1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Haltbarkeit der Tinte?

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von NF, 23. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. NF

    NF Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    220
    Hallo,

    Ich hatte neuerdings Riesenärger mit meinem Epson Stylus Color 600 (zugegeben etwas betagt) Erst fiel eine Schwarz teilweise aus, dann ganz. Reinigungsvorgang brachte nichts (ausser Patrone leeren..), aber nach dem Austausch der Patrone ging es wieder (nach 5maligem Reinigen).
    Nun hatte ich nochmal das gleiche Problem mit Farbe, dachte aber nicht, es könne an der Patrone liegen, da sie ziemlich neu war.
    Ich habe den ganzen Drucker also auseinandergebaut (wirklich frustrierend und schwierig, besonders das Wiederzusammenbauen (-: ) um an den Druckkopf zu kommen. An den Düsen war zumindest oberflächlich nichts, un in Isopropylalkohol wollte ich ihn auch nicht tauchen, da im Druckkopf auch Elektronik ist (kann man das wirklich machen, verträgt die Elektronik denn so etwas?)

    Also wieder zusammenbauen und doch noch mit neuer Patrone versuchen - und siehe da es klappt!

    Ich habe Pelikan-Patronen und hatte bisher noch NIE solche Probleme.
    Woran liegt das wohl?

    -Ist es die Haltbarkeit (Ich hatte die Patronen wohl schon 6 Monate bereitliegen)? Wenn ja, warum gibt Pelikan dann kein Haltbarkeitsdatum an?Schliesslich können die Patronen ja auch lange beim Händler rumgelegen haben. Wie lang sind Patronen überhaupt haltbar?

    -Liegts vielleicht an der Hitze? Laut Packung dürfen 32°C nicht überschritten werden. Da war ich neuerdings ziemlich nah dran, obwohl noch unter 30.

    -Oder ist der Drucker schon so alt, dass er mit frischer Patrone gut läuft und dann später versagt, sobald sie nur noch halb voll ist?

    -Vielleicht baut ja auch Pelikan neuerdings nur noch Schrott...

    Ich bin gespannt, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder die eine oder andere Frage klären kann.

    Grüsse.

    N. Foehringer
     
  2. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    kann über pelikan nix sagen,da ich es nie verwendet habe.meist hab ich mir nachfüllsätze auf Computerbörsen besorgt,die auch ohne Probleme funktionierten.Ich weiß allerdings nicht,ob Epson auch nachfüllbar sind....
    leider bekomme ich hier keine Pelikantinte......
     
  3. NF

    NF Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    220
    Mit HP fährst Du sicher besser, da ohnehin der Druckkopf jedesmal ausgetauscht wird. Bei Epson sind verstopfte Düsen aber selbst mit Originaltinte an der Tagesordnung.
    Bei HP ist, falls ich mich nicht täusche, so, dass Pelikan ein System hat, bei dem nur der Tintentank ausgetauscht wird und der Druckkopf mehrmals herhalten muss-was natürlich eher zu Problemen führen kann.

    Sonst ist Pelikan aber durchaus nicht so schlecht, oder? Man müsste doch auch noch gute Tinte herstellen können, ohne 30-40 EUR pro Patrone zu verlangen...
     
  4. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    Pelikan gehört zu den Billiganbietern,die nur Ware zweiter Wahl anbieten.Diese ist meist an den Specs nur knapp gescheitert.Möglicherweise ist die Patrone durch die lagerung eingetrocknet.......
    ich habe mittlerweile schon so oft Probleme mit diesen minderwertigen Patronen ,daß ich wieder zu den Originalen zurückgegangen bin (habe einen HP900er).hatte im März von einem anbieter refurbished Patronen gekauft.die schwarze gab schon nach einer woche auf,die farbige nach 4 wochen.......
    einzig alleine die nachgefüllte läuft jetzt noch.....

    möglichweise hast du aber eine überlagerte Patrone erwischt,Pech gehabt......
    HP gibt wenigstens 1 Jahr garantie und hat ein Verfallsdatum drauf,wie es mit Epson ist,weiß ich nicht.
    Ich weiß nur,Epson macht häufiger Probleme........
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen