1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Haltbarkeit Festplatten bei Lagerung

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von _sid_, 6. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    Hallo zusammen,

    ich sichere seit einiger Zeit Daten auf DVDs. Ziemlicher Unsinn eigentlich, musst ich mir sagen... Da man DVDs relativ oft umkopieren muss und es mittlerweile 70 DVDs sind, reichts mir jetzt schon.

    Nun dacht ich mir, dass Harddisks eigentlich viel besser geeignet wären. Das heisst ich würde die Harddisks extern über USB anschliessen und füllen mit Daten (kein dauerhafter Zugriff) und dann schön verpackt wegschliessen und nur bei Bedarf zur Hand nehmen.

    Weiss jemand, wie lange Harddisks nach dieser Methode brauchbar wären?
    Ich weiss, dass ich das nicht mit Harddisks machen kann, die rund um die Uhr in Betrieb sind. Es wären also ganz neue Platten.

    Grüsslein
    sid
     
  2. Indako

    Indako Kbyte

    Registriert seit:
    23. März 2003
    Beiträge:
    208
    Hallo

    Also DVDs halten in der regel länger als eine Festplatte. Dabei ist die Gefahr die von Magnetfeldern kommt noch die geringste. Die Größere Gefahr ist ein Elektronikschaden der immer mal auftreten kann, egal wie alt die Platte ist. Deshalb ist sie nicht als Hauptbackup geeignet, allerdings sicher sehr gut für Zwischenbackups der Hauptfestplatte. Denn die Wahrscheinlichkeit, das die Hauptfestplatte und die Backupplatte gleichzeitig kaputt gehen ist sicher gering. Außer man macht sein Backup gerade bei Gewitter.


    Indako
     
  3. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Eine neue Maxtor hielt 1/2 Jahr, eine neue IBM 2 Jahre und 2 wochen :mad:,
    eine kleine Seagate löppt im Drittrechner bereits seit mehreren Jahren ...

    Eine wirkliche Haltbarkeitsgarantie wird dir niemand geben können;
    überwiegend Glückssache und es kommt natürlich auch darauf an, wieviel Stunden pro Tag die Pladde rennen muß.
     
  4. weisauchnix

    weisauchnix ROM

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    Ist ja seltsam, ich hab immer auf die 2. Festplatte gesichert die im PC steckt, bis mir ein Fachmann sagte ich soll das lieber auf CD oder DVD tun. Jetzt les ich das ist auch nicht gut. Ja was denn nun und wieso sollte man DVDs öfter umkopieren :confused:
    Und wenn die 2.Platte nur Sicherungen enthält, gibt es eine Möglichkeit die im Rechner abzuschalten und nur zum Sichern zu starten. Sonst läuft die auch ständig und hält am Ende auch nicht länger.

    Grüße aus Sachsen
     
  5. timbo16

    timbo16 Kbyte

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    216
    Eine Backupfestplatte sollte wirklich nur zum sichern am System hängen. Also entweder eine externe über USB2 oder Firewire, oder eine interne immer nur zum sichern einbauen. Oder zumindest die Stromversorgung immer nach dem Scihern abstecken. Natürlich nicht im laufenden Betrieb, sonst sind die Daten evtl. futsch.
     
  6. weisauchnix

    weisauchnix ROM

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    3
    @ timbo 16


    ja danke, nur ist es nervig immer im PC rumzustöpseln. Bei mir ist der eigentlich immer zugeschraubt. Gibts da keinen Schalter oder ein Schalterkabel zum zwischenstecken oder was Softwaremäßiges? Gibt doch sonst allen Sch.... Und wie ist das mit sichern auf DVD, müssen die wirklich ab und zu umkopiert werden? Ich hatte eigentlich vor DVD RW zu nehmen für die allerletzte Rettung.

    schöne Grüße
     
  7. Indako

    Indako Kbyte

    Registriert seit:
    23. März 2003
    Beiträge:
    208
    Hallo

    Alles hängt natürlich immer davon ab, wie wichtig die Daten für dich sind, bzw. insbesondere bei Firmen, was an Kosten und Verlusten entsteht, wenn auf die Daten nicht zugegriffen werden kann.

    Normalerweise bleibt die zweite Festplatte im System, da im Idealfall neue Daten sofort gesichert werden. Dies geht mit entsprechenden Programmen automatisch.

    Wenn du nur wennige Daten hast, dann reicht für dich auch zwei DVD-RWs zur Datensicherung aus. Nur Wichtig beim Brennprogramm die Datebprüfung nach dem Brennen einschalten. Dabei abwechselnd die beiden DVDs benutzen, so steht beim Brennfehler die alte noch zur verfügung.

    Die Haltbarkeit von 100 Jahren gilt nur für gepresste CDs und DVDs, nicht für die Selbstgebrannten. Die halten leider, je nach Qualität der Rohlinge und Brenner gerade mal 3 bis 10 Jahre, selbst bei Optimaler Lagerung.Verbindliche Angaben gibt es leider nicht. Schon ein falscher CD-Stift oder Aufkleber und sie sind schon früher Fehlerhaft. deshalb immer zwei Kopien am besten auf Medien verschiedener Hersteller, und sobald eins davon nicht mehr lesbar ist, eine neue Kopie.

    Allerdings, da es CDs und DVDs zum selber brennen noch nicht so lange gibt, fehlen natürlich Echte Erfahrungen. Und dann stellt sich natürlich die Frage, wer kann in zehn Jahren noch CDs lesen ( wie z.B. 5,25 Zoll Disketten). Das weiß keiner.

    Indako
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen