? Sonst schenkt einem ja auch niemand was!"...etc.

    Hauptsache mal die Klappe aufgerissen...

    Ich weiss nicht ob das auch "typisch" deutsch ist, in jedem Fall ist es eine Haltung an der dieses Land krankt. Wenn man seine Aufmerksamkeit immer nur auf die negativen Dinge lenkt, sieht man irgendwann nämlich auch nur noch diese. Selbst wenn sie gar nicht da sind...

    rob
     
  6. Flex6

    Flex6 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    731
    richtig, es sollte schon darauf hingewiesen werden das Teile vom Programm fehlen und diese auch heruntergealden werden müssen um das Spiel oder Programm nutzen zu können, ein half-fan ist das egal, aber andere Leute stört das oder haben eben noch kein I-anschluß, außerdem sollte noch dazustehem wieviel geladen werden muß da ja das bei half ein etwas größer Teil ist, und denkt mal daran wer mit dem nächsten Windows alles noch nach was abfrägt , heute sind das nur einige Progs. in paar jahren wenn sich das durchgesetzt hat ist die Methode dann Standart

    Außerdem kann man da nicht schon valve oder den Staat/Telekom nach dem Kauf in einer gegend mit nur analog nach dem neuen antigesetz wegen diskriminierung oder ausgrenzung verklagen
     
  7. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
    Hallo,

    das man einen Internetanschluss braucht, schließt ja schon von vornherein die Leute aus die gerne Zocken, aber das nicht spielen können weil sie keinen Internetzugang haben und auch gar nicht haben wollen. Ich finde es schon herrlich wie nicht internetbenutzter von diesem Spiel ausgeschlossen werden. Ich meine man kann das Spiel auch spielen, aber dafür braucht man diese Gewissen Cracks, damit man es Lokal spielen kann, ohne Aktivierung, da sollte man aber schon ein bisschen Erfahrung haben, damit es funktioniert.

    Ich denke die Manager von Half Life sind hier ein bisschen zu weitgegangen!

    MfG

    Lord
     
  8. Wiupiuwiu

    Wiupiuwiu Kbyte

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    196
    Endlich geht jemand gegen diese Kundenverarsche vor. Dankeschön.
     
  9. dabinichschon

    dabinichschon Byte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    25
    Eine Unverschämtheit mit der Zwangsregistrierung. Aber solange es noch kritiklose Menschen gibt, die das Teil so kaufen, wird sich nichts an der Frechheit der Softwareschmiede ändern. Deren Preisgestaltung ist ohnehin bereits jenseits von gut und böse... . :aua: :aua: :aua: Der Verbraucher lässt sich halt alles bieten, zumindest in Deutschland, und die Politik spielt immer auf Seiten der Industrie mit...siehe Kopierschutz.
     
  10. schenke

    schenke Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    63
    wurde das spiel für blinde entwickelt, bloss weil es welche gibt? Was ist mit World of Warcraft? Soll Blizzard verklagt werden, weil es nicht offline gespielt werden kann? Einen Internetzugang kann man im Jahre 2005 wohl vorraussetzen! Wer keinen hat, muss damit leben, dass er nicht spielen kann.

    solange es leute gibt, die mit einem scheinbar gottgegeben recht jede scheibe in ihren dvd-toaster stecken, wird die industrie sich wehren.
     
  11. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242

    Nein, man muss immer noch bedenken, das die Mehrzahl der Bevölkerung kein Internetzugang hat, und da sollten erstmal die Voraussetungen geschaffen werden dafür, dann könntest du das damit rechtfertigen, das man damit leben muss wenn die Voraussetungen geschaffen wären.

    MfG

    Lord
     
  12. Wiupiuwiu

    Wiupiuwiu Kbyte

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    196
    Ausserdem ist es völlig unüblich dass man für ein Offline-Spiel eine Internetverbindung braucht.
     
  13. BigPapa

    BigPapa Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    12
    Sorry aber alle Leute die hier was von Internetzugang faseln, sollten sich nochmal den Artikel durchlesen oder auf die Verpackung sehen.
    Thema verfehlt, setzen, 6. Und das vom Internetzugang hier noch mehrere faseln, zeigt wo wirklich die Probleme in Deutschland sind. Keine Ahnung, aber faseln, debattieren... naja Pisa zeigt es ja.

    Es geht nicht um den Internetzugang, es geht um Valves eigene Steam Kacke die benötigt wird und man sich da registrieren muss. Denn wenn Steam mal wieder Aussetzer hat, nützt mir meine DSL-5000 Verbindung nix.
    Soviel auch zum Thema "Blinde"...
     
  14. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
    Und wir reden vom registrieren, wenn ein Mensch kein Internetzugang hat, aber das Spiel trotzallem spielen will. Ich denke du hast unsere Beiträge nicht gelesen, und in sachen Mitarbeit verdonner ich dich mal zu einem Mangelhaft.

    MfG

    Lord
     
  15. schenke

    schenke Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    63
    Gut ich habe mich ggf. etwas "falsch" ausgedrückt. Ihmo spricht nichts gegen eine Registrierung im Internet oder die Steam-Nutzung. Natürlich sollte eine solche Vorraussetzung auch als solche vernünftig kommuniziert werden und nicht unter fernerliefen abgehandelt werden.
    Aber: Sich zu beschweren, weil eine Sache eine Vorraussetzung hat, die man nicht erfüllen kann (in vielen fällen eher nicht erfüllen will) ist in meinen Augen übertrieben.
    Auch Behauptungen ála h2² ist sch*****, weil man Steam braucht, oder "Ich kaufe nie mehr was von Valve, weil die Steam haben ..." sind Schwarz-Weiss-Sehen und zeugen von kindlichem Gemüt.

    Trotzdem können wir uns einig sein, dass die Kombination Valve, Vivendi, Steam für viel Unmut gesorgt hat. Doch wenn es marktwirtschaftlich erfolgreich ist, und ehrliche Käufer nicht verarscht werden, wie bei hl² zweifelsfrei, zumindest teilweise, geschehen ist, dann werden sich solche Massnahmen in Zukunft durchsetzen. Auf Basis der Raupkopiererei die eher als Kavaliersdelikt betrachtet wird ist dies in meinen Augen auch ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn er teilweise misglückt ist.

    These: 50% der Leute die laut rumheulen wegen Steam hätten sich das Spiel trotzdem nie gekauft, sondern ne "Sicherheitskopie" von einem guten Kumpel aufbewahrt. ;)
     
  16. Smede

    Smede Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    11
    salve,

    ich denke doch eher das stream nur das medium für einen besseren Schutz vor den Raubkopierern darstellt. Diese ganze geschreibsel bzgl. Internetzwang und in- oder offline Spielen amüsiert mich dabei auch ein wenig :cool: Wenn auf der Verpackung steht: Internetverbindung erforderlich, erübridt sich doch jede weitere Diskussion zu dem Thema, oder würdet Ihr es verwerflich finden, wenn dort explizit ein T&L fähige Grafikkarte bei den Mindestvoraussetzungen gefordert wird, das Spiel aber partout mit der onboard Grafikengine eines (nich bös gemeint) Medion Notebooks mit shared Memory nicht funktioniert?

    Smede
     
  17. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Ich glaube kaum, dass die ganze Steam Kacke dafür gesorgt hat, Kopien zu verhindern. Mit der Variante, die es im Internet zu laden gibt, kann man problemlos online auf den Steam Servern zocken. Bestraft wurden doch nur die ehrlichen Käufer, weil ein entsprechender Mehraufwand gegeben ist.
    Was das Beispiel Warcraft und Half-Life angeht. MMORPG gegen Offline Single Ego Shooter. Fällt irgendwas daran auf?
     
  18. wizard20

    wizard20 Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    44
    da kenn ich noch so ne Geschichte.

    Hab mir von ACD Systems ACDSee 7.0 gekauft und installiert. Das hab ich (mit neuinstallation von Windows)3x getan, dann wurde mir die Aktivierung verweigert.

    zum einen steht auf der Verpackung nicht, dass eine Aktivierung notwendig ist
    und zum anderen steht dort schon gar nix von einer Internetverbdingung. Normalerweise geht man ja davon aus, dass ein Programm - installiert von einer CD - eine Vollversion ist. Es handelte sich dabei aber lediglich um die Testversion, die mit dem beigefügten Registriercode zur Vollversion wird. Und dies aber wiederrum erst dann geschieht, wenn eine Verbindung zum ACD Server hergestellt und die Daten verifiziert wurden.
    Durch die 3malige installationen hatte ich dann hinterher das Glück, bei ACD Systems in Kanada anrufen zu dürfen.
    Diese 3 Áktivierungen seien bedingung der Lizenz. Schön und gut, steht nur nirgends...



    Diejenigen, die sich vorher z.B. über HL² informiert haben, wussten sicher von dieser Aktivierungssystematik.
    Ist ja schön, dass Valve die illegale Verwendung ihrer Software unterbinden möchte. Diese Freischaltung aber auch als Bedingung für den Offline-Modus zu machen ist schon ziemlich übertrieben.

    Dazu muss man sich aber immer noch über einen Account einloggen. Valve ist net Blöd. Gleich an den ersten Tagen wurden diverse accounts gelöscht, auf denen sich hunderte User eingeloggt hatten.
     
  19. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Einen Account kann jeder anlegen, auch ohne den Kauf von Half Life respektive Counter-Strike. Gesperrt wurden nur diejenigen, die sich versucht haben, über den selben Account einzuloggen, was natürlich selten dämlich ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen