Handy-Abzocke: Gesetzesentwurf zum Schutz der Kunden beschlossen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von derupsi, 3. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Dazu brauchts ein Gesetz? :confused: Die Lösung ist eigentlich ganz einfach und wurde jedem Menschen mit in die Wiege gelegt:
    Hirn! :volldoll: Und wenn man das dann einfach mal verwendet, haben die SMS-"Abzocker" keine Kundschaft mehr.... denn jeder weiss, was es kostet! :aua: Im Gegensatz zu Dialern, die heimlich installiert werden, stehen die Preise immer in der Werbung. :schlafen:
     
  2. rdmuel

    rdmuel Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2000
    Beiträge:
    76
    Die Preise stehen zwar dort, aber zum einen sehr klein, und zum anderen viel zu kurz um es lesen zu können.
    Vorallem, wenn man durch zB das bescheuerte Gezwitscher abgelenkt wird...

    *Tötet Sweety*
     
  3. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    *Hirn*
    Ist etwas, was man anschmeissen sollte, bevor man ein Posting abgibt.

    Bei den Kidd`s ist es einfach "Trenndy " , das neuste klingellogo (*Tötet Sweety* schliesse ich mich an :D ) zu besitzen um dazu zu gehören.
    Glücklicherweise besitzen die meisten von ihnen eine Repaidkarte die einmal im monat (oder auch alle 14 tage) von den Eltern aufgeladen werden, Bzw der Spass über das Taschengeld finanziert wird.
    An das neuste vom neusten zu gelangen ist Dank der Fernsehrwerbung, Zeitschriften und Radio relatief einfach geworden.
    Fernsehn : Der klingelton, das Logo Pfeift und Quitscht, Hüpft und Springt, versprochen wird 1.89? pro Download. Riesengroß das Logo, 1.89? Blinkt und darunter einen winzig kleinen Schriftzug, den man ohne Lupe nicht mal richtig lesen kann.
     
  4. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Zeitschrift: das gleiche ohne Blinken und Lärm, aber zurechtgeschnitten auf diese Altersgruppe. Ebenfalls das kleingedruckte so klein, ja, man kann sogar sagen "unscharf" . Beabsichtigt ? Nee, ein Druckfehler ... mit sicherheit . Grrr

    Schuldenfalle SMS: Du trittst in was ein, Cool formuliert ein muss für alle die ein Handy haben.

    Alles hat jedenfalls eines gemeinsam. Der Download eines klingeltones hat noch ein nettes anhängsel im Ärmel, nämlich ein Vertrag der schwer wieder zu Kündigen ist. Schuld sind wie immer die Eltern... verletzung der aufsichtspflicht, selber schuld blah, blah blah ...

    Da beführworte ich doch die Änderungen der Gesetze zum eigenen Selbstschutz der Kidds und deren Eltern.

    @derupsi : Apropo Hirn ! Warst du gerade Gassi, wo das verteilt wurde ? :totlach:


    Gruß Red
     
  5. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    @Red Zet: wenn man sonst nichts wirkliches zu sagen hat, dann halt wenigstens unter der Gürtellinie....

    Jeder dieser "armen armen Kids" weiss, was es kostet und dass sie meist ein Abo abschliessen... aber das ist ihnen in der Regel egal, da ja Mama und Papa im Zweifel das Scheckbuch zücken... und die überhöhte Rechnung schlussendlich bezahlen. Und denkst du wirklich, dass sich auch nur ein Teenie von einem "Vertrags"-SMS (oder wie auch immer man das nennen will) abschrecken lässt? Das wird per OK weggeklickt und weiter gehts. Genauso wie viele Hirnlose auf Webpages OK eingeben und sich damit per InternetExplorer (man macht sich ja keine Gedanken mit was man surft) nen Dialer installieren....

    Dir auch alles Liebe und Gute :merci:
     
  6. Komma1

    Komma1 ROM

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    6
    Hallo Leute,
    um die betrügerische Abzockerei zu beenden sollten alle hergehen und die Einzugsermächtigung für den Telefonanbieter widerrufen und auf eine Rechnung bestehen.
    Sollten auf der Rechnung solche Gängsterstückchen dann als Rechnungsbetrag aufgeführt werden, diesen einfach von der normalen Rechnung abziehen und nicht bezahlen.
    Wenn wir alle so in gleicher Weise verfahren, wäre das Problem bald gelöst. Dann kämen von unseren Telefonanbietern, die ja ganz feste an diesen Betrügereien mitverdienen, nicht mehr diese unverschämten Antworten: "man möge sich mit dem Anbieter -Betrüger- selbst in Verbindung setzen".
    Also Leute, wehrt euch!!!!!
    Gruß N.
     
  7. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Bla, bla, bla. Erstens: mal ein bissel spät. Zweitens: zu diesen "Gangsterstückchen" gehören immer zwei dazu - und da bist du ja offensichtlich mittendrin :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen